TweakPC


Xilence Performance A Series 730 im Test (5/5)

Fazit und Beurteilung

Unter neuer Führung geht Xilence mit dem ersten neuen Netzteil-Modell direkt sehr aggressiv in den Markt. Man merkt schnell, das Xilence Performance A wurde nicht dazu gebaut um irgendwie mit be quiet! verglichen zu werden, sondern um im günstigen Einsteiger-Segment den dort stark vertretenen Anbietern den Kampf anzusagen. Das Performance A richtet sich damit natürlich auch an System-Integratoren, die günstige PCs anbieten und bei Netzteilen gerade in Zeiten der neuen EU-Reglung auf Nummer sicher gehen wollen und nicht einfach „irgendein“ Netzteil einbauen möchten. Das Netzteil ist mit 50,98 Euro das derzeit günstigste Modell ab 700 Watt mit ErP Lot6 und ein echter Preisknaller. Man bekommt hier also wirklich viel Netzteil und Watt für wenig Geld. Auch die kleineren Modelle sind preislich günstig positioniert, haben aber deutlich mehr Konkurrenz.

Ein Blick auf die Effizienz des Xilence Netzteils zeigt, dass es deutlich besser abschneidet als man es in dieser Preisklasse in der Vergangenheit gesehen hat. Im gewichteten Durchschnitt, denn wir für jedes Netzteil bestimmen erreicht das Performance A einen Wert von über 85%, das ist gut und liegt auf dem für 80 Plus Bronze Netzteile üblichen Level. Das dabei vor allem auch beim 700 Watt Modell bei 10% Last noch 80% Effizienz erreicht werden, ist besonders hervorzuheben.

Auch die Spannungsregulierung - bis auf die 5V Schiene - ist wirklich gut ist und sogar die Ripple-Noise Werte können sich sehen lassen und sind in dieser Preisklasse sicher nicht die Regel. Und sogar beim Standby punktet das Xilence zwar nicht mit top, aber dennoch mir sehr guten Resultaten. In Bereichen wie den Schutzschaltungen ist das Netzteil sogar extrem gut ausgestattet, was für die Sicherheit des Modells spricht.

Insgesamt kann man sagen, dass das Xilence Performance A ziemlich genau das abliefert was vom Hersteller versprochen wird. Verzichten muss man lediglich auf optisches, also ein spezielles Design oder gesleevte Kabel, wobei das Netzteil selbst sogar recht schon schwarz lackiert ist und mit einem stabilen Gehäuse punktet. Superleisen Betrieb darf man von dem Model unter hoher Last nicht erwarten. Zum einen bekommt man den bei einem 700 Watt Netzteil mit 83% Effizienz eh nur schlecht hin und zum Anderen wird man sich das bei Listan für be quiet! Netzteile vorenthalten. Der Name Xilence ist hier also nur bedingt Programm wenn das Netzteil bei geringeren und mittleren Lasten fährt.

Man könnte sagen das Xilence Performance A ist Netzeil pur, ohne Schnick schnack, aber mit sehr solider Leistung und einem absoluten Kampfpreises, weshalb es sich unseren Budget Awards mehr als verdient hat!

Vorteile

  • sehr günstiger Preis
  • gute Spannungsregulation 12V
  • niedrige Standby-Werte ErP Lot6
  • leise bis zu mittlerer Belastung
  • hochwertiges stabiles Gehäuse

Nachteile

  • Entlüftung teilweise nach innen

16.10.14 / rj

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved