TweakPC


Seasonic Focus Plus Gold im Test (2/10)

Technische Details und Spezifikationen

Ein Blick auf die technischen Daten bringt wenig Überraschungen. Wie fast alle neueren Netzteile kommt das Focus Plus Gold als Single-Rail Netzteil daher, das fast die gesamte Leistung auf 12 V bereitstellen kann. 648 Watt sind hier angegeben um so genau auf 54 A zu kommen.  Die Nebenspannungen 3,3 und 5 V sind mit den mittlerweile sehr üblichen 100 Watt ausgelegt, wobei jede Spannung maximal mit bis zu 20 A belastet werden kann. Die -12 und Standby-Leistung liegt auf den üblichen Standardwerten wobei die Standby Leitung mit 3 A den höheren der beiden üblichen Werte (2,5 oder 3) einnimmt.

Für den Test des Netzteils nutzen wir die Lastverteilung, die nach der 80-Plus-Spezifikation für die verschiedenen Schienen vorgesehen ist. Dabei handelt es sich um eine symmetrische Verteilung, die alle Schienen gleichmäßig nach ihrer maximalen Leistung beansprucht.

Das Diagramm unten zeigt die genutzten Lasten im Vergleich zur maximal möglichen Ampere-Leistung. Diese Verteilung entspricht im Test 100% Last. 0 % Last bedeutet, dass das Netzteil mit jeweils 0 Ampere Einstellung am Load-Tester läuft und lediglich die Spannungen der einzelnen Schienen ohne zusätzliche Last gemessen werden. Es ist also an alle Schienen nur ein Voltmeter in Betrieb und das Netzteil läuft ansonsten im Leerlauf.

Lieferumfang

  • Netzteil + Tasche
  • Satz Modularkabel + Tasche
  • Netzteilkabel EU 230V
  • Mehrsprachiges Handbuch
  • Schrauben
  • Kabelbinder

Anschlüsse und Kabelkonfiguration:

Die Seasonic Focus Plus Gold ist vollmodular, es können also alle Anschlüsse abgenommen werden. Wie von Sea Sonic bereits oft gesehen besitzen die PCIe-Kabel des Netzteils eine doppelte PCIe-Belegung mit zwei 6+2-Pol Steckern. Für die CPU bekommt man ein Kabel mit einem 4+4 Pol EPS Stecker. Sowohl EPS als auch PCIe Kabel können am Netzteil in beliebige Buchsen gesteckt werden. Das führt dazu, dass die PCIe Stecker beim Focus nur mit 7 Pins - und nicht mir 8 Pins wie eigentlich üblich - mit dem Netzteil verbunden sind. Die 3 Molex Stecker befinden sich an einem Kabel. Die 8 SATA Stecker, befinden sich an 2 weiteren Kabeln.

Sea Sonic setzt beim Focus auf einen Mix aus Rund- und Flachkabeln, wobei die Peripheriekabel (SATA und Molex) als Flachkabel ausgeführt sind. Die Rundkabel ATX, PCIe und EPS sind komplett schwarz gesleevt. In den PCIe und EPS Kabeln verbaut Sea Sonic zudem Kondensatoren an der Steckerseite um die Ripple des Netzteils zu verbessern. Dadurch werden diese Anschlüsse relativ unflexibel.

Seasonic verwendet bei den Focus Plus Modellen ein einheitliches Gehäuse, das Netzteil hat daher bei kleinen Modellen mehr Modulare-Anschlüsse als Kabel um Lieferumfang.


<60cm>


<65cm>



<67><15 cm>

<67><15 cm>



<45 cm><12 cm><12 cm><12 cm>


<45 cm><12 cm><12 cm><12 cm>


<45 cm><15 cm><15 cm>




ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved