TweakPC


Nvidia Ansel: Fantastische Screenshots mit GeForce und PES 2018 (3/4)

Die verschiedenen Funktionen von Ansel

Mit Ansel lassen sich aber nicht nur einfache Screenshots aufnehmen, viel mehr ist das Tool eine Allzweckwaffe für Screenshot-Manipulationen. Dabei erfolgt die Vorschau des Screenshots On-the-Fly. Bei einem nicht allzu schnellen PC, kann deshalb die Umstellung auf einen Filter mit einer kurzen Rechenunterbrechung als Ruckler war genommen werden. In unserem Test waren solche Ruckler allerdings nur auf einem schwächeren Notebook zu registrieren.

Mit den vier Filtern Sepia, Schwarz-Weiß, Retro oder Halbton lassen sich am schnellsten die größten Veränderungen an einem Screenshot vornehmen. Dabei kann jeder Effekt mit einem Prozent-Schieberegler noch genauer eingestellt werden. Wer bereits erste Erfahrungen mit Bildbearbeitungsprogrammen oder Videobearbeitungssoftware gemacht hat, dürfte die Funktionen der Filter schnell verinnerlichen. Ansonsten lädt die einfache Oberfläche und die direkten Veränderungen mit dem ziehen der Regler auf zum ausprobieren an.

Neben den Filtern lassen sich noch zusätzlich Einstellungen wie die allgemeine Helligkeit, der Kontrast und auch die Farbanpassung via Schieberegler anpassen. Über die Drittel-Regel wird ein 9x9-Kästchen-Gitter für eine bessere Ausrichtung des Bildes eingeblendet.

Mit den drei Spezialeffekten Bleistiftskizze, Farbverbesserung und Vignette lassen sich noch weitere Veränderungen an dem Bild vornehmen. Mit dem Sichtfeld und der Drehung werden hingegen noch Motiv-Änderungen angepasst.

Die Aufnahme selbst erfolgt als einfacher Screenshot, auf eine selbst gewählte Auflösung als Stereo-Bild oder gar als 360-Grad-Aufnahme für eine Nvidia-3D-Vision-Aufnahme.

Vor allem die Möglichkeit der Screenshot-Erstellung mit höheren Auflösungen ist ein sehr willkommenes Feature. Während die meisten Bildschirme noch mit der FullHD-Auflösung daherkommen, können so Bilder von dem lieblings Spiel in 4K oder gar noch höher gemacht werden. Dabei ist allerdings zu beachten, dass ein Bild mit 61.440 x 34.560 Bildpunkten auch knapp 30 Gigabyte Speicherplatz benötigt. Darüber hinaus dauert die Erstellung eines solchen Screenshots je nach verwendeter Hardware auch mehrere Minuten.


(Vorsicht beim Anklicken, Bilder bis zu 100 MB groß!)

Zurück: Nvidia Ansel mit PES | Weiter: Fazit
Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved