TweakPC


Steelseries H Wireless Gaming-Headset im Test (6/6)

Fazit

Das Steelseries H Wireless ist eigentlich weit mehr als nur ein Wireless-Headset. Die vielen Anschlussoptionen und die Möglichkeit das Headset auch als normales Kabelheadset ohne Strom an anderen Geräten zu nutzen, das sind die klaren Stärken des Models. Das einzige was dem Headset zum absoluten Universal-Headset noch fehlt wäre Bluetooth.

Der Fokus des H Wireless liegt - wie sollte es bei Steelseries auch anders sein - klar im Gaming-Bereich. Die Anschlussmöglichkeit über USB und optischem Digitaleingang an den PC, plus die Zusatzoption beide Anschlüsse parallel zu nutzen und mit Chatmix und Livemix zu mischen sind äußerst nützlich, wenn man beim Gaming Teamspeak oder eine anderen Kommunikationssoftware nutzt.  Ein Feature, das gerade Online-Gamern sehr gefallen wird. Dazu die Möglichkeit das Headset nicht nur am PC, sondern auch an XBOX, PS oder dem Blu-Ray-Player und TV nutzen zu können begeistert. Insbesondere dann, wenn man sich nicht für alles ein extra Headset kaufen will, sondern lieber ein "all-in-one" sucht.

Eine weitere absolute Stärke des Wireless H, die es auch recht einzigartig macht, sind die wechselbaren Akkus in Verbindung mit Ladestation und einer an sich schon hohen Akkulaufzeit von mindestens 8 Stunden Dauerbetrieb bei Maximallausstärke pro Akku. Damit ist das H Wireless eigentlich das erste Headset, dass wir auch für Hardcore Gamer, die Tag und Nacht durchzocken als komplett "Wireless" bezeichnen würden. Es wird einem hier nicht passieren, dass man das Headset dann doch wieder am Kabel hängen hat, was uns mit den bisher verfügbaren Modellen eigentlich immer passiert ist. Auch weil man gelegentlich einfach vergisst das Headset zu laden.

In Sachen Tragekomfort steht das H Wireless ebenfalls sehr gut da und gehört mit zu den besten geschlossenen Headsets, die wir bisher getestet haben. Hier ergibt sich leider auch der einzige echte Knackpunkt, der nicht ganz so hohen Ohrpolster. Wer Ohren von etwa an die 2 cm "Höhe" besitzt, für den besteht die Gefahr, dass die Treiberabdeckung des Headset unangenehm drückt. (Bei unseren drei Testpersonen hatte eine Person dieses Problem)

Die Verarbeitung des Steelseries H Wireless ist hochwertig und steht den bekannten anderen Steelseries-Modellen in nichts nach. Die Materialwahl und auch die Optik weiss zu gefallen. Die hohe Kratzempfindlichkeit der verspiegelten Flächen verlangt allerdings eine etwas vorsichtigere Reinigung, wenn sich Staub und Fingerabdrücke angesammelt haben.

In Sachen Sound liefert das Steelseries H Wireless ebenfalls sehr gute Resultate. Es kann seine Herkunft als Gaming-Headset nicht verleugnen und das bedeutet etwas kräftigere Bässe und dafür etwas zurückhaltende Höhen. In diesem "Soundsetting" fühlt es sich sichtlich am wohlsten und liefert bei Action-Shootern so wie auch Filmen großes Kino ohne zu übertreiben. Der ideale Gaming-Sound bringt in der Regel leider keinen perfekten Audio-Genuss für Musikliebhaber mit sich. Dennoch liefert das H Wireless auch hier recht gute Resultate, die uns zufrieden gestellt haben. Die Gesamtlautstärke des Headsets mag manchen, die es gerne richtig krachen lassen, etwas zu gering sein. Dafür bleibt der Klang aber auch bis zum Anschlag klar und die Bässe übersteuern nicht. Das SteelSeries H Wireless ist eben kein Trommelfellkiller wie manch andere Headsets, Ohrenärzte würden das vermutlich aber sogar lobend hervorheben. In der üblichen Gaming-Session hatten wir die Lautstärke des Headsets meistens bei etwa 80%.

Das H Wireless von Steelseries ist endlich ein Headset, welches den Namen Wireless wirklich verdient hat. Und es ist den anderen Wireless-Headsets sogar beim Kabelbetrieb noch überlegen, denn es kann auch ganz ohne Strom. Klanglich gibt es sicherlich viele Headsets auf ähnlichem gutem Level, die meisten aber nur mit Kabel.

Wenn es darum geht dauerhaft ohne Kabel auszukommen, dabei sinnvolle und nützliche Features zu bieten und insbesondere beim Gaming zu glänzen, dann ist steht das Steelseries H Wireless auf unserer Rangliste ab sofort ganz oben und damit unsere neue Referenz. Das gilt insbesondere dann, wenn man das Headset nicht nur für Gaming sondern auch zum Filme schauen benutzen will. Der gebotene Luxus hat leider auch einen Preis, der derzeit bei etwa 249  Euro (z.B. bei Caseking) liegt.

Positiv:

  • Gute solide Verarbeitung
  • Sehr guter Sound für Gaming und Video, gut bei Musik
  • Dolby Digital Surround, Dolby Headphone
  • Viele Anschlussmöglichkeiten
  • Vielfach einsetzbar (PC,XBOX,PS,TV,Hifi)
  • Chatmix und Livemix Funktion
  • Digitaleingang (PC, Blu-Ray, TV)
  • Auswechselbare Akkus und Ladestation (Zwei im Lieferumfang)
  • Lange Akkulaufzeit > 8 Stunden bei voller Laustärke
  • Versenkbares Mikrofon
  • Fester Sitz ohne zu drücken
  • Treiberloser Betrieb
  • Auch als Kabelheadset ohne Strom nutzbar

Negativ:

  • Kopfpolster könnten "höher"sein.
  • Maximale Lautstärke etwas niedrig
  • Kratzempfindliche Hochglanzflächen

Empfehlung

12.05.14 / rj

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved