TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > News & Hilfen > Kaufberatung > Komplett-PCs, Konfigurationen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.01.2013, 14:28   #1 (permalink)
Neuling
 

Registriert seit: 19.01.2013
Beiträge: 4

DeMordrey befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Home/Gaming-Rig

Guten Tag.

Ich würde mich freuen ein wenig Rat bei der Zusammenstellung eines neuen Home/Gaming Computers zu bekommen.


Wem blabla nicht gefällt bitte zur gestrichelten Linie scrollen .

Nach fast etwa 5 Jahren der treuen Wartung meines alten Rechners würde ich gerne eine neue Erfahrung machen die hoffentlich ähnlich lange ihren Zweck erfüllt.
Ich bin kein großer Freund der Wasserkühlung was vorallem auch daran liegt, dass ich gerne meinen Computer selber zusammenbaue und ein nicht ganz sauberer
Schnitt eines Schlauches bereits das Ende bedeuten kann.

Da ich rendere und den Rechner daher öfters gerne über Nacht anlasse würde ich es bevorzugen wenn er etwas ruhiger wäre. Ebenso lege ich Wert darauf, dass die
Reinigung des Rechners auch ohne den Ausbau von Modulen geschehen kann.

Ich habe bisher keine Erfahrung mit mehreren Bildschirmen, würde diese aber auf Anraten von Freunden die ähnliche Arbeit verrichten gerne benutzen. Ein wenig Rat
bezüglich der Auflösungswahl wäre erfreulich.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Der Computer soll für folgende Anwendungen benutzt werden:
-normaler Office Kram
-3d rendering (3ds max/sketch up/ etc)
-rendering von videos
-Games

Der Preisrahmen sollte 1800 Euro nicht überschreiten.

Bisherige Vorstellung:

Hier bin ich mir recht sicher:

-Gehäuse
MS-TECH X4 Crow² - Würde es auch gerne dabei belassen, obwohl ich von Problemen gelesen habe, wobei ein großer Cpu Lüfter die demontage des Seitenlüfters vom Gehäuse erfordert.

-Graphikkarte(n) (sli)
2048MB Gigabyte GeForce GTX 670 OC Aktiv PCIe - Nach lesen diese Artikles (click me) wird es schwer sein mich davon abzubringen mir eine andere Karte zu besorgen. Da mein alter Rechner
außerdem seine langlebigkeit durch benutzen zweier Karten hatte würde ich dies gerne wiederholen.

-Ram
2x 8GB G.Skill SNIPER DDR3-1866 DIMM CL9 Dual Kit - Bisher nur gutes über diese Ram gehört/gelesen was Preis wie Leistung angeht.


Nun zu meinen Unsicherheiten:

-Mainboard
nach längerer überlegung: ASUS Rampage IV Formula

Begründung: Ich bin absolut gegen Lüfter auf dem Mainboard was vorallem durch die Umständliche Reinigung kommt, daher wäre ein Board mit Lüfter ein no go für mich.
Ich habe mich vorerst für das Asus Rampage entschieden, da die GraKas natürlich zum einen ihren Platz brauchen und ich vielleicht eine Soundkarte nachrüsten werde. Es war für mich eine schöne Erfahrung
meinen alten Rechner durch Soundkarte mit zusätzlichem Fronteinbau per Fernbedienung bedienen zu können was Musik anging.


-Prozessor
Intel® Core™ i7-3820 - Dem Mainboard angepasst.

-Prozessor-Lüfter
Absolut keine Idee bisher, da Ich mir eher Gedanken bezüglich des Mainboards gemacht habe.

-Netzteil
Das selbe Problem. Gute Efahrungen mit be quiet aber ansonsten eher Planlos.

-Festplatten
Ich würde mir gerne eine 256gb SSD als Basis für das neue Betriebssystem zulegen. Andere Platten sind vorhanden. Habe allerdings wenig Idee welche Platte von welchem Hersteller und vorallem
warum diese oder jene bessere wäre.

Sonstiges:
-Ein optisches Laufwerk ist ja Pflicht, wenn jemand eine passende Idee zum Gehäuse hat so wäre ein Vorschlag schön.
-Zwei neue Monitore wären ebenfalls was schönes, daher sollte jemand ähnliche Karten benutzen und gute Erfahrungen haben bitte auch diese teilen.


Persönliche Anmerkungen:
Ich habe in meinem alten Rechner passive Festplattenkühlung benutzt, welche es erst ermöglicht hat die Platten in meinem alten Tower (Thermaltake Kandalf) einbauen zu können. Ich bin mir nicht sicher
inwiefern dies hier zutreffen könnte, allerdings habe ich die kühlungs Schienen noch und würde mich freuen sie erneut verwenden zu können. Leider kein Link für diese, da ich sie bisher nicht wieder finden konnte.


Ich hoffe niemand ist gestorben während er all dies gelesen hat und hoffe auf eine Antwort, ebenfalls wünsche ich euch allen ein schönes Wochenende.
DeMordrey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2013, 22:07   #2 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von Legion of the Damned
 

Registriert seit: 27.05.2008
Beiträge: 11.635

Legion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Home/Gaming-Rig

Hallo DeMordrey,

erst einmal ein herzliches willkommen im TPC-Forum!

Habs gerade so geschafft den Thread zu lesen.
Nette Abwechslung mal wieder einen Thread über eine Zusammenstellung zu lesen, der nicht einfach nur hingeklatscht wurde!

Gehen wir mal alles der Reihe nach durch:

Gehäuse:
Bei MS-Tech war mein erster Gedanke erst mal "Wirklich?". Die haben sich ganz tief ins Hirn mit billig Gehäusen eingebrannt.
Ich will dich aber definitiv nicht davon abbringen, hatte diese Preisklasse von MS-Tech noch nicht in der Hand und will deswegen auch nicht negativ darüber urteilen.
Ganz im Gegenteil, das Frontpanel macht schon mal nen sehr "vollen" Eindruck. Da ist ja alles da von Lüftersteuerung, USB3 und 2, Audio und sogar nen Einschub für Festplatten. Sehr erleichternd für Backups!
Man sieht zwar keine Bilder vom Innenraum, trotzdem klingt das nicht verkehrt. Ob es einem nen Hunni wert ist, muss man selbst wissen. Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten.

Grafik:
Ob es wirklich zwei Karten sein müssen, hängt natürlich von der Auflösung der Monitore ab und welchen Detailgrad du einstellen möchtest. Mit den Gigabyte Karten machst du aber definitiv nichts falsch.
Geht zwar um ne AMD Karte, aber mit der Kühlung: http://www.tweakpc.de/forum/grafikka...tml#post777770
Btw: Robert macht hier die Kartentests.

RAM:
Ich bin leider einer von den ganz ganz wenigen , bei denen er Inkompatibel ist mit dem Board. Das liegt aber zu 99% am Mainboard, im TPC Test hatte es mit EVGA auch nicht so recht funktioniert: Test des G.Skill Sniper DDR3-1866 CL9-10-9-28 RAM-Kits - Fazit (6/6)
Für den Preis definitiv ein Tipp!

Mainboard & CPU:
Von einem Quadcore auf Sockel 2011 würde ich dir abraten, außer deine Renderprogramme profitieren extrem vom Quadchannel. Die vier Kerner auf diesem Sockel bringen dir nicht mehr Leistung als ein i7 auf Sockel 1155, es kostet dich einfach nur mehr.
Intel Core i7 3770K - "Ivy Bridge" im ausführlichen Test - Prozessorvergleich [dGPU] (Seite 60) - HT4U.net[]=Intel+Core+i7+3820+[3%2C6+GHz%2C+4+Kerne%2C+HTT%2C+Turbo]&prod[]=Intel+Core+i7+3770K+[3%2C5+GHz%2C+4+Kerne%2C+HTT%2C+Turbo]
Also entweder greifst du zu einem i7 auf Sockel1155, oder zu einem 6 Kerner auf Sockel 2011.
Da du aber schreibst, das du über Nacht renderst, wird es wohl egal sein ob es 6 oder 8 Stunden dauert. Fertig ist es so oder so am nächste Morgen.
Beim Sockel 1155 gibt es noch einen netten Ersatz für die i7, die etwas günstiger sind und im Grunde die gleichen CPUs sind. Das Stichwort ist hier "Xeon". Bei einem Xeon sparst du gegenüber einem i7 nochmal bis zu 50 € (i7 3770 gegenüber Xeon E3-1230V2).
Davon abhängig ist natürlich der Mainboard Kauf.
Mit dem Asus Rampage würdest du aber sicherlich nichts verkehrt machen, mir wärs zu teuer.

CPU-Kühler:
Das Teil soll leise sein? Schnall nen beQuiet drauf! Mit einem Lüfter schimpfen sich die Teile Dark Rock und als Doppel-Tower ruft man sie Dark Rock Pro.

Netzteil:
Da würde ich dann auch wieder zu beQuiet raten. Bleiben halt doch ihren Namen treu.
Chacka: be quiet! Straight Power E9 CM 580W PC-Netzteil: Netzteil Preisvergleich - Preise bei idealo.de

Platten:
Spricht nichts gegen ne schön große SSD, wenn die Kohle dafür da ist. An der Spitze dürfte wohl - wenn ichs richtig mit gekriegt hab - die Samsung 840 Pro stehen. Die kostet halt dann auch mal gediegen 200 Flocken: Samsung 840 Pro Series 256GB Basic interne SSD-Festplatte: SSD-Speicher Preisvergleich - Preise bei idealo.de
Ich selbst habe eine Crucial m4 am laufen und diese Baureihe hat sich auch als sehr zuverlässig erwiesen: Crucial m4 256GB SSD 2.5 SATA III interne SSD-Festplatte: SSD-Speicher Preisvergleich - Preise bei idealo.de

Im normalen Gebrauch wirst du wohl bei egal welcher aktuellen SSD keinen Unterschied feststellen können. Ich weiß jetzt nur nicht wie wichtig beim rendern die Datenübertragungsrate ist, weil die unterscheidet sich dann eben doch.
Da dürfen andere mal ihren Senf dazu geben.

Laufwerk:
Mit Laufwerken hab ich mich ganz ehrlich nie wirklich groß beschäftigt. Bei mir läuft seit längerem das hier: Samsung SH-B123L DVD-Blu-ray Kombo-Laufwerk: Blu-ray-Laufwerk Preisvergleich - Preise bei idealo.de
Die Software für BR ist halt etwas veraltet aber sonst isses fein, wird auch nicht zu laut.
Hat halt eine glänzende Oberfläche, aber bei Lüfter mit LEDs im Case...

Monitor(e):
Wie schon bei den Grafikkarten gesagt: Was für ne Auflösung würdest du denn gerne haben?
Wär es zum rendern praktisch mehr sichtbare Fläche zu haben? Ich spreche jetzt nicht von mehr Diagonale, sondern von einer höheren Auflösung. Speziell von 2560 x 1400 bzw. 2460 x 1600. Da würde sich dann wohl auch ein zweiter Bildschirm erübrigen. Wie es natürlich immer der Fall ist, hat auch diese nette Geschichte einen Haken. Selbstredend für bessere Technik: Der Preis.
Geht bei diesen Monitoren erst bei 450 € los (2560 x 1440): TFT 16:9/16:10 mit Auflösung: ab 2560x1440 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
bzw. bei 2560 x 1600 erst bei 800 €: TFT 16:9/16:10 mit Auflösung: ab 2560x1600 Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Festplattenkühler:
5,25" Adapter oder für 3,5" Einbauschächte?
Bzw. am besten machste mal Bilder von den Teilen.

Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen und du stirbst nicht bei meinem Text.

Gruß Legion
Legion of the Damned ist offline   Mit Zitat antworten
2 Benutzer bedanken sich für den Beitrag:
DeMordrey (20.01.2013), Tim (19.01.2013)
Alt 20.01.2013, 01:18   #3 (permalink)
Neuling
 

Registriert seit: 19.01.2013
Beiträge: 4

DeMordrey befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Home/Gaming-Rig

Hallo und schonmal vielen Dank für die schnelle Antwort als auch für das Willkommen .

Ich hätte zwar gerne schneller geantwortet, wollte mir aber alle Vorschläge in Ruhe durchlesen.

Ich habe ein paar Veränderung gemacht und versuche mich mal an die Reihenfolge zu halten:

Gehäuse:
MS-TECH X4 Crow² - Möchte ich wie bereits angemerkt behalten. Die Staubfilter sind wie gesagt ein riesen Plus für mich. Bilder vom Innenleben fand ich bei alternate: *click*


Grafik:
2048MB Gigabyte GeForce GTX 670 OC Aktiv PCIe - sollte ebenfalls bleiben. Der Detailgrad sollte nach möglichkeit für jede Applikation auf Maximum sein. Die Monitore möchte ich später nochmal ansprechen, aber auch mit meinem bisherigen Sli und den "falschen" Hintergrund Programmen konnte ich vorallem bei Arbeiten mit 3ds max Verzögerungen deutlich spüren und hoffe diese durch zwei Karten für die Zukunft auszumerzen.

Ram:
2x 8GB G.Skill SNIPER DDR3-1866 DIMM CL9 Dual Kit - Bleiben solange bis ich eine Liste finde oder es herausgoogle das sie nicht mit dem Board was ich auswähle funktionieren.

CPU:
Intel Xeon E3-1230v2 4x 3.30GHz So.1155 - Zwar ist schneller schöner für mich und Zeit ist Geld aber ich denke das gesparte hier lässt sich doch besser in etwas anderes investieren. Vielen vielen lieben dank für die Einsicht was CPU's angeht.

Mainboard:
Nach wie vor die Qual der Wahl. Finde es ein wenig schwer mich auf Anschlüsse festzulegen neben PCIE für die graka(s) und USB 3.0 und Sata3 für die SSD.

Ich weiß auch nicht welchen Hersteller ich bevorzugen sollte. Meine Eindrücke sind was das anbetrifft:
Asus scheint den wenigsten störenden schnick schnack auf dem Board zu haben.
und
NIE NIE wieder ein MSI board. Das letze MSI Board das ich hatte musste ganze dreimal aus verschiedenen Gründen ersetzt werden und ich würde mir eine weitere solche Erfahrung gerne ersparen.

Festplatten:
256GB Samsung 840 Pro Series 2.5 - Ich danke auch hier für die Einsicht, entscheide mich allerdings für das teurere Model. Dies geschieht nicht aus Gründen des Renderspeeds sondern daher das ich finde der Preisunterschied zwischen den Platten ist eher schmeichelnd im Vergleich zu anderen Produkten wie der CPU und die Schreibgeschwindigkeit wert.

Laufwerk:
Werde dies trotz Vorschlag erst einmal offen lassen. Benutze momentan ebenfalls ein weißes Laufwerk in schwarzem Case (Schande) nachdem das letzte Laufwerk meine alte Diablo 2 LoD CD buchstäblich gefressen hat. (in tausend Teile zerlegt und nur die Hälfte ausgespuckt o.O)

CPU-Kühler:
be quiet! Dark Rock Pro 2 - Ich bevorzuge hier die Pro variante einfach mal aus dem Grund das ich hoffe, dass ich nie das Unglück habe und beide Ventilatoren ausfallen.

Jedoch ist mir ein etwas.... uhm zumindest vom Aussehen her herausragender Lüfter aufgefallen als ich Alternate nach dem Gehäuse durchstöberte: Thermaltake SpinQ VT

Dies weckte natürlich sofort das kindliche Interesse nach neuem in mir allerdings schien das beigefügte Video eine andere Variante zu zeigen.
Be quiet bekommt als gute Erfahrung jedoch eindeutig Vorrang vor Neugier.


Netzteil:
580 Watt be quiet! - Auch hier danke für den Vorschlag. Die Frage die sich mir stellt ist ob die Wattzahl sich an einer GraKa orientiert oder im Falle von Sli auch beide unterstützen könnte. Da es Mittlerweile (oha) fast 1 Uhr morgens ist traue ich mir das nachrechnen gerade nicht ganz zu und werde es vielleicht morgen, sofern ich es nicht vergesse, editieren.

Festplattenkühlung:
Bilder lassen auf sich warten (TM :P) und werden beigefügt insofern ich die alte Webcam finde. Sollte mein Gedächtnis jedoch nicht eingerostet sein handelt es sich um 3,5 Einbauschächte.

Monitore:
Spoiler:

Ohje die Auflösung ist so eine Sache. Benutze 1600x1200 nun sehr lange und habe mich natürlich daran gewöhnt. Jedoch liegt das Augenmerk auf der Nutzung von mehreren Bildschirmen. Das 3ds max Program alleine teilt den Bildschirm in 4 Ansichten ein und es ist viel angenehmer, zumindest nach einem ersten Versuch, die Vorlage auf einem Bildschirm zu betrachten und auf dem anderen zu modelieren, wobei die Bildschirmränder eine harte visuelle Abgrenzung erzeugen.

Somit interesse ich mich bei den Bildschirmen eher für die Reaktionszeit und noch viel wichtiger wie viel Strom diese verbrauchen.

Noch einmal danke für die schnelle Antwort und von mir an dieser Stelle sofern es jemand noch vorm Frühstück liest, gute Nacht.
DeMordrey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2013, 13:44   #4 (permalink)
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 20.06.2006
Beiträge: 1.629

BigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Home/Gaming-Rig

Hi,

ich kann Legion eigentlich in den meisten Punkten Recht geben. Einige Sachen würde ich nicht unbedingt so machen wie du sie vorschlägst.

1.) Gehäuse:
ich würde nicht unbedingt ein MS-Tech nehmen, alle die ich bisher gesehen habe waren von der Verarbeitung unterste Schublade, aber günstig.
Ich kann dir auf Grund meiner positiven Erfahrungen zu den von Caseking gedämmten Gehäusen raten, er soll ja schließlich leise sein.

Caseking.de » Silent PC » Gedämmte Gehäuse

Teils auch günstige Gehäuse dabei,muss man sehen was einem gefällt.

2.) Mainboard und RAM

Warum soll es ein Rampage werden??? Warum Sockel 2011???

Wie Legion sagt, wenn Quadcore dann S1155

z.B. diese Kombination: ASUS P8Z77-V LX & I7-3770K

Wenn Sockel 2011, dann SIX Core

z.B. MSI X79A-GD45 & i7 3930K

Bei dem Sockel 775 sparste dir eine Menge Geld, beim Sockel 2011 zahlste natürlich sehr viel mehr, erhälst aber auch eine gute Portion mehr Leistung fürs Rendern.

3.) Grafikkarte, warum 2?
Ich würde auch zur HD7970 greifen oder wenn es die Renderprogramme nicht zulassen zur AMD Variante zu greifen dann eine GTX680. Ist billiger und wird sich (trotz zusehends besserer Verhinderung der Microruckler) immer noch positiv auf den Eindruck zu schaffen machen.
Meine klare Tendenz, eine große Karte.

4.) CPU Kühler, alles was groß ist könnte man zusammenfassen. Thermalright HR-02 Macho ist derzeit ein Geheimfavorit, schön groß und mit 140mm Lüfter so dass er leise ist und gut kühlt. Aber um ein wenig Lärm wirste fast nicht herumkommen, denn die CPU wird beim Rendern auf max laufen und dementsprechend muss schon einiges an Abwärme abtransportiert werden. Man kann nur versuchen das Geräuschnievau so weit wie möglich zu senken.
5.) Netzteil würde ich bei dem Budget und der Ausstattung auf jeden Fall in der REgion Gold oder Platinum wandeln. z.B. Enermax Platimax mit 600W oder aber das Enermax Pro 87+ mit 600W.
6.)Laufwerk, bei dem Budget einen beliebigen BluRay Brenner, der sollte schon dabei sein.

zu guter Letzt, bei deinem Budget wirst du von der Leistung her schon was richtig feines bekommen, ein Monitor sollte auch noch dazu passen, ich würde hier immer wieder zu einem 24" greifen, 27" und mehr machen nur bei einem extrem großen Arbeitsplatz Sinn. Bei 24" reicht dann auch FullHD völlig aus, achte nur darauf keinen "Billig Monitor" zu nehmen, wäre zu schade wenn dein schönes System durch so etwas verschandelt wird. Ich rate hier gerne zu den Dell Monitoren, die wissen was sie tun.

So in diesem Sinne, schönen Sonntag noch!
BigBoymann ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
DeMordrey (20.01.2013)
Alt 20.01.2013, 15:09   #5 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von Legion of the Damned
 

Registriert seit: 27.05.2008
Beiträge: 11.635

Legion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Home/Gaming-Rig

Aus welchen Gründen auch immer hat der Spam-Schutz vom Forum eingegriffen und deinen zweiten Post erst mal gesperrt. Hab den jetzt mal freigeschaltet, sorry dafür.

Beim Gehäuse würde ich dabei bleiben, die Kollegen von HWLuxx bestätigen meinen ersten Eindruck: Test: MS-TECH X4 Crow² - das "Non-plus-Ultra"?

Grafik:
Ohne die kommende Auflösung, wird es schwer bei der Grafik ein Empfehlung zu geben. Für FullHD langt normalerweise eine GTX670 bzw. GTX680 aus.
Wenn du aber eine höhere Auflösung nimmst bzw. zwei FullHD Monitor hin gestellt werden, wird das eng mit nur einer Karte.
Ich würde trotzdem erst einmal nur eine kaufen und gegebenenfalls die zweite nach rüsten.

RAM:
Wie gesagt, lasse drin. Bei G.Skill gibt es eine Liste, welche Boards laufen und auf meiner Blisterpackung ist auch ein großer Aufkleber mit "Compatible with Z77" drauf.
G.SKILL- World leading DDR3 computer memory and SSD manufacturer -Products

CPU:
Freut mich dir nen hilfreichen Tipp gegeben zu haben.

Board:
Kann ich kein spezielles empfehlen. Du sagst ja selbst schon, welche Anschlüsse du brauchst. Danach würde ich mal bei Mindfactor/Geizhals filtern und dann nach Tests zu den Boards Ausschau halten.
Empfehlen kann man AsRock, die haben mit der Qualität der Hardware und auch ihrem Server rapide angezogen in den letzten Jahren.
Asus soll wohl vom Service her nicht mehr so der Brüller sein, die Boards sind aber trotzdem gut.
Im allgemeinen wirst du zwischen einem 50 € und einem 300 € Board keine merklichen Unterschiede bei der Leistung haben. Den Unterschied findet man in der Ausstattung und Anschlussvielfalt.
Achte aber darauf, das sie dann den von dir gewählten Xeon unterstützen müssen. Ist nicht bei allen gegeben, auch wenn er sich von einem i7 quasi nur vom Namen unterscheidet.

SSD:
Wie sagt Stromberg so gerne "Das äh... das läuft!".

Laufwerk:
Ich hab dir nur eins von vielen verfügbaren Laufwerken gegeben. Evtl. nach Vergleichstests im Internet umsehen.

Kühler:
Wegen den zwei Lüftern hab ich den großen Kühler eigentlich nicht genannt.
Musst mal sehen, ob die auch die Adapter von Molex auf 12, 7 und 5 Volt dabei haben. So habe ich auch meine zwei beQuiet Lüfter an meinem CPU-Kühler gedrosselt und sie laufen immer mit der selben Drehzahl. Die CPU wird kaum wärmer als 60° C, was bei dir sicherlich nochmal unterboten wird.
Oder du nimmst eben die im Gehäuse verbaute Steuerung.

Die Gehäuselüfter in der Front sollen ziemlich leise sein. Leider sind hinten und im Deckel keine verbaut, hier solltest du mit mindestens einem Lüfter noch nachhelfen. Entweder SilentWings von beQuiet oder Noiseblocker eLoop. Beide mit unter die leisesten Lüfter auf dem Markt.

Netzteil:
Im SLI hat bei HWLuxx ein System aus zwei GTX670 518 Watt gebraucht. Wäre also mit einem 580 Watt NT noch im Rahmen. Man könnte aber auch noch etwas höher greifen um auf Nummer sicher zu gehen.
Man muss aber bedenken, das die einen übertakteten Sechskerner im System haben und deine CPU bei weitem nicht so viel Saft braucht.

HDD-Kühler:
Könne problematisch werden, da vermutlich in die Schlitten beim Gehäuse nur die Platten direkt verschraubt werden können.
Ich hab aber noch nie einen extra Kühler um meine Platten gehabt. Ein Lüfter in der Front der langsam drehend etwas Luft drauf schaufelt genügt hier vollkommen.

Monitor:
Überlegs dir mal mit den größeren Monitoren. Beim zocken - vorallemvon Ego-Shootern - nerven die Display Rahmen genau in der Mitte nur.
Mit den von mir empfholenen Monitoren haste mehr Fläche und eine höhere Auflösung.

Eventuell mal in nen Laden schauen, der solche Monitore anbietet und selbst davon mal ein Bild machen.

Gruß Legion

BigBoymann: Ist doch ein Goldnetzteil und bei dem Budget würd ich mich nach den wirklich fetten Monitoren umsehen. IPS ist da nur ein Stichpunkt.
Legion of the Damned ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
DeMordrey (20.01.2013)
Alt 20.01.2013, 17:39   #6 (permalink)
Neuling
 

Registriert seit: 19.01.2013
Beiträge: 4

DeMordrey befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Home/Gaming-Rig

Auch danke für deine Antwort BigBoyMann.

@BigBoyMann
Spoiler:

Gehäuse bleibt, davon werde ich wohl nicht mehr abzubringen sein ^^.

Warum Rampage hatte ich angesprochen, jedoch hat sich dies auch geändert.

Von zwei Grafikkarten erhoffe ich mir die volle Leistung einer Karte pro Bildschirm. Zum einen soll dies das spielen von neueren Spielen bei voller Qualität auch in der Zukunft erlauben und zum anderen die Möglichkeit vielleicht sogar auf drei Bildschirme auszubauen sollte ich mich gut an zwei gewöhnen können und es als weitere Möglichkeit sehen.

Cpu-kühler passt leider nicht sollte ich den Seitenfan vom Gehäuse behalten, dies gilt allerdings leider auch für meine Vorauswahl. Weitere Infos spoiler 2.

Die Netzteile von Enermax scheinen vom Preis her weit über be quiet bei gleicher Leistung. Nach vergleichen mehrerer Anbieter ist es schwer zu sagen welches Netzteil wirklich mehr % and Effizienz bietet.
Was jedoch zu sagen ist, ist das Enermax Netzteile Schutz vor Stromstößen mit aufführen, be quiet nicht, was mir bezüglich eines Wechsels zu denken gab den ich wohl vollziehen werde.

Bezüglich Monitore danke für die klare Nennung eines Namens und Größe, werde mich da selber ein wenig durchkämpfen .



Und kein Ding was den Spam-Schutz angeht, das Forum soll ja sauber bleiben ^^.

@Legion of the Damned
Spoiler:

Ram: vielen dank für die Liste, sie wird bereits benutzt.

Cpu-Kühler:
Würde mich mommenten für einen Enermax ETD-T60-TB entscheiden.
Hierbei liegt das Augenmerk darauf den Seitenlüfter des Gehäuses zu behalten. Jedoch las ich von Problemen, wobei der Enermax gegen zu hohe Ram drücken kann.

Board:
Als Board würde ich mommentan das ASRock Fatal1ty P67 Professiona B3 nehmen. Es hat die nötigen Anschlüsse und würde mir erlauben eine Soundkarte nachzurüsten. Bin mir jedoch nicht sicher ob der Kühler auch in diesem Fall gegen die Ram drückt.
Xeon und Ram sind jedoch kompatible.

Netzteil:
Bitte siehe ersten Spoiler :P.

HDD-Kühler:
Ich muss zustimmen das neben den Frontkühlern weitere passive Kühlung wohl eher sinnlos sein wird und denke das ich sie als nette Erinnerung der Vergangenheit übergeben kann.

weitere Kühler:
Trotz dem Versuch den Seitenkühler zu behalten möchte ich dennoch kein Risiko eingehen und mit einem weiteren 120x120x25 be quiet! Shadow Wings SW1 nachhelfen. Hierbei nochmals vielen dank für den einsichtlichen Artikel.

Was die Monitore angeht so ist es schön das ihr euch solche Gedanken macht, jedoch geht es mir nicht um das Erlebnis ein Spiel auf möglichst viele Monitore zu verteilen sondern um die klare Abgrenzung verschiedener Arbeitsbereiche / von Arbeit und Spaß. Somit sind die Display Rahmen sogar von Vorteil (zumindest was mommentane Ansichten angeht).


Erneut muss ich mich für euer dazutuen bedanken und hoffe bald eine finale Auswahl getroffen zu haben. Werde wohl noch ein oder zweimal darüber schlafen .
DeMordrey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2013, 18:28   #7 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von Legion of the Damned
 

Registriert seit: 27.05.2008
Beiträge: 11.635

Legion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Home/Gaming-Rig

Ich würde da keine Gnade walten lassen und den Seitenlüfter raus ballern.

Ob Enermax oder beQuiet, macht jetzt keinen großen Unterschied. Ich hab bei mir ein Pro87+ drinn und das hört man quasi gar nicht. Läuft aber mit meinem i7 860 und HD5870 quasi nie in Bereichen wo es wirklich mal was zu tun hätte.
So nen Revolution 87+ hat auch was für sich: Enermax Revolution87+ 650W ATX 2.3 (ERV650AWT-G/ERV650EWT-G) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Die Konfig nähert sich doch langsam der finalen Version.

Liste am besten nochmal alles auf, damit andere User nicht das ganze Gelaber lesen müssen.
Legion of the Damned ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
DeMordrey (22.01.2013)
Alt 21.01.2013, 20:31   #8 (permalink)
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 20.06.2006
Beiträge: 1.629

BigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Home/Gaming-Rig

Hi,

schön dass du versucht die Ratschläge oder besser die Ideen nicht nur einfach umzusetzen sondern zu verstehen. Ist leider nicht mehr selbsverständlich.

Gehäuse: OK, wenn es dir gefällt will ich dich nicht davon abbringen
CPU Kühler: Hier würde ich auf Potenz setzen und den Macho mit 140mm nehmen, dafür den Seitenlüfter entfernen, der würde den Airflow eh störend beeinflussen. Noch dazu sollte es keine Probleme geben wenn man beim RAM auch LowProfile achtet. Bestimmt kein schlechter RAM

8GB Corsair Vengeance LP Blue DDR3-1866 DIMM CL9 Dual Kit - Hardware,

Ist nur wegen der besseren Kompatibilität der CPU Kühler.

Netzteil:
Ob jetzt Enermax oder Bequiet ist eigentlich eine Glaubensfrage, oder aber auch eine des Preises. Die Enermax sind schon das beste was man kaufen kann, sauber aufgeräumt und mit allem was man braucht oder auch nicht.
Die BeQuiet sind aber wirklich knapp dahinter und auch nicht zu verachten.


Bezüglich der Lüfter, da sollte man immer mit Konzept dran gehen. Ich hab es bei meinen Rechner so gehalten, dass von vorne unten kalte Luft eingezogen wird und oben hinten wieder entsorgt wird. Den CPU Kühler sollte man entsprechend einbringen und nicht dagegen blasen lassen.

Bei dem MSTECH Gehäuse würde ich die beiden vorne laufen lassen und zwei oben nachrüsten, dazu den CPU Kühler ebenfalls nach oben pusten lassen (sollte beim Macho möglich sein, oder?) So hast du einen guten Airflow der nicht durch Turbulenzen gestört wird. Bei Bedarf kannste sogar noch den Lüfter unten einbauen.
Ein Seitenlüfter würde hier nur Verwirbelungen verursachen.

Zu guter Letzt, hab meinen Post oben gerade noch mal überflogen und ich muss schon kurz vorm schlafen gewesen sein, hab doch den einen oder anderen Logikfehler. Zum einen meinte ich nicht Mainboard und RAM, sondern Mainboard und CPU, zum anderen erwähne ich zwischendurch mal den Sockel 775 (warum weiß ich nicht) und zu guter Letzt hab ich ein völlig anderes Netzteil gelesen als da steht (war irgendwie beim S6 und nicht beim E9)

Gruß
BigBoymann ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
DeMordrey (22.01.2013)
Alt 22.01.2013, 23:54   #9 (permalink)
Neuling
 

Registriert seit: 19.01.2013
Beiträge: 4

DeMordrey befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Home/Gaming-Rig

So ein paar mal darüber geschlafen und hier die neue Liste. Ich versuche sie so einzuteilen, wie ich den Rechner zusammenbauen würde.

(hoffe Spammschutz hasst mich diesmal nicht )

Gehäuse:
MS-TECH X4 Crow²

Gehäuse-Lüfter:
1x 120x120x25 be quiet! Shadow Wings SW1 oben. - Ich habe mich hier für einen Kühler aus folgenden Gründen entschieden:

Nach lesen dieses Forumbeitrages ( Gehäuselüfter ) und nach beachten der Anzahl der Staubfilter möchte ich das Überdruck in meinem Gehäuse herrscht. Somit weiß ich nicht ob nicht bereits der Kühler oben zuzüglich CPU-Kühler ausrichtung nach oben die beiden Frontkühler übertrumpfen werden, werde ich denke ich sehen. Der Seitenlüfter wird auf Grund meiner Unschlüssigkeit wohl demontiert, lieber der als Probleme mit den Ram.

Laufwerk:
LG Electronics CH10LS Blu-ray Combo SATA

Mainboard:
ASRock Fatal1ty P67 Professiona B3

CPU:
Intel Xeon E3-1230v2 4x 3.30GHz So.1155

CPU-Kühler
Thermalright HR-02 Macho - Neben der Tatsache das er sogar leiser als be quiet ist, macht der niedrige Preis hier eine gute Figur. Vielen dank für diesen Ratschlag BigBoymann.

Ram:
8GB G.Skill SNIPER DDR3-1866 DIMM CL9 Dual Kit - Preis siegt hier :P.

Graka:
2x 2048MB Gigabyte GeForce GTX 670 OC Aktiv PCIe

Netzteil:
650 Watt Enermax Revolution87 Modular 80+ Gold - Werde wie gesagt zu einem Enermax Netzteil wechseln, danke an BigBoymann dafür
. Ebenso danke an Legion of the Damned für den Vorschlag des verlinkten Produkts.

SSD:
256GB Samsung 840 Pro Series 2.5 + vorhandene Laufwerke

das sollte es sein.

Zuzüglich zu diesen Dingen kommt noch ein 64x Betriebssystem um die Ram auch nutzen zu können.

Lässt man die Bildschirme aus kommt man (laut Mindfactory) zu einem stolzen Preis von € 1.758,00 zuzüglich Versandkosten.

Dies liegt innerhalb meiner oben genannten Anforderungen allerdings hätte ich doch gerne zwei Bildschirme :P.

Somit bitte hackt auf mir rum das ich die zweite Graka einfach nicht sein lassen will aber ich denke die Bildschirme werden als Aufpreis angerechnet werden.

Weiteres im Spoiler ^^.
Spoiler:

Tue mich in der Auswahl jedoch noch immer schwer. Zum einen wie gesagt nie zwei Bildschirme angeschlossen zum anderen scheinen oftmals (den Bewertungen nachgehend) benötigte Kabel nicht enhalten zu sein oder (Bildern nachgehend) die Anschlüsse nicht zu passen. Naja mal sehen...

Ausgehen von BigBoymanns Meinung würde ich mich wohl mommenten für diesen hier ( click ) entscheiden, nun mal sehen wie ich das finanziell so hinbekomme.

Werde mir das ganze wohl bei Mindfactory in mehreren Bestellungen holen damit ich das Midnight-Shopping nutzen kann. Vielleicht auch Ratenzahlung und gleich drei Monitore mal sehen ^^.

Da es allerdings etwas her ist das ich einen Rechner aufgesetzt habe stöbere ich noch das Forum durch .

So war für mich auch dieser Thread sehr hilfreich ( thread ), habe vorher nämlich immer nur die Paste auf die CPU aufgetragen.

Ich würde mich sehr freuen wenn ihr weitere solche Threads (nur sofern ihr welche im Kopf habt, ist ja eure Zeit ) mit mir teilen könntet bezüglich:

- anschließen / einrichten von 2-3 Monitoren
- richtige Einrichtung des Bios (ich glaube das wäre ein Megathread den ich sicher selber finde, aber ein paar konkrete Stichworte wären nett da wie gesagt....4 Jahre seit dem letzen Rechner)

und falls ihr noch andere Ideen habt selbstverständlich auch dafür offen.

Zu guter letzt wie immer möchte ich mich vielmals bedanken, ich finde die Hilfe die ich bekommen habe war schnell, effizient und mit ging nicht an den Themen vorbei sondern war mit hilfreichen Links und Bewertungen untermauert. Top Top Top.
DeMordrey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 15:12   #10 (permalink)
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 20.06.2006
Beiträge: 1.629

BigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Home/Gaming-Rig

Zitat:
Zitat von DeMordrey Beitrag anzeigen
Zuzüglich zu diesen Dingen kommt noch ein 64x Betriebssystem um die Ram auch nutzen zu können.
Hi, ich würde an deiner Stelle schauen, dass ich das Betriebssystem Win7 HomePremium in der 64bit Variante bei Ebay bekomme. Da bekommste einen orignalen Key für unter 35€, die DVD kannste einfach und hochoffiziell bei Microsoft runterladen.

]
BigBoymann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 15:57   #11 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.241

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Home/Gaming-Rig

Zitat:
ASRock Fatal1ty P67 Professiona B3
Das ist ne ziemlich gute zustammenstellung insgesamt, allerdings frag ich mich wieso ein P67???? Sollte man da nicht wirklich besser auf einen aktuelleren z77 gehen.
Nicht das der Chipsatz jetzt so viel besser wäre, aber die Boards (BIOS) sind einfach aktueller und meist besser.


Wie wäre es mit

ASRock Z77 Extreme 6
ASUS P8Z77-V PRO
ASUS P8Z77-V
....
----------

RAM:

Mit den Snipern hab ich nur Probleme auf EVGA, sonst rennen die super und ich hab verdammt viele davon ^^

Es wäre eventuell zu überlegen ob man nicht 2x8 GB anstelle 4x4 nimmt:
G.Skill DIMM 16 GB DDR3-1866 Kit


Alternativ kann man auch die Ripjaws 2133 nehmen. die haben noch mal etwas mehr dampf und kosten kaum mehr.
G.Skill DIMM 8 GB DDR3-2133 Kit


Oder wenns was richtig hartes sein soll
G.Skill DIMM 16 GB DDR3-2400 Kit

Für mich im Moment definitiv die besten RAMs was Preis/Performance/OC etc angeht.

----------

>650 Watt Enermax Revolution87

Absolut geiles Ding, kann man nicht anders sagen. kommt fast an die Platinum Netzteile ran und auch sehr schön leise.


----------

>Gigabyte GeForce GTX 670 OC Aktiv PCIe

Kann man bedenkenlos kaufen, garantiert eine der besten 670er. Einziges Manko wäre vielleicht der blaue PCB aus optik Gründen.


----------

Zitat:
hoffe Spammschutz hasst mich diesmal nicht
Sorry dafür, wir haben den extrem scharf geschaltet hier, weil wir sonst ständig dummen linkspam usw. hier im Forum haben. Wenn viele Links gepostet werden, schaltet der sich gerne auch mal so ein ^^

----------

Zitat:
Zitat von BigBoymann Beitrag anzeigen
Hi, ich würde an deiner Stelle schauen, dass ich das Betriebssystem Win7 HomePremium in der 64bit Variante bei Ebay bekomme. Da bekommste einen orignalen Key für unter 35€, die DVD kannste einfach und hochoffiziell bei Microsoft runterladen.

]
Hab ich auch schon mal gemacht, funzt 1a. Das sind meistens OEM-Versionen von DELL, gehen aber auf jedem PC.

Ich hab mir mal eine Ultimate 64 Bit für 40€ gekauft. Also so was hier

windows 7 64 oem | eBay

Wenn man will kann man das dann auch für 29,90 auf Windows 8 updaten.
Aber nur noch bis 1.2.2013
http://windows.microsoft.com/de-DE/w..._FPPPrice_Null
Webmaster / Forumadmin [TweakPC Team]
"Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind" Bertrand Russell - britischer Mathematiker und Philosoph (1872 - 1970)

Geändert von Robert (29.01.2013 um 15:52 Uhr)
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 08:17   #12 (permalink)
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 20.06.2006
Beiträge: 1.629

BigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Home/Gaming-Rig

Hi,

kurzer Kommenatar zu Roberts Post.

Die 4x4 GB RAM Ausstattung hat den Vorteil der besseren Latenzen, bei 2x8GB hast du CL10, bei 4x4 bekommste schon CL9, fürs Overclocking reichen sie beide allemal.

Zum Thema Windows, ich hab letztens mal die Win8 Version die hier rumliegt installiert und bin recht schnell wieder umgestiegen. Für mich (in meinen Augen) machts keinen Sinn, nett für Tablets, aber für einen PC bleibe ich vorerst bei Win7, man hat keine Nachteile, eher nur Vorteile.
BigBoymann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2013, 09:49   #13 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von Legion of the Damned
 

Registriert seit: 27.05.2008
Beiträge: 11.635

Legion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Home/Gaming-Rig

Bei der Performance machts jetzt keinen großartigen Unterschied ob Cl9 oder CL10 drinne ist. Beim späteren aufrüsten machts aber sehr wohl einen Unterschied, wenn nochmal mehr rein soll.
Bei 4 x 4 steht man blöd da und bei 2 x 8 steckt man einfach die gleiche Menge nochmal rein.
Legion of the Damned ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
home or gamingrig


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[News] Sony: Social-Gaming-Dienst PlayStation Home wird eingestellt TweakPC Newsbot News 0 29.09.2014 17:01
[News] Bilder der neuen MSI Gaming 3, Gaming 5, Gaming 7, Gaming 9 AC und Gaming Mini ITX Ma TweakPC Newsbot News 0 22.04.2014 16:03
Verkaufe: Webcam, Gaming Pad, Vista 64 Home Premium Dobermann_HH Biete 12 17.03.2009 02:12
Probleme mit Winows Xp Home 32bit und Vista Home Premium 64bit dual auf einem Pc Steppenwolf Windows & Programme 1 05.06.2008 18:44
Win98 + Xp Home müssen auf XP Home zugreifen Kodak Netzwerk 5 01.07.2004 10:05


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:24 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved