TweakPC


Chieftec SFX-350BS - günstiges SFX-Netzteil im Test (2/8)

Technische Details - Lieferumfang

Mit einer 12-V-Rail und Leistung von 27 A bzw. 324 Watt besitzt das Chieftec SFX-350BS Netzteil schon mal eine moderne Ausrichtung und stellt den größten Teil der möglichen 350 Watt auch auf der 12V Schiene bereit. Die Gesamtleistung auf der 3,3 und 5V Leitung beträgt 105 Watt. Damit sind die Leistungen auf etwa dem gleichen Level wie bei ATX-Modellen dimensioniert und völlig ausreichend für moderne PCs. Die maximalen Belastungen von 16A und 15A sind etwas niedriger ausgelegt als bei ATX- Netzteilen, werden aber im praktischen Einsatz sowieso kaum ausgereizt. Die -12V- und Standby-Schiene sind mit den üblichen 0,3 und 3 A versehen.

Anschlüsse und Kabelkonfiguration

Das Chieftec SFX-350BS besitzt einen festen Kabelstrang. Die Kabel sind dabei nicht gesleeved, aber immerhin durch einen Kunststoffring an der Durchführung zum Blechgehäuse geschützt. Die Kabelbestückung des Modells ist leider etwas "altmodisch", denn es befindet sich kein PCIe-Anschluss an dem Modell. Das muss nicht unbedingt ein Nachteil sein, denn wenn man keine Grafikkarte einsetzt, zum Beispiel in einem Media-PC, dann würde das PCIe-Kabel eh nur stören.

Der Kabelbaum des SFX-350BS besteht aus vier Kabeln. Ein ATX Kabel, ein 4-Pol-EPS-Kabel, ein Kabel mit zwei SATA Steckern und ein Kabel mit 2 Molex- und einem Floppy Stecker. Die Kabellängen sind etwas kürzer aber auf üblichem SFX Level.


<30 cm>


<30 cm>


<30 cm><10 cm>


<30 cm><10 cm><10 cm>



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved