TweakPC



DSGVO: Deaktiverte Maus bis zur Annahme der neuen Datenschutzregeln

Montag, 28. Mai. 2018 13:02 - [ar] - Quelle: sueddeutsche.de

Wer eine Maus des Herstellers Razer besitzt, muss zwingend die aktualisierten Datenschutzregeln annehmen, ansonsten wird die Hardware funktionsunfähig.

Die Datenschutzgrundverordnung (DSVGO) sorgt aktuell noch für Probleme. Sowohl Websites als auch Hardwarehersteller müssen sich mit den in Europa aktualisierten Bedienungen der Datenschutzregeln auseinandersetzen. Im Fall des Hersteller Razers hat dies sogar Einfluss auf die Funktionsweise der Hardware. Nach einem Update der Razer-Software müssen die aktualisierten Regeln der Datenschutzgrundverordnung angenommen werden, ansonsten verweigert Razer die Nutzung der Hardware und macht diese unbrauchbar.

Ähnlich gehen andere Hardwarehersteller mit der  Datenschutzgrundverordnung um, so deaktiviert Yeelight einige Funktionen in der Android-App und einzelne Website sperren Anwender aus Europa komplett aus mit einem Hinweis auf die Datenschutzgrundverordnung. Viele kleineren Websites haben nicht die Mittel um die Regeln der Datenschutzgrundverordnung einzuhalten oder die Umstellung sind für die kleine Leserschaft aus der EU nicht rentabel, was aktuell zu einer allgemeinen Absplitterung des Wolrd Wide Webs führt.

DSGVO: Deaktiverte Maus bis zur Annahme der neuen Datenschutzregeln
(Bild: Maus von Razer)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.