TweakPC


GMC H-80 - Silent Gaming Gehäuse

  

Einleitung

Verspieltes Gaming Gehäuse

Der südkoreanische Gehäuse-Hersteller GMC ist vornehmlich für seine innovativen Konzepte bekannt. Einem davon - dem gekippten optischen Laufwerk, dass bei vielen seiner Gehäuse zum Einsatz kommt - verdankt er seinen internationalen Durchbruch. Eine Idee auf die bis dahin offensichtlich noch kein anderer Hersteller kam und die nicht nur platzsparende Gehäuse ermöglicht, sondern auch noch optisch ansprechend wirkt.

Neben neuen Ideen zeigt GMC sich auch bei Farbgebungen sehr unkonventionell. Nicht nur, dass man einen Großteil seiner Gehäuse-Modelle in bunter Vielfalt präsentiert, auch werden dabei komplett neue Farbtöne anvisiert. Farben, die man zuvor selten bis gar nicht an Gehäusen sehen durfte. Daher ist es auch nicht verwunderlich, wenn GMC sich weiterhin innovativer Konzepte bedient und stetig neuen Trends folgt. Wer also ungewöhnliche und neue Ideen sucht, wird sie wohl auch in Zukunft bei einem experimentierfreudigen Hersteller wie GMC finden.

Soviel Ideenreichtum kommt genau zum richtigen Zeitpunkt. Denn die breite Masse der Gehäuse-Hersteller demonstriert aktuell nur Einfallslosigkeit. Sie malt ein Seriengehäuse Schwarz an, verpasst ihm einen beleuchteten Lüfter und preist das Ganze schließlich als Gaming-Gehäuse an. Ein verarmtes Konzept, dass sich auf monotone Weise stetig wiederholt. Das es auch anders geht, versucht dagegen GMC immer wieder unter Beweis zu stellen.

Mit dem neuen H-80 besitzt GMC seine ganz eigene Vorstellung eines Gaming-Gehäuses. Ein optisch ansprechendes sowie verspielt-funktionales Design sind die Kernelemente des H-80, welche auch gleich auf den ersten Blick ins Auge stechen. Hinzu kommt dann noch eine neue Grundfarbe. Und zwar versucht es GMC mit einem dunklen Grau, in dem sich die schwarzen Frontelemente kontrastreich hervorheben. Darüber hinaus verspricht das H-80 Verspieltheit, was man an mehreren Klappen, unterschiedlichen Blenden und zahlreichen Luftkanälen erkennen kann, die einen optischen und gleichzeitig einen praktischen Nutzen bringen sollen.

Schon im Vorfeld lässt sich also sagen, dass GMC hier - wiedereinmal - viel Mut beweist, indem man sich von den klassischen Konzepten distanziert. Doch ob solche Innovationen breiten Anklang finden, muss laufend hinterfragt werden. Denn typisch für GMC sind die Sparten-Bereiche. Zwar bedient man alle wichtigen Gehäuse-Klassen, jedoch mit Modellen die für den Markt untypisch sind. GMC eignet sich daher besonders gut, um die Anwender aufzufangen, die sich vom Massenmarkt vernachlässigt füllen. Doch dazu zählt noch lange nicht jeder. Wie die meisten GMC Gehäuse stellt auch das H-80 eine Alternative dar. Ob diese auch zu gefallen versteht, muss sich erst noch auf den nächsten Seiten zeigen.

Technische Details:

  • Maße: 220 x 480 x 510 mm (BxHxT)
  • Material: Stahl, Kunststoff
  • Gewicht: 8,0 kg
  • Formfaktor: M-ATX, Full-ATX
  • Lüfter: 1x 250 mm (seitlich)
    1x 120 mm (vorne) 1x 120 mm (hinten) 1x 120 mm (oben)
  • Laufwerksschächte: 3x 5,25 Zoll (extern)
    1x 3,5 Zoll (extern)
    5x 3,5 Zoll (intern)
  • Erweiterungsslots: 7
  • Netzteil: ohne
  • I/O Panel: 4x USB 2.0
    1x eSATA
    1x je Audio IN/OUT
Weiter: Außenansicht
Inhaltsverzeichnis:
  


ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved