TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > Overclocking - Übertakten

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.05.2007, 01:07   #1 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 23.05.2007
Beiträge: 36

Tom2e befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard Asus P5B, 6400- Probleme mit Timings

Hi,

Vorweg es ist mein erster Übertaktungsversuch, deshalb kann ich eigentlich die ganz einfachen Fehler begannen haben, die ich aber nicht (noch) selbst "einschätzen" kanndurch fehlende Routine bzw. allg. Wissen darüber.


ASUS P5B Deluxe

Intel 6400

Zalman 7700

Crosair 5300/677er
usw.



Folgendes, wenn ich die Ram Timings in Bios verändere und anschließend mit Speicher und beenden aus dem Bios gehe .
Macht er wie immer ein Neustart, nur kommt dann nur ein Schwarzer Bildschirm und sonst nix!

Ich muss immer Bios resten mit dem Jumper...

Ich brauch dringend Hilfe an was kanns liegen?

Eigentlich habe ich ja alles "störende" deaktiviert oder fixiert, dennoch irgendwas muss ich vergessen/falsch gemacht haben.
Vielleicht bin ich nur nicht auf den Laufenden was Übertakten angeht, jedenfalls brauche ich wirklich eure Hilfe ich komm nicht mal von den Standard-Takt 266 Mhz auf 300 Mhz.
Meine Kiste macht schon bei 285 Mhz schlapp bzw. zeigt dort bei Volllast(unter Dual Prime), laut SpeedFan, Core Temp 60 Grad an und da is beim mir Schluss.
Will ja net das meine Pc anfängt zu rauchen.


Ausserdem was ich zusätzlich SUSPEKT finde ist, dass ich die Vcore des CPUs von 1,3500(default war natürlich Auto) auf die jetzigen 1,325 V gesenkt habe, trotzdem oder besser gesagt jetzt is er noch Wärmer!
Anstsatt durch Senkung der Vcore die Temps zu kühlen sind sie noch wärmer geworden, ansonten habe ich nichts weiter verändert, deswegen bin ich mir sicher die erhöte Wärme bei weniger Takt muss an der Veränderung der Vcore liegen.

Ich schaffte mit 1,3500 V satte 315 Mhz dann wäre ich auf 60 grad, wobei das "Satte" in Verhältniss zur 1,325 V steht.
Ist doch unlogisch das ich mit höhere Spannung weniger Temps habe als mit niedriger und dann noch in ein solchen Ausmaß!?

Wenn einer es nicht ganz verstanden hat:

Mit 1,3500V schaffte ich 315 Mhz dann war ich auf ca 60 Grad.
Mit 1,325V habe ich jetzt schon bei 285 Mhz die 60er Grad marke (!).
(natürlich weiss ich inwischen das Deaktiverte EIST bzw. Speedstep und C1E Support die temps hochjagen, aber die waren bei 1.3500 auch schon disabled).
--->getestet mit Prime Dual.
Und das ganz obere geschilderte Problem mit den Timings nicht vergessen das ist mir sehr Rätzelhaft- wird doch nicht an mein 3. Klassiken ram-Speicher liegen!?

MEMTEST hatte 0 Fehler in 12 std test ausgelessen




Ich brauch dringend ne Aufklärung.



Danke
Tom2e ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2007, 01:30   #2 (permalink)
Coxito ergo sum
 
Benutzerbild von dr_Cox
 

Registriert seit: 23.02.2007
Beiträge: 8.119

dr_Cox kann auf vieles stolz sein
dr_Cox kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Asus P5B, 6400- Probleme mit Timings

Hi und willkommen!

Zuerst zu den Latenzen:
Man kann bei Speicher keine beliebigen Latenzen (Timings) einstellen, sondern Speicher ist für bestimmte Latenzen gebaut und programmiert. Zudem ist Speicher häufig für unterschiedliche Latenzen bei bestimmten Taktraten ausgelegt.
Daher wäre es interessant zu wissen, für welche Latenzen dein Speicher spezifiziert ist.
Wenn du es nicht weißt, für welche Latenzen dein Speicher spezifiziert ist, dann lege ich dir das Tool Everest ans Herz. Damit kannst du das herausfinden.

Das mit dem Vcore und den Temperaturen kommt mir auch etwas merkwürdig vor. Hast du in der Zwischenzeit eventuell am Kühler rummontiert?
Ich kann mir das eigentlich nur mit der Umgebungstemperatur erklären; vor ein paar Tagen wars noch schön kühl und inzwischen hat das Thermometer über 30°C (bei uns hier in der Region).
Könnte es daran liegen?

LG
dr_Cox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2007, 07:03   #3 (permalink)
alkonbrothers
Gast
 

Beiträge: n/a

Standard AW: Asus P5B, 6400- Probleme mit Timings

Hallo Tom
Was ich Dir geben kann sind nur Tipps.

Das Asus P5B Deluxe hat auf der mitgelieferten Mainboard-CD AiBooster drauf. Mit diesem Tool sollten die Temperaturen am exaktesten ausgelesen werden. Zum übertakten empfehle ich es Dir nicht.
- Übertakten nur mit Bios!

Zalman 7700 - Dieser CPU-Kühler ist schlechter als mancher Boxed-Kühler. Das erklärt die hohe Temperatur.
- Gut ist das du auf dauer nicht über 60°C gehst!

Zwischen 1,3500V ~1,3250V ist kein wirklichlicher Temperaturunterschied. Ist auch normal. Die Spannungen finde ich zwar nicht zu viel, jedoch laufen viele E6400 mit B2 Stepping bis zu 3000MHz mit 1,2000V ~1,2500V.
- Versuche immer den Takt mit so wenig Spannung wie möglich zu erreichen.

Du hast Corsair DDR2-677 - Diese technischen Angaben Fehlen: 3x? MB? CL? ECC? VDimm? Die exakten technischen Daten können auf den RAM-Riegel oder Verpackung stehen, oder auf der Herstellerseite eingesehen werden.

Eine generelle Erklärung zu den RAM Einstellungen:
Was für gewöhnlich mit "4-5-5-12" oder "5-4-4-15" bezeichnet wird, bedeutet (in exakt der Reihenfolge)

CAS Latency - RAS to CAS Delay - RAS Precharge Time - min RAS Active Time

Das bedeutet, wenn der RAM 5-4-4-15 hat müsste er so eingestellt werden:
CL = 5
TRCD = 4
TRP = 4
TRAS = 15

- Hat der RAM kein ECC (Error Correction Code), schalte es aus (disable).
- VDimm (Spannung des RAM's) nach Herstellerangaben einstellen.

Ist alles richtig eingestellt und funktioniert es trotzdem nicht?
- Mit 2 RAM-Riegeln im Dualchannel testen oder ein Bios-Update durchführen.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2007, 11:55   #4 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 23.05.2007
Beiträge: 36

Tom2e befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Asus P5B, 6400- Probleme mit Timings

Hi,


@Dr_cox

An Cpu Lüfter habe ich nicht rumgespielt .
Das mit den erhöhten Raumtemperaturen könnte evtl. auch stimmen.
Oder, dass ich mit der Vcore von 1,3500 mich noch übers Bios auf auf 315 Mhz angetastet habe.
Hab dann lediglich in Bios die vcore auf 1,3250 gesetzt um die Temps zu senken und über Glockgen und wieder mithilfe Dual Prime auf 285 Mhz gesetzt.

Everest Home Edition zeigt mir unter Motherboard/SPD oder Chipsatz nichts an bzw. ein Graues Fenster (siehe Bild).



@alkonbrothers

Aibooster ist aber nich Pcprobe II ?

Hätte ich gewusst das der Zalmann schlechter is als boxed....dachte ich tu mein CPu was gutes hat schließlich vor 7 Monate seine 25 euro gekostet.





Schaut euch die Bilder an besten an:

Meine Rams sind heute selten (5300er)



Hab ich gerade gefunden: (alternate.de)


Genau meine 5300/667
Ausser der Herstellernummer überstimmt alles laut CpuZ.
Was anders oder nicht dort steht ist, habe ich unter Hestellernr. markiert

Herstellernummer
VS2GBKIT667D2




Gesamtkapazität

2048 MB

Anzahl Module
2

Bauform

DIMM

Typ

SDRAM-DDR2

Standard

DDR2 - 667 (PC2 - 5300)



Timings

CAS Latency (CL) 5
RAS-to-CAS-Delay (tRCD) 5
RAS-Precharge-Time (tRP) 5
Row-Active-Time (tRAS) 15

Anschluss

240-pin

Spannung
1,8 Volt





Hier Bilder(hab gleich mehre Gemacht für intresse..

Everest,Cpu Z, Speefan Memtest etc..
http://www.bilder-hochladen.net/files/2dmv-u-jpg.html






Bios Hardware Monitor Modus(Pc 2 min gelaufen als Bild enstand).

http://www.bilder-hochladen.net/files/2dmv-t-jpg.html

C1e-Support, Speedstep usw.(mittlerweile auch CPU TM function deaktiviert).

http://www.bilder-hochladen.net/files/2dmv-r-jpg.html

Hier noch ein Bild vonTimings Veränderung die ich durchführte und ich dann das Bios reseten musste, da Schwarzer Bildschirm(habe nur den einen Wert erhöht, alles anderen waren default!).

http://www.bilder-hochladen.net/files/2dmv-b-jpg.html

Advance Einstellugnen(Spread Spectrum habe ich auch schon längst deaktiviert).

http://www.bilder-hochladen.net/files/2dmv-8-jpg.html


Schonmal Danke


Edit:

Habe meine 4 GehäuseLüfter bekommen werde sie jetzt diese mit den orginalen 2 ausstauschen und den Rest zusätzlich verbauen mal guckn ob dsie Temps besser werden .
Tom2e ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2007, 12:10   #5 (permalink)
Coxito ergo sum
 
Benutzerbild von dr_Cox
 

Registriert seit: 23.02.2007
Beiträge: 8.119

dr_Cox kann auf vieles stolz sein
dr_Cox kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Asus P5B, 6400- Probleme mit Timings

Ah so ganz klar ist mir das noch nicht.

Also ich fasse Zusammen:
Laut CPU-Z hat dein Speicher folgende Timings:
- 3-3-3-9 @ 200 MHz
- 4-4-4-12 @ 266 MHz
- 5-5-5-15 @ 333 MHz

Und du hast im Bios stehen: 5-6-6-15, was du auf 6-6-6-15 ändern wolltest (mit dem Ergebnis, das der Rechner nicht mehr hochgefahren ist)

Ist das soweit richtig?

btw: Wenn das richtig ist: warum versuchst du die Timings zu erhöhen? Das ist doch eigentlich langsamer...?
dr_Cox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2007, 12:23   #6 (permalink)
Daywalker
 
Benutzerbild von Bad Blade
 

Registriert seit: 21.05.2002
Beiträge: 5.183

Bad Blade ist ein wunderbarer AnblickBad Blade ist ein wunderbarer AnblickBad Blade ist ein wunderbarer AnblickBad Blade ist ein wunderbarer AnblickBad Blade ist ein wunderbarer AnblickBad Blade ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Asus P5B, 6400- Probleme mit Timings

HI,
er wollte bestimmt versuchen, ob er mehr FSB hinbekommt, wenn der Speicher langsamer läuft.

Aber bis zu einen FSB von 333MHZ braucht man das ja gar nicht machen. Denn wenn du im Bios den RAM auf 533MHZ stellst und ann den FSB erhöhst bis 333MHZ läuft dein Speicher immer noch unter seinen Spezifikationen. Machst du das nicht, übertaktest du automatisch auch den Specher mit. Das kann auch der Grund dafür sein, dass bei dir bei 315 schluss ist, da der RAM einfach nicht mehr will.

AI Booster würde ich nicht nehmen. Das ist ein sch*** Programm. Genau so wie die ganze AI Software von Asus.

Gruß
Alex
Dein System unter dem Avatarbild? Einfach ins Kontrollzentrum gehen->Profil bearbeiten und unter "Mein System" alles eintragen
Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg!
Bad Blade ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2007, 12:24   #7 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 23.05.2007
Beiträge: 36

Tom2e befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Asus P5B, 6400- Probleme mit Timings

Ja das ist richtig

Mir hat man gesagt vor dem übertakten die Timings soweit es geht hochsetzen.
Da, ich aber durch Veränderungen(bis jetzt nur immre hochgeschraubt) dort einen Blackscreen bekomme..meinte man ich sollte es erstmal auf default lassen und ich langsam hochtesten mit den Mhz.

tja, aber irgendwie schaff ich es nich mal auf 2,5 Ghz(wegen die Temps).
Deswegen dachte ich es müsste die Vcore runter und ich muss mal das Problem mit den Timings angehen, da in jeder Anleitung fürs übertakten, angepredigt wird, dass man sie vors Übertakten hochsetztn sollte /muss.

Ich werde nochmal ins Bios gehen und mir die timings angucken,aber sie MÜSSTEN so wie auf den Bild sein, nur den einen Wert habe ich ja kurzzeitig auf maximale(6) hochgesetzt.
Tom2e ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2007, 12:28   #8 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 23.05.2007
Beiträge: 36

Tom2e befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Asus P5B, 6400- Probleme mit Timings

Zitat:
Zitat von Bad Blade Beitrag anzeigen
HI,
er wollte bestimmt versuchen, ob er mehr FSB hinbekommt, wenn der Speicher langsamer läuft.

Aber bis zu einen FSB von 333MHZ braucht man das ja gar nicht machen. Denn wenn du im Bios den RAM auf 533MHZ stellst und ann den FSB erhöhst bis 333MHZ läuft dein Speicher immer noch unter seinen Spezifikationen. Machst du das nicht, übertaktest du automatisch auch den Specher mit. Das kann auch der Grund dafür sein, dass bei dir bei 315 schluss ist, da der RAM einfach nicht mehr will.

AI Booster würde ich nicht nehmen. Das ist ein sch*** Programm. Genau so wie die ganze AI Software von Asus.

Gruß
Alex

ich habe doch auf den letzten Bild wie man sehen kann alles soweit fixiert also auf 533 Mhz u.a.
Warum will er dann ab 315 Mhz nicht mehr ?
Hab ich was falsch verstanden ?
Tom2e ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2007, 12:29   #9 (permalink)
alkonbrothers
Gast
 

Beiträge: n/a

Standard AW: Asus P5B, 6400- Probleme mit Timings

Mehr VDimm und lass die Timings auf 5-5-5-15
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2007, 12:34   #10 (permalink)
Coxito ergo sum
 
Benutzerbild von dr_Cox
 

Registriert seit: 23.02.2007
Beiträge: 8.119

dr_Cox kann auf vieles stolz sein
dr_Cox kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Asus P5B, 6400- Probleme mit Timings

Zitat:
Zitat von Tom2e
Warum will er dann ab 315 Mhz nicht mehr ?
_Vermutlich_ weil damit die Grenze erreicht ist, bei dem verwendeten Vcore. Um weiter zu kommen, müsstest du wahrscheinlich mehr Vcore geben. Aber das ist ja wegen der Temperaturen derzeit nicht ratsam.

Wenn du den Speicher fixiert hast auf 533 MHz kannst du den Speicher auf 4-4-4-12 laufen lassen (das wollte Bad Blade sagen). Da musst du die Timings nicht künstlich hochstellen, das macht man, wenn man den Speicher übertaktet, aber das tust du ja nicht
dr_Cox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2007, 12:51   #11 (permalink)
Daywalker
 
Benutzerbild von Bad Blade
 

Registriert seit: 21.05.2002
Beiträge: 5.183

Bad Blade ist ein wunderbarer AnblickBad Blade ist ein wunderbarer AnblickBad Blade ist ein wunderbarer AnblickBad Blade ist ein wunderbarer AnblickBad Blade ist ein wunderbarer AnblickBad Blade ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Asus P5B, 6400- Probleme mit Timings

Zitat:
Zitat von alkonbrothers Beitrag anzeigen
Mehr VDimm und lass die Timings auf 5-5-5-15
Hi sein Problem hat nix mit dem RAM zu tun. Dieser läuft ja schlißelich unter 333MHZ. Also muss auch die VDimm nicht erhöht werden.

Da er aber bis 315 übertaktet wird er den RAM mit 5-5-5-15 laufen lassen müssen. Denn das sind ja seine 667er Latancen.

Denke auch das deine CPU bei dieser Vcore schlap macht.

Gruß
Alex
Bad Blade ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2007, 13:56   #12 (permalink)
alkonbrothers
Gast
 

Beiträge: n/a

Standard AW: Asus P5B, 6400- Probleme mit Timings

Ach ja stimmt. Der Ram ist nichtmal übertaktet..

Steht auf der Prozessorschachtel die Specnummer: SL9T9 ???
Dann glaub ich's auch, dass da die Spannung der CPU zu wenig sein kann.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2007, 19:50   #13 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 23.05.2007
Beiträge: 36

Tom2e befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Asus P5B, 6400- Probleme mit Timings

Hi,

Also, habe gerade meine 3 Zusätzlichen Lüfter angebaut, desweiteren habe ich die 2 Standard Lüfter durch bessere ausgetauscht!
CPu Lüfter ist noch der Zalmann...
Ergebnis bei keiner Last: 46 >Grad, also 2 Grad verbessert.
Na toll...
Okay es sit draussen sehr schwüll, aber das sind doch keine Werte.
Warum gibts soviele bei denen es mit 3,3 Ghz bei selben System wunder paar klappt !?
Zudem habe ich nochmal s in Bios geguckt ja dort ist alles Default bei den SPD Timings:http://www.bilder-hochladen.net/files/2dmv-v-jpg.html
5
6
6
15
6
42


Nun soll ich mal die werte eine Stufe senken ?


Soll ich PEG-Link Mode auf Slow oder Faster stellen ?



Noch eine Anmerkung
ich habe ja gesschrieben das ich mit 1,3500 am Anfang bis 315 Mhz über Bios stufenweise(+10Mhz) geschafft habe.
Das ist richtig dann war ich ja auf gute 60 Grad und habe mal die Vcore erhöht auf den nächsten Wert ca 13575 V.
Dann hats mein ganzes Windows zerissen machte nur neustarts...
Ich hab echt schiss da sowas evtl nochmal passiert.
Zwar hat es bis jetzt bei einer Senkung von 1,35 keine Probleme gegeben, aber ich soll ja jetzt wieder hoch über die 1,35 ?


Edit. habe soeben auf 1,3500 die Vcore gesetzt jetzt habe ich ca 50 grad statt 48 bei 1,325

Geändert von Tom2e (23.05.2007 um 21:33 Uhr)
Tom2e ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2007, 09:01   #14 (permalink)
alkonbrothers
Gast
 

Beiträge: n/a

Standard AW: Asus P5B, 6400- Probleme mit Timings

Prozessoren können enoreme Qualitätsunterschiede haben und deshalb gibt es auch keine Standart-Overclocking-Einstellungen. Man muss sich immer an das stabile Maximum rantasten, und das kann laaaange dauern.

Ich kann Dir mal schreiben wie ich es am Anfang immer mache.
PC zusammenbauen - alles kontrollieren - starten - ins Bios gehen.
Zuerst die Defaul-Einstellungen im Bios laden. Dann alle Auto-Einstellungen für Spannungen fest einstellen, danach den passenden Ram-Teiler auswählen, die Original-Timings vom Ram einstellen, Multiplikator fest einstellen, FSB MHz und mit F10 abspeichern.

Funktioniert irgendwas nicht, teste ich mit einen Ram-Riegel und/oder mach ein Bios-Update.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2007, 17:34   #15 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 23.05.2007
Beiträge: 36

Tom2e befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Asus P5B, 6400- Probleme mit Timings

Hi,

nach langen hin und her geteste mein "neuer "Stand:

Bios folgendes geändert:

Speedstep Deaktiviert
C1e-Support
Deaktiviert
Spread Spectrum
Deaktiviert


Dram frequency 533 Mhz
fixiert
Pci Express 100 Mhz
fixiert
Pci Clock 33Mhz
fixiert
Memory voltage 1,8 V
fixiert
CPu vcore 1,1875
fixiert
NBvcore 1,45 V
fixiert
SB 1,6 V
fixiert


Das schöne war ich konnte mit exakt diesen Einstellungen/Veränderungen bis 315 Mhz takten und zwar stabil.
Hatte bei vollast ca 53 Grad.
Vielelicht liegt es auch an der neuen Raumtemperatur die nun sehr kühler ist.
Wie bin ich vorgeganen?:
Habe zuerst immer mit Clockgen bei Vollast getestet und wenns gepasst hatte(Temps) ins bios gegangen und dort die FSB erhöht bzw endgültig "fixiert", zuletzt auf 300 Mhz.

Jedenfalls dachte ich jetzt mach ich wieder mit den Ocen weiter und gehe von 300 Mhz auf 315Mhz und hat geklappt über clockgen, dann gleich auf 325 Mhz.
Naja, bei Clockgen auf Apply und dann wieder dieses knirschen in den Boxen kurz und freeze Bildschirm.
Habe gehofft, das nun nicht schon wieder das Xp sich verabschiedete.Hatte Glück nach neustart war alles wieder okay, da die FSB erhöhung nach nen neustart sowieso nich übernommen wird, wenns nur über clockgen ein gegeben wird.
War dann wieder auf der letzen Einstellung die ich in Bios vorgenommen hatte (300 Mhz).


Anmerkung ich habe schon vor paar Wochen übertakten wollen bis dann mein Xp dabei draufging musste es neu aufsetzen(!).
Hier ein Auszug von ein anderen Forum von meiner Fehlerbeschreibung ich will damit klar machen, dass wenn ich die Cpu vcore sogar erhöhe(,weil ich sie momentan ja unter 1,200 habe bzw. recht wenig ist) das es trotzdem ein Problem gibt das ich ja oben geschildert hatte (freeze und evtl sogar Xp zertörung ab 325 Mhz ).

Zitat:
Habe bis 315 Mhz mit Prime usw. erfolgreich getestet ca 59 Grad..KEINE FEHLER

Dann Bios 325 Mhz gesetzt und auf Vcore auf 1,375 gesetzt(also 0,025 erhöht).

DAnn wie gewohnt raus ausm Bios... Pc automatisch neugestartet.

Benutzernamen eingegeben und dann ein Knirschen in Sound, total schlimm, ausserdem war Bild Fest.
Hab dann sofort Resetet. Darauf hat er jedesmal beim Xp Ladebalken gehängt.





Tom2e ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2007, 22:54   #16 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 23.05.2007
Beiträge: 36

Tom2e befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Asus P5B, 6400- Probleme mit Timings

Hi,

ich frag gleich mal anch welche neue rams ich kaufen sollte ?
Ich will ja problemlos dann übertakten können !

Dachte an diese so ist auch das preislimit angesiedelt..
2048MB DDR2 Corsair TwinX CL 4, PC6400/800


http://www2.hardwareversand.de/7VkG2...=8350&agid=599

oder
2048MB-KIT G-Skill PC6400/800,CL 4


http://www2.hardwareversand.de/7VkG2...=7265&agid=599
Tom2e ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2007, 16:35   #17 (permalink)
PC Schrauber
 
Benutzerbild von behlertaxi
 

Registriert seit: 09.05.2007
Beiträge: 181

behlertaxi kann nur auf Besserung hoffen

Standard AW: Asus P5B, 6400- Probleme mit Timings

Gut zum "Overclocken", sind auch diese RAM :
http://www.alternate.de/html/product...ticleId=167901
http://www.alternate.de/html/product...ticleId=167903
http://www.alternate.de/html/product...ticleId=185410
http://www.alternate.de/html/product...ticleId=167899

Diese RAM sind alle von OCZ. OCZ ist ein sehr guter RAM Hersteller, in Hinsicht auch auf "Overclocken" der jeweiligen RAMs. Ich kann OCZ nur weiter empfehlen. Laufen stabiel auch bei höheren "Timings" und Mhz. Das max. Overclocking Potenzial dieser 800Mhz RAM, sind im Durchschnitt 1066Mhz (mit jeweiligen Timings). Da jeder RAM, von verschiedenen Einstellungen abhängig ist.
Mein RAM, ist übriegens der (2) von oben.

Hoffe ich konnte dir helfen...

http://www.sysprofile.de/id32438
behlertaxi ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
Tom2e (29.05.2007)
Alt 29.05.2007, 22:02   #18 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 23.05.2007
Beiträge: 36

Tom2e befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Asus P5B, 6400- Probleme mit Timings

Hi,

Jo, danke für die Infos
Tom2e ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
behlertaxi (30.05.2007)
Alt 30.05.2007, 12:17   #19 (permalink)
PC Schrauber
 
Benutzerbild von behlertaxi
 

Registriert seit: 09.05.2007
Beiträge: 181

behlertaxi kann nur auf Besserung hoffen

Standard AW: Asus P5B, 6400- Probleme mit Timings

Joa das ist ja kein Problem, ich helfe gerne Leuten, die ürgend welche Fragen, an Hardware oder anderen Theman haben. Wie gesagt (OCZ) ist halt ein führender Hersteller, in OC Riegeln. An den kommt man einfach nicht vorbei.

http://www.sysprofile.de/id32438
behlertaxi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2007, 23:20   #20 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 23.05.2007
Beiträge: 36

Tom2e befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Asus P5B, 6400- Probleme mit Timings

Hi,

System:
P5B Deluxe
Intel 6400
Mushkin 2GB Kit DDR2-800 High Performance



Problem: Einstellungen in Bios, damit ich kein FREEZE mehr bekomme.
Wenn ich prime laufen lasse kommen keine Fehlermeldung, es Friert nur der Bildschirm nach etwa 1 min ein(einmal war ein Blauer Bildschirm und das übliche Blabla von Xp)
Die temps sind sehr gut unter Last!



Ich habe gerade in Bios folgendes verändert:

CPUVCore: 13500V
Memory Volt: 2,35 V
CPU FSB: 400 MHZ
Dram: 800 Mhz
PcI Express: 100
Pcie Clock: 33Mhz

Spread Spectrum: Deaktiviert
Speedstep: Deaktiviert
C1E - Support: Deaktiviert



Timings: 5 5 5 12 bei 2,35 V!
(habe ich auf 900 Mhz übertaktet bzw die Timings wie auf der unten verlinkten Seite genommen für 900 Mhz.)




Hersteller Angaben:
Speichertimings: 4-5-4-11 @ 800MHZ
Spannung: 2.1-2.2Volt







Auf dieser Seite die ihr euch unbedingt anschauen solltet(ist nicht viel zu lessen ausser 2-3 Timings Einstellungen etc.) sind meine derzeitige TimingsEistellugnenu.a getestet worden-
http://www.allround-pc.com/index.php...06/bericht.htm
(etwa Mitte des Fensters)



Ziel: Dram etwa 880 und FSB 440 Mhz bzw 3,5 ghz




edit:


Habe gerade mit 1,3625 Cpuvcore und es kam kein Gehler über Prime, sondern von Xp irgendwas mit Generic Host win 32 service blabla.. danach war wieder Freeze.


Edit2:Angaben von CPU Z

http://www.bilder-hochladen.net/files/2dmv-17-jpg.html




DAnke

Geändert von Tom2e (31.05.2007 um 13:33 Uhr)
Tom2e ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2007, 15:07   #21 (permalink)
PC Schrauber
 
Benutzerbild von behlertaxi
 

Registriert seit: 09.05.2007
Beiträge: 181

behlertaxi kann nur auf Besserung hoffen

Standard AW: Asus P5B, 6400- Probleme mit Timings

Ich würde dein System auf den jetztigen Settings laufen lassen. Es bringt für gewöhnlich nicht viel, wen du den jetztigen Bustakt-Wert von 400Mhz auf (dein Ziel) 440Mhz erhöhst. Das einzige was du durch diese Erhöhung erreichst, ist eine höhere Betriebstemperatur deines CPUs. Daher würde ich dir empfehlen, lass dein System auf 400Mhz Bustakt laufen, damit sind auch schon 3,2Ghz drin. Übriegens habe ich den ebendfalls auf 400Mhz Bustakt laufen.

Dan hab ich noch mal eine Frage zu "Speedstep". Unzwar wollte ich fragen, ob es ürgend wie möglich ist, das ich dieses Programm abstelle, sonst bringt mir meine Takt erhöhung auch nichts. Weil dieses Programm bekanntlich als StromsparProgramm für die Intel Core 2 Duo Serie gielt. Desweiteren, soll es die Geschwindigkeit der CPU um einiges senken. (weniger hohen Stromverbrauch).
Also wollte ich jetzt ganz schlicht fragen, ob man das unter meinem Bios ürgend wie abstellen kann.
Mainboard Asus P5B standart Bios.
Vielen Dank, für Antworten.
behlertaxi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2007, 15:25   #22 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von swatcher1
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 7.727

swatcher1 kann auf vieles stolz seinswatcher1 kann auf vieles stolz seinswatcher1 kann auf vieles stolz seinswatcher1 kann auf vieles stolz seinswatcher1 kann auf vieles stolz seinswatcher1 kann auf vieles stolz seinswatcher1 kann auf vieles stolz seinswatcher1 kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Asus P5B, 6400- Probleme mit Timings

Ja, kann man. Bitte benutze die Forumssuche, diese Frage wurde bereits oftmal beantwortet.

Kleiner Hinweis: SpeedStep brauch nur ausgeschaltet werden bei Problemen im OC-Bereich. Sollten keine Probleme vorliegen kenne ich keinerlei Grund, warum man es abschalten sollte, die CPU wird im Nanosekundenbereich wieder hochgetaktet sobald Leistung benötigt / angefordert wird.

greetz
Ich brauche keinen Sex; das Leben f.i.c.k.t mich bereits wo es nur kann...
Daher ironiere ich einfach so lange, bis ich einen Sarkasmus habe!


HEADS I win, tails you lose... | https://www.tweakpc.de/forum/members...ture94-sig.gif
swatcher1 ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
behlertaxi (06.06.2007)
Alt 06.06.2007, 15:51   #23 (permalink)
PC Schrauber
 
Benutzerbild von behlertaxi
 

Registriert seit: 09.05.2007
Beiträge: 181

behlertaxi kann nur auf Besserung hoffen

Standard AW: Asus P5B, 6400- Probleme mit Timings

Danke swatcher1. Dan brauch ich das wohl doch nicht abstellen.

------
http://www.sysprofile.de/id32438

http://www.goodcharlotte.com/popup_player?trackId=247
behlertaxi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2007, 23:26   #24 (permalink)
Abakus
 

Registriert seit: 23.05.2007
Beiträge: 36

Tom2e befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Asus P5B, 6400- Probleme mit Timings

Hi,

ich habe ihn mittlerweile auf stabilen 3,5 Ghz (!).

Danke nochmals
Tom2e ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2007, 19:28   #25 (permalink)
PC Schrauber
 
Benutzerbild von behlertaxi
 

Registriert seit: 09.05.2007
Beiträge: 181

behlertaxi kann nur auf Besserung hoffen

Standard AW: Asus P5B, 6400- Probleme mit Timings

Kein Problem. Dafür ist ein Forum doch da.

Viel Spaß noch beim "OC". Mach nicht zu viel...
behlertaxi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
6400, asus, p5b, probleme, timings


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Probleme mit Asus Netzwerkkarte maxiking Netzwerk 8 08.06.2009 18:33
Timings einstellen, aber Probleme mit der Spannung oder so omc1984 RAM Arbeitsspeicher 1 12.09.2007 21:04
Probleme mit PC nachänderung der Timings des RAM's im Bios!! 64-Bit Monster RAM Arbeitsspeicher 9 15.05.2006 18:52
Probleme mit Asus A8N-SLI nephalim AMD: CPUs und Mainboards 2 07.01.2006 14:53
Probleme mit dem Asus A7N8X Rev.2 scull18 AMD: CPUs und Mainboards 7 16.09.2003 16:35


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:49 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved