TweakPC


Steelseries H Wireless Gaming-Headset im Test

Ein neuer Star unter den Wireless-Headsets?

Gute Wireles-Headsets zu bauen ist alles andere als einfach, weshalb so mancher Hersteller lieber gleich ganz darauf verzichtet. Nachdem man bei Steelseries bereits sehr viele erfolgreiche kabelgebundenen Headset im Programm hat, eine Wireless-Version bislang aber noch aus stand, hat man die Herausforderung nun doch angenommen. Herausgekommen ist das Steelseries H Wireless, ein kabelloses Headset, dass schon alleine aufgrund seiner vielen Features für Aufmerksamkeit sorgt. Wir hatten die Gelegenheit uns das bislang aufwendigste Headset des Gaming-Spezialisten anzusehen und natürlich ausgiebig Probe zu hören.

Jeder Gamer kennt sie, die extrem schwierige Suche nach dem idealen Gaming-Headset. In der Königsklasse, den Wireless-Headsets, ist diese noch einmal um ein vielfaches komplizierter als bei den kabelgebundenen Modellen. Wir sind in der Redaktion im Besitz einer ganzen Reihe von Wireless-Headsets, aber wirklich richtig restlos überzeugen konnte uns bislang noch kein Modell.

Unter den relevanten Punkten, die für ein wirklich gutes Wireless-Headset entscheidend sind, scheint sich immer ein Knackpunkt einzuschleichen, der zu wünschen übrig lässt. Entweder ist es der Sound, der Tragekomfort, die Optionen und Anschlussmöglichkeiten, oder aber die Akkulaufzeiten sind so niedrig, dass man das Headset die meiste Zeit am Ladekabel hat.

Genau diese Punkte sind natürlich auch Steelseries bekannt und man hat sich sichtlich angestrengt ein Wireless-Headset anzubieten, das nicht nur in allen Punkten überzeugt, sondern auch noch universal einsetzbar ist. Ein Wireless Headset, welches den Titel "Wireless" zu Recht verdient und dazu nicht nur gut am PC funktioniert, sondern gleich noch für XBOX, Playstation und sogar für Home Cinema geeignet ist. Und zum Abschluss soll es dazu auch noch als Audio-Headset zum Musik hören taugen. Es sind also nicht gerade geringe Anforderungen die auf das H Wireless zukommen.

Um quasi allen Wünschen gerecht zu werden ist das H Wireless ein USB, Analog und Digital-Headset und dazu auch noch ein traditionelles Kabelheadset in einem Gerät. Die gesamte Kontrolle über die Einstellungen wird an einer Senderstation mit OLED Display vorgenommen, so dass quasi keine Treiber oder andere Einstellungssoftware nötig sind. Und der größte Clou: Die Sendestation dient gleichzeitig als Akku-Ladegerät für die Lithium-Ionen Akkus, die im Headset genutzt werden und leicht auswechselbar sind. Sollte der Akku dann doch ein mal leer sein, kann das Headset via Kabel wie ein ganz normales Headset auch ohne Strom genutzt werden.

Zwei Akkus sind bereits im Lieferumfang enthalten. Dazu gibt es natürlich neben Headset ein extra Stecker-Netzteil für die Sendestation und einen kompletten Kabelsatz mit analogen und optischen Kabel. Auch enthalten ist ein XBOX-Chat-Kabel, sowie ein Anschlusskabel für Smartphones.

Klingt auf jeden Fall sehr interessant und hat aufgrund der vielen Features auch seinen Preis, der bei etwa 249 Euro (z.B. bei Caseking) liegt. Aber kann das Modell auch in der Praxis überzeugen? Wir haben uns das neue H Wireless dieses mal nicht nur angesehen und angehört, sondern auch noch ein wenig vermessen und es mit den aktuell beliebtesten Gaming Headsets verglichen. Wie schlägt sich das Steelseries H Wireless gegen Logitech oder Corsair und wie schneidet es gegen High-End Headsets wie das Beyerdynamic MMX 300 ab?

Technische Details:

Bevor es los geht wie immer ein Blick auf die technischen Daten:

  • Maße: 254 x 203 x 51 mm (B x H x T)
  • Gewicht: 320 g
  • Kopfhörer:
    Bauweise: geschlossen
    Treiber-Größe: 40 mm, Neodymium-Magnet
    Frequenzgang: 20 - 20.000 Hz
    Impedanz: 32 Ohm
  • Mikrofon:
    Position: flexibel, einfahrbar
    Frequenzgang: 100 - 10.000 Hz
    Impedanz: 2.200 Ohm
    Empfindlichkeit: -44 dB
    Aufnahmeart: unidirektional
  • Datenübertragung: kabellos (Funk)
    Reichweite: 10 m
  • Anschlüsse Headset:
    Ausgang/Eingang: 3,5 mm Klinke Share (3-polig), 2,5 mm Klinke Chat (3-polig)
    USB: Nur für Firmware-Updates
  • Anschlüsse Transmitter:
    Eingang: USB (Mini), S/PDIF optisch, 3,5 mm Klinke analog (4-polig)
    Ausgang: USB (Mini), S/PDIF optisch, 3,5 mm Klinke Chat (3-polig)
  • Unterstützte Dolby-Technologien: Dolby Digital, Dolby Pro Logic llx, Dolby Headphone
Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved