TweakPC


Thecus N5500 im Test - Hochleistungs NAS mit bis zu 10 TB

  

Thecus N5500 - von allem etwas mehr

Nachfolger des Thecus N5200 Pro auf dem Prüfstand

Mit dem Thecus N5200 Pro hatte der NAS Spezialist Thecus bereits auf ganzer Linie überzeugen können. Die Leistungen dieses NAS waren hervorragend. Nun gibt es den verbesserten Nachfolger mit Namen Thecus N5500, der in allen Belangen mehr bieten soll. Moderner, schneller, sicherer und vor allem auch mit einer aktuellen Ajax Weboberfläche einfacher zu bedienen soll das neue NAS sein.

Das Thecus N5500 ist ein absolutes High End Gerät, was sich auch in Größe und Gewicht auswirkt. Es wiegt 7,2 kg und ist 230x190x240cm groß. Der Rahmen des Gehäuses ist aus solidem Stahlblech gefertigt und mit Wechselrahmen für fünf 3,5 oder auch 2,5 Zoll Festplatten bestückt. Das NAS besitzt wie sein Vorgänger ein integriertes Netzteil, was zum Teil das hohe Gewicht erklärt. Mit maximal 5x2 TB Festplatten, kann das NAS bis maximal 10 TB an Datenkapazität bieten, wovon natürlich evtl. Teile durch RAID Nutzung abzuziehen sind.

War bereits das N5200 Pro optisch schön anzusehen, so bietet das N5500 nun zusätzlich noch eine Fronttür, die aber leider nur aus Kunststoff ist und nicht ganz zum Rest des stabilen Gehäuses passt. Das gesamte Gehäuse ist schwarz lackiert, die Verarbeitung insgesamt ordentlich. Wer nicht genau hinschaut könnte das Thecus N5500 auch für einen PC im Barebone Gehäuse halten.

Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:
  


ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved