TweakPC



AMD Ryzen 3000 lässt Linux-Systeme direkt beim Start abstürzen

Montag, 08. Jul. 2019 14:14 - [tj] - Quelle: heise.de

Neue Linux-Distributionen auf AMDs Ryzen 3000 stürzen bereits beim Systemstart ab. Vermutlich Fehler im Service-Manager.

AMD Ryzen 3000 lässt Linux-Systeme direkt beim Start abstürzen

Anscheinend sorgt ein bereits bekannter Fehler in neuer Form dafür, dass Linux-Systeme auf Basis der neuen Ryzen-3000-Architektur schon beim Systemstart abstürzen.

Betroffen sind offenbar alle Distributionen mit dem System- und Service-Managers "systemd", der zum Beispiel in Ubuntu 19.04 zum Einsatz kommt. Die Distribution Ubuntu 18.04 LTS, die noch auf "SysVinit" setzt, funktioniert dagegen einwandfrei. Die erste Vermutung, es läge am neuen 5.0-Kernel hat sich nicht bestätigt, nachdem der neue Kernel in Ubuntu 18.04 LTS integriert wurde und das System anschließend problemlos weiterlief.

Der Fehler im Zusammenhang mit "systemd", erinnert stark an den Fehler von Ende 2018, als die Versionen 240, 241 und 242 des Dienstes zu ähnlichen Fehlern bei Zen-Prozessoren führten, wen diese aus dem Suspend aufwachten. Nun tritt der Fehler bereits direkt beim Start auf.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.