TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > News & Hilfen > Kaufberatung > Komplett-PCs, Konfigurationen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.05.2019, 13:46   #1 (permalink)
Neuling
 

Registriert seit: 04.05.2019
Beiträge: 4

Aluminimum befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Beitrag Kleiner/leistungsfähiger/leiser Non-Gaming-PC

Hallo allerseits,

nach vielen Jahren überlege ich, ob ein neuer Rechner angeschafft werden soll, habe mir folgende Konfiguration zusammengestellt:

https://www.mindfactory.de/shopping_...67a23c13509d13

Ziel ist ein kleiner, schneller und möglichst leiser Rechner mit Leistungsreserven für die Zukunft. Stromverbrauch sollte nicht exzessiv sein. Für das Einsatzgebiet (Programmieren, Surfen, Office, Audio, KEIN Gaming) sind Prozessor und RAM überdimensioniert, die Konfiguration soll aber zukunftssicher sein. Preis sollte unter 2000 bleiben.

Konkrete Fragen:
- Noctua NH-U12A habe ich aus Platzgründen ausgewählt, der Lüfter gilt ja als überteuert. Gibt es da eine vernüftige Alternative? (Case bietet 165 mm Höhe, wg. HD-Cages bleibt eine max. Tiefe bis 135 mm, mit dem eigentlich favorisierten NH-D15S wirds da etwas eng...)

- gibt es andere Komponenten in der Zusammenstellung, die man ersetzen sollte?

- wäre der Austausch der Case-Fans beim FractalDesign Node 304 sinnvoll oder übertrieben, hinsichtlich Geräuschkulisse und Kühlung?

- Zusammenbau bei Mindfactory empfehlenswert? Muss man mit dem Einbau von Rückläuferware/B-Ware rechnen? Lieber selber zusammenbauen (hab ich allerdings noch nie gemacht)?

Besten Dank für jegliche Hilfe!
Aluminimum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2019, 14:45   #2 (permalink)
PC Schrauber
 
Benutzerbild von sachsenlok
 

Registriert seit: 13.05.2016
Beiträge: 101

sachsenlok befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Kleiner/leistungsfähiger/leiser Non-Gaming-PC

Hallo

für mich persönlich ist der Hauptfehler an der Konfig auf Intel zu gehen, denn die sind einfach überteuert und können nicht mehr wie AMD (teils auch schlechter, abhängig vom Anwendungsgebiet)

ich hätte hier maln Vorschlag wie ich den bauen würde:

Board: ASUS (Wenn es scho Asus sein soll) Strix B450-I Gaming 138,92 bei MF
CPU: AMD Ryzen 5 2400G (mit eingebauter GPU) oder 2600 (ohne iGPU) ca. 160€
Ryzen5 2400G = 124,90€ MF/147,90€
RAM: GSkill Kit mit Samsung B-Diem F4-3200C16D-32GTZRX 223,92 bei MF
Case: Fractal Design Core 500 51,92€ bei MF
SSD: kannste beibehalten
PSU: ein Bequiet vielleicht? bspw. SFX-L Power 500W ab 99,90€, könnte man aber auch bestimmt noch besser lösen.
HDD: kann man auch lassen
Tastatur: Logitech G910 102,90€ bei MF
Maus: kann man auch lassen


das sind dann 1063,94€ mit den anderen Komponenten die bleiben könnten. Versandkosten hier nicht eingerechnet. Die Rechnung basiert auf dem Ryzen 5 2400G mit integrierter Vega Grafikeinheit
beim ryzen 5 2600 wären es zusätzlich 160,90€, da eine Grafikkarte dazu kommt bspw. die Sapphire Pulse RX570 für 137,90€ bei MF.


just my 2 cent



grüße Johannes
sachsenlok ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2019, 16:10   #3 (permalink)
Neuling
 

Registriert seit: 04.05.2019
Beiträge: 4

Aluminimum befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Kleiner/leistungsfähiger/leiser Non-Gaming-PC

Hallo Johannes,

danke für Deine Vorschläge.

Ja, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei AMD traditionell besser. Ürsprünglich war auch ein AMD geplant, hatte das dann in einer "******-drauf"-Laune dann spontan geändert. Muß ich noch drüber nachdenken, zumal die Preise demnächst mit dem Release vom Ryzen 3000 nochmal nach unten gehen dürften und Intel darauf reagieren muss.

Den Node 304 möchte ich unbedingt im Build belassen, da meiner Meinung nach ein sehr schöner schlichter Case. Der Node 500 ist ähnlich, mir aber zu "eckig". Der externe 5.25 Schacht ist auch nicht so mein Ding, hätte ich keine Verwendung für.

Das Netzteil von Bequiet werde ich mir mal ansehen. Corsair und Bequiet liegen aber wahrscheinlch ziemlich auf gleicher Höhe.

Gruß
Aluminimum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2019, 17:15   #4 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von Killerpixel
 

Registriert seit: 01.01.2007
Beiträge: 11.356

Killerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Kleiner/leistungsfähiger/leiser Non-Gaming-PC

Da ist natürlich ne ganz ordentliche Diskrepanz drin.

9900K auf ITX ist ne Hausnummer, da wirste bei AMD definitv NICHTS finden, was da rankommt. Wenn du die Power in dem Formfaktor wirklich brauchst (wofür?!) dann ist das alternativlos.

Ansonsten hauptsächlich Kleinigkeiten.

Muss es bei der HDD wirklich ne Black sein? Ne WD Blue mit gleicher Kapazität kostet ein Drittel. Dann lieber das da gesparte Geld in die nächstgrößere SSD investieren, wenn da irgendwie mit größeren Dateien hantiert werden soll.

Maus und Tastatur sind Geschmackssache, aber den Preis für die Tastatur find ich gesalzen. Die Schalter sind ohnehin Cherry, also kein Merkmal und sonst bietet das Teil nich wirklich was...das bekommst auch in günstigeren Modellen.

Ansonsten denk ich passt das. Ja, der Noctua ist teuer, aber auch Spitzenklasse. Und bei der Wuchtbrumme an CPU in dem Mini-Case sollte der Kühler das absolute letzte sein, an dem du sparst.
Das Motto der Minensucher: Wer suchet, der findet. Wer drauftritt verschwindet.

Killerpixel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2019, 19:58   #5 (permalink)
Neuling
 

Registriert seit: 04.05.2019
Beiträge: 4

Aluminimum befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Kleiner/leistungsfähiger/leiser Non-Gaming-PC

Hi Killerpixel,

danke für Deine Einschätzung. Wie gesagt, über den Prozessor denke ich noch nach. Ich habe mir länger keinen Computer mehr gekauft und unterschätze den Fortschritt vielleicht etwas. Ich möchte halt jeden Flaschenhals vermeiden, jetzt und in 5 Jahren. Erfahrungsgemäß passen sich die Ansprüche der Software an die Hardware schneller an, als einem lieb ist.

Mit der HDD hast Du wahrscheinlich Recht..da schaue ich nochmal.

An der Tastatur gefällt mir das schlichte elegante Design, die guten Schreibeigenschaften, die Mediasteuerung mit Lautstärkerrad und der integrierte USB 3.0 Hub. Habe auch nach Alternativen gesucht, man findet aber praktisch nur noch Gamingtastaturen. Die finde ich optisch nicht so ansprechend, das ganze RGB-Geblinke is not my thing.

Gruß
Aluminimum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2019, 20:50   #6 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von Killerpixel
 

Registriert seit: 01.01.2007
Beiträge: 11.356

Killerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz seinKillerpixel kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Kleiner/leistungsfähiger/leiser Non-Gaming-PC

Es spricht erstmal nichts ausdrücklich gegen die CPU, außer vielleicht dass es dann doch recht toasty im Case wird. Aber das ändert sich auch mit nem Ryzen nicht, wenn das Gehäuse das gleiche bleibt (und Sockel TR4, also Threadripper, gibts nicht ITX)

Damit hast du auf jeden Fall lange Ruhe, was die Leistung angeht, das stimmt schon. Aber ohne deinen genauen Anwendungsbereich zu kennen.....

Auf welchem Level reden wie hier in Sachen Coding bzw. Audio- und Bildbearbeitung? Um den 9900k auch nur annähernd auszulasten, muss man da schon sehr viel machen.

Andererseits aber auch bedenken: ne integrierte GPU ist hier meiner Meinung nach Pflicht und damit bist du bei AMD auf maximal den Ryzen 2400 beschränkt, das ist dann schon ein ordentlicher Spagat zum jetzt gewählten und ne komplett andere Leistungsklasse.
Killerpixel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2019, 23:28   #7 (permalink)
Neuling
 

Registriert seit: 04.05.2019
Beiträge: 4

Aluminimum befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Kleiner/leistungsfähiger/leiser Non-Gaming-PC

Es gibt da ein Zusammenbauvideo, das mich betreffend Temperatur und Geräuschentwicklung zuversichtlich sein lässt:

https://www.youtube.com/watch?v=f1GWkZS4Syg

Die Konfiguration ist fast identisch (Node 304 + i9 9990K + ASRock Z390 PHANTOM GAMING-ITX/AC + Noctua NH-U14S), der baut außerdem noch eine EVGA GeForce GTX 1080 Ti FTW3 ein. Zusammenbau dauert bei dem 25 Minuten. Angeblich keine Temperaturprobleme und alles schön leise, kein Throttling.

Der Case wäre glaube ich auch für einen SFF-Gaming-PC durchaus geeignet, da man trotz relativ kleinen Abmessungen dennoch Tower-Lüfter, lange Grafikkarten und bis 6 Laufwerke einbauen kann...
Aluminimum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2019, 08:26   #8 (permalink)
IT-Pro aus Leidenschaft
 
Benutzerbild von Joshua
 

Registriert seit: 28.10.2002
Beiträge: 1.434

Joshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekannt

Standard AW: Kleiner/leistungsfähiger/leiser Non-Gaming-PC

Moin.
Zitat:
Zitat von Aluminimum Beitrag anzeigen
[…]Ziel ist ein kleiner, schneller und möglichst leiser Rechner mit Leistungsreserven für die Zukunft.[…]
Die Quadratur des Kreises.
Definiere bitte mal "Leistungsreserven" - wenn du dir heute nen Standard-Office-PC "von der Stange" kaufst, wird der auch in Zukunft niemals zur CAD-Workstation oder zur Zocker-Maschine werden (können).

Was verstehst du unter "Audio" bei der Nutzung? Schneidest du Musik mit professioneller Software oder konsumierst du nur?

Imho sind die Komponenten, die du da zusammengeklickt hast, oversized für den geschilderten Einsatzzweck. Da würde es auch ein 2-Core Intel Pentium mit 8GB RAM und OnBoard-Graka tun, was den Preis irgendwie halbieren würde... Schon mal die c't Bauvorschläge überflogen?

Cheers,
Joshua
select * from USERS where IQ > 60
0 rows returned.
Joshua ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Exit (05.05.2019)
Alt 08.05.2019, 10:37   #9 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von MisterSchue
 

Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 1.546

MisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer MenschMisterSchue ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: Kleiner/leistungsfähiger/leiser Non-Gaming-PC

Ich kann mich den anderen nur anschließen - vielleicht kannst du ja mal kurz umreißen, mit was du programmierst und wie deine Video-/Bildbearbeitung aussieht?


Machst du das alles hauptberuflich und professionell oder immer nur mal so nebenbei bzw. als stärkeres Hobby?


Killerpixel hat mit seiner Aussage zwar recht, dass an den 9900k AMD-seitig im ITX-Faktor nichts rankommt, aber mit einem Ryzen R7 2700 (den X schenken wir uns dank OC) fährst du nur 15-25% langsamer (je nach Anwendung), sparst dir aber mal eben 320€ (ca. 130€ beim Mainboard + 190€ bei der CPU).


Da kannste dann auch 20-30€ für ne (gebrauchte) LowEnd-Grafikkarte holen und hast immer noch 300€ gespart.


Das Geld könntest du dann bspw. in eine 1TB SSD und eine 4TB HDD investieren. Oder in dein Auto/Motorrad/Fahrrad oder andere Hobbies (wie Koks und Nutten).
"Ein Mensch handelt zu jeder Zeit egoistisch. Jede noch scheinbar uneigennützige Tat dient nur dazu dem Bild, dass sich ein jeder von sich selbst schafft, zu entsprechen und ist damit im Egoismus gegründet. Der Held rettet die Jungfrau nicht vor dem Drachen, weil die Jungfrau in Not ist. Er tut es, weil er der Vorstellung von sich selbst entsprechen möchte."
MisterSchue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2019, 15:50   #10 (permalink)
aka the mysterious Mr. L
 
Benutzerbild von Luebke
 

Registriert seit: 28.03.2010
Beiträge: 7.388

Luebke ist einfach richtig nettLuebke ist einfach richtig nettLuebke ist einfach richtig nettLuebke ist einfach richtig nett

Standard AW: Kleiner/leistungsfähiger/leiser Non-Gaming-PC

wie eilig ist es dir mit dem rechner? bei einem ersten veröffentlichten cinebench-allcore-test (durch amd selbst!) konnte ein zen2 achtkerner das leistungsniveau des i9 9900k erreichen bei deutlich niedrigerer leistungsaufnahme, was ja mit abwärme gleichzusetzen ist. so wie du deine suche beschreibst, könnte zen2 für dich sehr interessant werden. in dem fall müsstes du aber noch n paar wochen abwarten. wenns sofort sein soll, ist der 9900k das aktuelle flagschiff. den solltes du dann in dem gehäuse aber mit powerlimit laufen lassen, damit er bei 95 watt bleibt. kostet ja auch nicht viel leistung, macht aber ne menge bei der abwärme aus.
Luebke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2019, 09:39   #11 (permalink)
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 20.06.2006
Beiträge: 1.607

BigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Kleiner/leistungsfähiger/leiser Non-Gaming-PC

Man sollte vorab mal schauen wie sich die Temperatur in so einem kleinen Case verhält, nicht das der 9900K nur im Templimit unterwegs ist und die vorhandenen PS gar nicht erst auf den Boden bringt.



Also ich würde vieleicht eher an eine Größe von µATX nachdenken, da hast du mit den Komponenten immer noch ein kleines System (Cubes gibt es ja auch) und hast defintiv mehr Möglichkeiten große und damit langsame Lüfter zu verbauen, denn bei einem 9900K und nur einem 140mm Gehäuselüfter (die 92mm sind ja schwierig sinnvoll zu nutzen) wird es schon ganz schön knapp die Wärme aus dem Gehäuse zu bekommen.
BigBoymann ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
nongamingpc


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[News] MSI Nightblade MI: Kleiner Gaming-PC mit ordentlicher Rechenleistung TweakPC Newsbot News 0 28.09.2015 13:02
[News] Bilder der neuen MSI Gaming 3, Gaming 5, Gaming 7, Gaming 9 AC und Gaming Mini ITX Ma TweakPC Newsbot News 0 22.04.2014 15:03
[News] Crytek: Tablets bald leistungsfähiger als aktuelle Konsolen? TweakPC Newsbot News 0 08.08.2012 17:24
Kleiner Gaming PC, Hilfe gesucht Semmel Komplett-PCs, Konfigurationen 5 11.03.2011 11:22
günstiger, leistungsfähiger cpu-cooler smoek Kaufberatung 8 08.01.2004 12:41


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:00 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved