TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > News & Hilfen > News

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.03.2007, 23:13   #1 (permalink)
Misanthrop
 
Benutzerbild von Joerg
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 3.752

Joerg sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJoerg sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJoerg sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Beitrag Microsoft sammelt Daten - ja und?

Microsoft sammelt Daten - ja und?
Freitag, 09. Mär. 2007 23:55 - [jp]

Zugegeben, die Überschrift ist sehr provokant und wir lehnen uns mal wieder weit aus dem Fenster. Es ist auch nicht so, dass wir ungern über Microsoft und das "nach Hause telefonieren" berichten. Das Gegenteil ist eher der Fall. ...[mehr]
Joerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2007, 23:39   #2 (permalink)
Rechenknecht
 

Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 94

Jadawin befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Microsoft sammelt Daten - ja und?

Endlich mal ein normaler Beitrag zu dem Thema. Es ist kaum noch auszuhalten, egal wo und welche Webseite, ueberall wird jeder Furz, den Microsoft macht, dramatisiert. BILD-Methoden ueberall. Jeder, der ein bisschen denken kann, sollte wissen, dass man Windows Update nur DANN ausfuehren kann, wenn der eigene PC dem Microsoft Server sagt, welche Updates er braucht und welche gegebenenfalls nicht korrekt installiert wurden beim letzten Mal. Das dabei dann statistische Werte erhoben werden, dient sicher nicht irgendwelchen boesen Absichten, alles andere ist Paranoia. Und ich warte noch immer darauf, dass jemand mal begruendet, warum Microsoft all die "boesen boesen Dinge" machen sollte, die man unterstellt. Kauf irgendjemand deswegen mehr Officepakete?

Wer absolut nicht will, dass sein PC etwas nach aussen schickt, muss ihn ausschalten.
Jadawin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2007, 23:42   #3 (permalink)
Overclocker
 
Benutzerbild von dork
 

Registriert seit: 14.09.2006
Beiträge: 209

dork wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Microsoft sammelt Daten - ja und?

Dann stelle ich einfach mal ein paar Fragen:

- Warum will Microsoft denn nie so richtig sagen, was in den Daten übertragen wird?
- Wenn das nach hause telefonieren denn eh so harmlos ist, warum kann MS nicht einfach mal dazu stehen und es von Anfang an offen zugeben?
- Warum sind das immer so viele Daten? (es geht da um mehrere Kilobytes, in Textform ist das eine Menge Holz)?
- Warum sollten sie es machen, wenn sie die Daten nicht nutzen können? (wäre ja pervers. Sich unbeliebt machen, und nichts davon haben)


Und Leute, manchmal lehnt ihr euch mit euren MS-Themen nicht nur aus dem Fenster, sondern würdet schon fallen, wenn die Gravitation nicht gerade das Interesse an euch verloren hätte.

mfg dork
dork ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2007, 00:16   #4 (permalink)
Misanthrop
 
Benutzerbild von Joerg
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 3.752

Joerg sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJoerg sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJoerg sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Microsoft sammelt Daten - ja und?

@dork: Wie in der News geschrieben, heißen wir das keineswegs gut. Oftmals (eigentlich immer) geht die Berichterstattung bezüglich dieser Themen aber schon in Richtung Paranoia (was Jadawin ja auch so sieht).

Das wir uns mit diesem Beitrag aus dem Fenster lehnen, war klar und deswegen steht es auch in der News.

Denn komischerweise kann man Anti-MS-News schreiben, wie man lustig ist. Da fragt kaum einer ernsthaft nach. Sobald man aber Pro-MS schreibt (was in dieser News ja eigentlich nicht einmal der Fall ist), werden plötzlich Fragen gestellt.

Das ist doch schon komisch, oder?
Joerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2007, 00:45   #5 (permalink)
Overclocker
 
Benutzerbild von dork
 

Registriert seit: 14.09.2006
Beiträge: 209

dork wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Microsoft sammelt Daten - ja und?

Ich habe in meinem Post keinen wertenden Kommentar zu eurem Beitrag abgegeben (wer ist da paranoid? *evilgrin*). Der letzte Satz von mir war auch eher als kleine Anlehnung an Terry Pratchett gedacht. Außerdem wolltet ihr eine Diskussion, also gehören erst mal ein paar Fragen auf den Tisch (siehe meinen Post weiter oben )

Ich fand diese Fragen nur passend, denn solange es keine ernsthaften Antworten darauf gibt, ist Kritik an MS durchaus berechtigt.
Wisst ihr, bei 90% Marktanteil muss sich MS einfach mehr gefallen lassen, denn immerhin sind sie damit die wichtigste Computerplattform des Planeten. Damit kommt eine Verantwortung, die nicht zu unterschätzen ist. Wenn man dann noch auf Geheimniskrämerei tut, ist man selbst schuld ;P

mfg dork
dork ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2007, 01:03   #6 (permalink)
Hardware Killer
 

Registriert seit: 18.01.2004
Beiträge: 905

Desaster wird schon bald berühmt werden

Standard AW: Microsoft sammelt Daten - ja und?

also ich find dat irgendwie auch n bissl komisch ! sehr viele beschweren sich über ms aber nutzen es trotzdem !
dazu gezwungen ist keiner
das aber nur am rande !

ich denke das jemand der ein legales os mit legalen programmen benutzt es ziemlich egal sein kann wenn ms mal was sendet !
ich kann mir kaum vorstellen das ms wirklich persönliche daten sendet !

und was interessiert mich wenn ms weiss was ich kauf oder auf welchen sites ich unterwegs bin !

ich bin auch keinesfalls befürworter der blöden datensenderei aber ich denke wie schon beschrieben wird ms die meisten daten aufgrund der extremen datenflut gar nicht auswerten können !
und auch das es teilweise zu verbesserungen deren produkte führt

aber wie auch schon gesagt würd mich echt mal ne genauere auflistung interessieren was genau so alles gesendet wird warum auch immer das nicht schon passiert ist was mich auch ein wenig grübeln lässt !

Desaster
Desaster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2007, 01:45   #7 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.526

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Microsoft sammelt Daten - ja und?

Zitat:
Zitat von dork
Dann stelle ich einfach mal ein paar Fragen:

- Warum will Microsoft denn nie so richtig sagen, was in den Daten übertragen wird?
- Wenn das nach hause telefonieren denn eh so harmlos ist, warum kann MS nicht einfach mal dazu stehen und es von Anfang an offen zugeben?
- Warum sind das immer so viele Daten? (es geht da um mehrere Kilobytes, in Textform ist das eine Menge Holz)?
- Warum sollten sie es machen, wenn sie die Daten nicht nutzen können? (wäre ja pervers. Sich unbeliebt machen, und nichts davon haben)


Und Leute, manchmal lehnt ihr euch mit euren MS-Themen nicht nur aus dem Fenster, sondern würdet schon fallen, wenn die Gravitation nicht gerade das Interesse an euch verloren hätte.

mfg dork
Also dazu kann man schon einiges sagen:

1. vermutlich will MS das nicht sagen was gesendet wird, weil das würde manipulationen tür und tor öffnen und wer weiss was andere dann wieder damit machen würden

2. das is mir allerdings auch fraglich, vermutlich weil dann eh alle wieder rummotzen, egal ob sie das sagen oder nicht also sagen sie nix. dann verschiebt sich das motzen bis es einer raus findet

3. Das mehere Kilobyte übertragen werden heißt ja nich, das es viele daten sind. Wenn ich in Word "Windows Vista Home Premium" schreibe kommt auch ne 24 Kbyte DOC datei raus vermutlich sind die Daten irgendwie verschlüsselt und aufgebläht oder werden als doc datei geschickt

4. sie nutzen die daten ja, zum Beispiel um festzustellen welche und wie viele windows Versionen installiert werden etc. Das macht übrigends nicht nur MS so. es gibt jede Menge shareware die das auch macht und jede Menge andere Programme wie adobe, lexware usw. schicken auch schön daten ohne ende, da meckert aber keiner. jede Browser schickt auch daten ohne ende an den server sonst könnte ich hier nicht sehen wer welche auflösung benuztzt, welches betriebssystem hat usw usw.

Ich finde nicht, das das weit aus dem Fenster gelehnt ist. Es geht hier doch nur um eins. Die Presse will Ängste bei den Usern schüren MS könnte evtl irgendwie rausfinden das "man" eine Raubkopie nutzt oder irgendwelche privaten daten über die Leitung wandern.

So was interessiert natürlich 90% aller windows user und garantiert aufmerksamkeit für die Presse und viele viele Zugriffe und das gibt Geld. deshalb wir alles was irgendwie in MS gesendet wird ausgeschlachtet ohen ende.

Ich wett das alleine "Windows spioniert daten aus" auf dem titel eines PC Magazins die verkäufe um 50% ansteigen lässt, egal was in dem Artikel für ein Müll steht.

Was gewisse Sharewareprogramme übertragen oder das irgendwelche shareware mit hammer harten Spywaretools ausgeliefert werden usw. interssiert dagegen keine sau. Ist doch schon komisch, oder nicht?

Die Leute machen sich Sorgen vom bösen Onkel MS ausspioniert zu werden, haben aber nicht mal nen virentool installiert und pflanzen sich jeden tag 20 Trojaner auf das system. So sieht es vermutlich in der Realität aus. Vermutlich nicht unter unseren Lesern, die eher profis sind, aber insgesamt gesehen schon ....
Webmaster / Forumadmin [TweakPC Team]
"It is far easier to concentrate power than to concentrate knowledge." Thomas Sowell
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2007, 02:21   #8 (permalink)
PC Schrauber
 
Benutzerbild von cybergen
 

Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 178

cybergen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Microsoft sammelt Daten - ja und?

Also mit eine Kapazität von etwa 600 TB ließen sich von jedem mit dem Internet verbundenen Windows-Rechner 1MB Daten speichern. 1MB ist schon eine Menge, vor Allem, wenn man bedenkt, daß sich bekannte Daten in Bitmaps speichern lassen, sprich eine Information pro Bit. Also zB die Antworten 8388608 Ja-Nein-Fragen. Oder etwas weniger von komplizierteren Informationen. Das läßt sich natürlich kombinieren.
Für eine solche Flut von Daten benötigt man komplizierte Statistische Auswertungs-Verfahren, wie zB Hauptkomponenten-Analyse, T-Test, F-Test und als beliebtestes das DataMining - sehr kompliziert, aber sehr mächtig.
Viele nützliche Informationen lassen sich aus diesen Daten schließen. ZB ob sichi die Verfolgung von Raubkopierern lohnt, und in welchen Ländern am meinsten. So aber auch der Porno-Konsum und die persönlichen sexuellen Vorlieben individueller Verbraucher, Verbrauchergruppen oder Altersgruppen.
Menschen lassen sich deshalb nicht gerne ausspionieren, weil Lügen und Betrügen eine der wichtigsten und ältesten sozialen Eigenschaften des Menschen sind. Ohne diese wären wir jetzt nicht wo wir heute sind. Jeder hat Dreck am Stecken. Auch Bill Gates wäre, wie bestimmt jeder weiß heute nicht der reichste Mann der Welt, hätte er vor vielen Jahren nicht Code geklaut, Studenten ausgenutzt und über den Tisch gezogen, und von Xerox und Apple die Grafische Oberfläche und die Maus geklaut. Und schon garnicht hätte er seine 90% Marktanteile, wären nicht die ganzen Raubkopierer!
Wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein...

Grüße
cybergen

-----

EDIT1:
Achso - bevor ich's vergess:
Die Kosten von 600 TB würden sich mit herkömmlichen SATA-Platten auf gerade mal 170'000,- € belaufen...

EDIT2:
Und wer jetzt sagt, es wäre ihm völlig egal welche Informationen über ihn verbreitet und von Dritten eingesehen werden, dem unterstelle ich jetzt auch mal pauschal eine Lüge...

EDIT3:
Tut mir Leid, wenn ich jetzt zum vierten mal kommentieren muß, aber eins muß ich noch loswerden. Ein englischer Philosoph, Staatsmann und Naturwissenschaftler Namens Francis Bacon, der Wegbereiter des Empirismus sagte einmal: "Wissen ist Macht!"
Er war nicht der Einzige der diese Ansicht teilte und ich bin auch davon überzeugt.

So - jetzt aber eine gute Nacht.

-----

EoN: Bitte in Zukunft die Beiträge editieren und nicht auf die eigenen Beiträge antworten - Danke!

Geändert von EoN (10.03.2007 um 08:39 Uhr)
cybergen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2007, 08:15   #9 (permalink)
Rechenknecht
 

Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 94

Jadawin befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Microsoft sammelt Daten - ja und?

Zitat:
Zitat von cybergen
Also mit eine Kapazität von etwa 600 TB ließen sich von jedem mit dem Internet verbundenen Windows-Rechner 1MB Daten speichern. 1MB ist schon eine Menge, vor Allem, wenn man bedenkt, daß sich bekannte Daten in Bitmaps speichern lassen, sprich eine Information pro Bit. Also zB die Antworten 8388608 Ja-Nein-Fragen. Oder etwas weniger von komplizierteren Informationen. Das läßt sich natürlich kombinieren.
Siehst du, und genau DAS ist die typische Microsoft-Paranoia. Nur weil etwas theoretisch mit grossem Aufwand moeglich ist, muss es natuerlich das boese Microsoft tun, und dann natuerlich mit boesen Hintergedanken. Diese boesen Hintergedanken hat Microsoft nun schon seit Jahrzehnten und immer noch kaufen die Leute deren Produkte. Wie unheimlich.

In Zeiten von Steam, World of Warcraft usw. ist sowas einfach nur noch laecherlich. Wer sich die Microsoft Produkte legal besorgt hat, hat keinerlei Grund, sich darueber aufzuregen, dass Microsoft das auch prueft. Die meisten Leute, die sich aufregen, sitzen vermutlich vor einem Nicht-Microsoft-OS wie MacOSX oder Linux und haben eigentlich gar keinen Grund dazu. Wer regt sich schon ueber etwas bei VW auf, wenn man selbst einen Mercedes faehrt (ja, die Wahl ist bewusst auf deren Weltsicht bezogen *g*). Oder sie sitzen vor einem XP mit geklautem Key und machen sich Sorgen. Aber einen, der sich Windows gekauft und installiert hat und sich dann ueber Microsoft aufregt, wenn man dort versucht, einen besseren Service fuer legale Kunden zu bieten (WGA) usw... den muss ich noch finden. OEM-PC Besitzer zaehle ich da mal nicht dazu, weil das meist keine bewusste Entscheidung ist.
Jadawin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2007, 08:31   #10 (permalink)
Overclocker
 
Benutzerbild von alain89
 

Registriert seit: 18.02.2007
Beiträge: 302

alain89 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt

Standard AW: Microsoft sammelt Daten - ja und?

naja is ja logisch das es gerüchte gibt vorallem wen man dan noch erfährt das sie NSA an der entwicklung beteiligt war auch wen sies leugnen abr die zigarteteniondustrie hat auch jahrzente lang gelogen also die haben bestimmt kein schlechtes gewissen
alain89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2007, 10:27   #11 (permalink)
PC Schrauber
 
Benutzerbild von cybergen
 

Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 178

cybergen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Microsoft sammelt Daten - ja und?

Microsoft hat dabei wahrscheinlich nicht direkt böse Hintergedanken. Es geht da haupsächlich um die Macht des Wissens, darum den "Service" zu verbessern und hauptsächlich mehr Marktanteile zu erobern, was letztendlich den Umsatz und Gewinn steigern soll. Geld ist in der Regel der wahre Grund für solche Vorgehensweisen - nicht in erster Linie Service, oder sonstige Vorteile für den Verbraucher. Der Verbraucher und seine Daten sind dabei Mittel zum Zweck.
Ich sage nicht, daß Microsoft All das von vorne herein geplant hat, um den Kunden zu verärgern - das wäre unlogisch.
Mit der Aufgabe der Privatsphäre werden vermeintliche Vorteile für den User und eben Wirtschaftlichkeit und Profit erkauft.
Dabei MUSS man festhalten, daß der User dabei kaum eine Wahl hat. Der Entscheidung für ein OS liegen meist bei anderen Kriterien (zB Software-Angebot), und nicht ob da paar KB durch die Leitung geschickt werden.

Zitat:
Zitat von Jadawin
Nur weil etwas theoretisch mit grossem Aufwand moeglich ist, ...
Ein 10-Minuten-Lohn Bill Gates' etwa genügt, um den "großen Aufwand" zu realisieren und ein Jahr lang zu betreiben. (grob geschätzt)

Geändert von cybergen (10.03.2007 um 15:53 Uhr)
cybergen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2007, 10:54   #12 (permalink)
Rechenknecht
 
Benutzerbild von [^-_-^]HURRICAN[^-_-^]
 

Registriert seit: 22.05.2002
Beiträge: 82

[^-_-^]HURRICAN[^-_-^] befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Microsoft sammelt Daten - ja und?

Och Leute,
nicht schon wieder die olle Kamelle.
Wurde dieses Thema nicht schon oft genug durchgeluscht ??
Ich verstehe gar nicht wo das Problem ist.

Das M$ Daten sammelt (oder auch ausspioniert) ist doch nun wirklich nicht mehr neu.
Das war schon seit dem IE4 so (Also Win95).
Ja klar, jetzt möchte natürlich jeder genau wissen was denn da gesendet wird.
Und dann ???
Was soll dann geschehen ??
Verklagen wir alle M$ ?? Schreiben wir alle dann ein tolles Programm dagegen ??
Ich denke mal wir werden nichts dergleichen tun, geschweige denn was daran ändern.

Vermutlich wird dann wieder nach anderen Fehlern gesucht, um dann in gewohnter
Bild Manier neue Schlagzeilen zu produzieren.
So wie es einige Printmedien machen, nur um die Auflage zu erhöhen.
Aber leider gibt es genug Leute die diesen Mist auch noch ernst nehmen.
Und nun stehen wir wieder am Anfang.
Ein Teufelskreis.


Grüsse
[^-_-^]HURRICAN[^-_-^] ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2007, 10:54   #13 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von Fabian
 

Registriert seit: 02.02.2002
Beiträge: 3.678

Fabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Microsoft sammelt Daten - ja und?

Entschuldigt, aber dass die Datenflut für M$ einfach zu groß wäre, das könnt ihr keinem erzählen. Es gibt riesige Datenbanken, von den Ausmaßen wagt ihr gar nicht zu träumen. Das Payback-System, die Gesundheitsdatenbank, die LKW-Mauterfassung, die Terrorismusdatenbank in den USA, die Steuerdaten aller US-Amerikaner ... da sind 500 Millionen Windows-Lizenzen ein feuchter Pups gegen.

Andere Software ist oftmals nicht besser als M$, aber M$ hat einfach mal eine Marktmacht, die kaum eine andere Firma hat. Google wird in Zukunft sicherlich auch deutlich mehr Probleme mit Datenschützern und kritischen Benutzern bekommen (hoffe ich zumindest). Nur schaffte es Google in letzter Zeit noch recht gut das "don't be evil"-Bild aufrecht zu erhalten. Das wird sich ändern. Was Google über euch (und mit euch meine ich euch als Privatperson, als Individuum) weiß, das glaubt ihr nicht.

Das Problem ist: 95 Prozent der PC-Nutzer wissen überhaupt nicht, was machbar ist und gemacht wird. Diese 95 Prozent muss man doch irgendwie mal ausklären. Das ist genau das Selbe bei den Payback-Karten, dort freuen sich die Nutzer über irgendwelche popeligen Kaffe-Sets, die man für 1000 Euro Umsatz geschenkt bekommt. Lächerlich, dafür seine Daten preis zu geben.

@Jadawin: Eine Freundin von mir kannst du als WGA-Hasserin trotz legaler Lizenz finden, denn ihre legale Windows-Version wurde von M$ deaktiviert und sie konnte ihren Rechner 3 Tage nicht benutzen - ist ein Klasse Service für einen legalen Kunden.
Fabian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2007, 12:57   #14 (permalink)
Coxito ergo sum
 
Benutzerbild von dr_Cox
 

Registriert seit: 23.02.2007
Beiträge: 8.119

dr_Cox kann auf vieles stolz sein
dr_Cox kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Microsoft sammelt Daten - ja und?

Ich persönkich denke, dass gerade Software-Firmen (nicht nur MS), besser über uns bescheid wissen, als wir glauben. Wenn ich alleine zusamenrechne, was MS, die Telekom, mein DSL-Anbieter, meine Bank, Google, mein Emailprovider, die GEZ (entwickeln keine Software, nutzen aber welche), Creative (hab mich registriert) etc pp... über mich wissen.
Wenn die mal alles was sie über mich wissen zusammenwerfen, kennen die mich besser, als ich mich selbst. Das ist theoretisch auch machbar, schon heute tauschen Unternehmen untereinander munter Daten aus (zB Schufa), da könnte(!) einem angst und bange werden.
Die Frage ist: was wollen sie damit? Was bringt es ihnen, zu wissen, welche Daten Herr A aus B, verheiratet mit Frau C, die ihn mit Herrn D betrügt am Tag X bei seinem Arbeitgeber Y heruntergeladen hat, um eher befördert zu werden als der Mitarbeiter Z, der zuhause eine illegale Windows-Kopie benutzt?
Das ist zwar sicher lustig, bringt den Unternehmen aber nichts.

Dazu ein (imaginäres) Beispiel:
MS hat in den letzten Jahren erfahren, dass 55% der legalen Windows-User innerhalb eines Jahres auf das Folgeprodukt zurückgegriffen haben (Win95 -> Win98 -> ME -> XP). Weitere 37% folgen innerhalb von zwei Jahren. Also kann MS einen günstigen Zeitpunkt errechnen, wann sie den Support einstellen.
Nur als Beispiel...

Also mal nicht so ängstlich! Ob MS jetzt Daten erhebt oder nicht und welche das sind, ist eh egal. Eure Daten sind den Unternehmen jetzt schon bestens bekannt.

LG
dr_Cox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2007, 13:46   #15 (permalink)
Extrem Tweaker
 

Registriert seit: 20.06.2006
Beiträge: 1.650

BigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreBigBoymann sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre

Standard AW: Microsoft sammelt Daten - ja und?

Also ich habe die Kommentare jetzt mal kurz überflogen, nicht alles gelesen, nicht gleichen hauen wenn was doppelt ist

Aber ich sehe da schon großes Potenzial an den Daten, es gibt viele Sachen die eine Menge Leute interessieren, die geben auch eine ganze Menge Geld dafür aus. Sonst gäbe es auch nicht soviele Telefonate in denen so Umfragen kommen.

Also ich finde es nicht gut, dass MS einfach Daten nach Hause sendet, mir geht es hier nur ums Prinzip! Das es MS nicht darum geht, herauszufinden wer eine legale und wer eine illegale Kopie besitzt sollte klar sein. Ist gar nicht zu machen, denn wenn ich zu Hause 3 Rechner habe und alle 3 die gleiche Version von Win drauf haben habe ich schon 2 illegale. Ist also darüber gar nicht zu bewerkstelligen.

Aber ich fühle mich in diesem Zusammenhang immer an die GEZ erinnert, die haben ähnliche Wege Infos zu sammeln, die würden für die deutschen Daten bestimmt auch eine Menge Geld zahlen, denn jeder PC kostet GEZ Gebühren. Davon gibt es bestimmt noch Millionen andere Bsp., wie irgendwer die gewonnenen Daten nutzen kann. auch global.
BigBoymann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2007, 14:05   #16 (permalink)
Overclocker
 
Benutzerbild von alain89
 

Registriert seit: 18.02.2007
Beiträge: 302

alain89 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt

Standard AW: Microsoft sammelt Daten - ja und?

3 rechner lol freak wieviel saugen die den an strom?
alain89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2007, 16:09   #17 (permalink)
PC Schrauber
 
Benutzerbild von cybergen
 

Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 178

cybergen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Microsoft sammelt Daten - ja und?

Zitat:
Zitat von [^-_-^]HURRICAN[^-_-^]
Ja klar, jetzt möchte natürlich jeder genau wissen was denn da gesendet wird.
Und dann ???
Was soll dann geschehen ??
Verklagen wir alle M$ ?? Schreiben wir alle dann ein tolles Programm dagegen ??
Ich denke mal wir werden nichts dergleichen tun, geschweige denn was daran ändern.
Oh - da täuschst du dich aber gewaltig. Einiges was Windows so tut würde ich gerne abschalten, manches ist schon aus. Zwei Beispiele wären die Auslagerungsdatei und der Indexdienst/Windows-Desktop-Suche. Ok - das hat jetzt weniger mit Datenschutz zu tun, aber gäbe es in Windows eine Option, die das senden von Daten an M$ unterbindet, kannst Du dir sicher sein, daß ich die erstmal ausschalten würde, und erst aktivieren, wenn ich's wirklich benötige. Und dann kannst du mir vielleicht auch noch verraten, was Vista hier macht, und wie ich es abstellen kann!


Grüße
cybergen
cybergen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2007, 16:25   #18 (permalink)
Rechenknecht
 

Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 94

Jadawin befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Microsoft sammelt Daten - ja und?

Zitat:
Zitat von Fabian

@Jadawin: Eine Freundin von mir kannst du als WGA-Hasserin trotz legaler Lizenz finden, denn ihre legale Windows-Version wurde von M$ deaktiviert und sie konnte ihren Rechner 3 Tage nicht benutzen - ist ein Klasse Service für einen legalen Kunden.
Da kann ich nur sagen, bedank dich a) bei den illegalen Usern und b) frag deine Freundin mal, warum sie 3 Tage fuer einen Telefonanruf braucht
Jadawin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2007, 18:17   #19 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von Fabian
 

Registriert seit: 02.02.2002
Beiträge: 3.678

Fabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Microsoft sammelt Daten - ja und?

Zitat:
Zitat von Jadawin
Da kann ich nur sagen, bedank dich a) bei den illegalen Usern und b) frag deine Freundin mal, warum sie 3 Tage fuer einen Telefonanruf braucht
zu b ist ganz einfach: Wenn du bei Microsoft am Freitag Abend anrufst und der Typ dir sagt "Na da müsste ich sie an den Support weiterleiten, die arbeiten am Montag wieder", freut man sich als Kunde König.
Und meine persönliche Meinung: Die Aktivierung nervt nur Kunden, die das Produkt erworben haben - die anderen laden sich die Windows-Version mit Corporate Key herunter, deaktivieren das automatische Update und freuen sich, dass sie nie genervt werden.
(Aus eigener Erfahrung, weiß ich, dass ich nach der dritten Installation dann immer nett 30 Zeichen in die Telefontastatur einhacken darf, um mir dann eine 30 Stellige Ziffernfolge diktieren zu lassen, die ich eintippen kann - das nenne ich keine kundenfreundliche Lösung!)

Aber soll jeder für sich selbst entscheiden, ob er den Spaß mitmacht. Ich bin ausgestiegen und habe auf solche Späße keine Lust mehr. Ich installiere mein Mac OS X auf meinem Rechner sowie zwei Backup-Festplatten und freue mich, dass ich ganz legal und kostenfrei immer bootbare Backups habe, die an allen Macs laufen. Solche Dinge vermisst kein Windows-User und das hat einen einfachen Grund: Niemand würde denken, dass sowas geht - aber es geht! Wenn man das einmal gemerkt hat, dann ist man von Windows und Aktivierung bei Programmen nur noch angenervt und angewiedert.
Fabian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2007, 18:44   #20 (permalink)
Bitte nicht füttern!
 
Benutzerbild von Robert
 

Registriert seit: 22.01.2002
Beiträge: 15.526

Robert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz seinRobert kann auf vieles stolz sein

Standard AW: Microsoft sammelt Daten - ja und?

Klar ist die Aktivierung Müll, aber es ist ja nich so das nur MS die benutzt und ich finde die MS Aktivierung eiegntlich noch OK. INstalliere mal eine Software von Lexware, die kannst du genau 1x aktivieren, wenn es denn funktioniert. Dagegen ist MS Luxus pur.

Das Problem ist doch das hier immer mit zweierlei Maß gemessen wird. Denn ich hab noch nie irgendwo gelesen, das sich einer über die Lexware aktivierung beschwert hat.

Es wurden ja schon einige gute Beispiele genannt. Die Leute meckern über MS, das dort Daten gesendet werden, gehen dann aber mit ihrer Payback karte einkaufen und haben 30 toolbars in ihren IE/Firefox gepflanzt. (ok etwas übertrieben, aber so sieht es aus)

Die allgemeinheit springt auf das auf was ihr vorgegaugelt wird und was ließt man jeder Woche in gewissen Computermagazinen, irgend was böses über MS. Steigert die Auflage, gibt Geld.

Ich persönlich glaube, das MS es einfach gar nicht nötig hat irgendwelche Daten zu verkaufen oder so etwas. Das sieht bei anderen aber ganz anders aus. Zum Beispiel Shareware. Wer sagt mir das die nicht irgendwelche Daten sammeln und verticken. gebrauchen können die die KOhle in jedem Fall und es interessiert sich auch keiner dafür. MS schaut doch jeder auf die Finger. Aber hat mal einer geguckt was bei ICQ alles gesammelt und gesendet wird ?
Robert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2007, 18:58   #21 (permalink)
PC Schrauber
 
Benutzerbild von cybergen
 

Registriert seit: 03.04.2006
Beiträge: 178

cybergen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: Microsoft sammelt Daten - ja und?

@Robert
Völlig Richtig. M$ wird die Daten vorwiegend selbst nutzen wollen. Bei anderen sieht das ganz anders aus... Payback z.B.

Zu Lexware: Das liegt daran, daß fast keiner mehr den Müll kauft - die haben's sozusagen schon fast geschafft...


Gruß
cybergen
cybergen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2007, 19:08   #22 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von mondrian
 

Registriert seit: 11.11.2005
Beiträge: 1.638

mondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblick

Standard AW: Microsoft sammelt Daten - ja und?

Es muß ja nicht MS selbst sein, ein "Bundestrojaner", welcher die Struktur nutzt, reicht
ja auch, "nötig haben" ist da m.E. weniger die Frage.
mondrian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2007, 19:19   #23 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von Fabian
 

Registriert seit: 02.02.2002
Beiträge: 3.678

Fabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Microsoft sammelt Daten - ja und?

Ja, es gibt Firmen, die sind deutlich schlimmer als Microsoft. Da stimme ich Robert ganz und gar zu.
Aber ne News zu Lexware Aktivierung, interessiert vielleicht 10 Leute, die auch diese Software haben, eine News zur Photoshop-Aktivierung finden vielleicht 100 Leute interessant, bei ICQ sind es 500 und bei Windows halt 10000 - weil jeder damit etwas anfangen kann.

Datenschutz-Fragen muss man bei großen Themen diskutieren, sonst interessiert sich niemand dafür. Wir sind eine Computer-Seite, deshalb findet man nur wenig zu Paypal-Sammelkarten oder Rabattsystemen und und und ... bei uns ist halt das vorherrschende Thema die Software (obwohl man mit Handy-Überwachungsmöglichkeiten oder RFID sicherlich auch den Themenbereich abdecken könnte).
Fabian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2007, 20:37   #24 (permalink)
Extrem Tweaker
 
Benutzerbild von mondrian
 

Registriert seit: 11.11.2005
Beiträge: 1.638

mondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblickmondrian ist ein Lichtblick

Standard AW: Microsoft sammelt Daten - ja und?

Microsoft ist sicher eine große potentielle Gefahr, schon wegen der Verbreitung, der
Macht, der Abhängigkeiten, des "Pseudo-Monopols", und wegen des verfügbaren Kapitals.

Ansonsten kann natürlich auch mal dsikutiert werden, was es z.B. mit den beim Firefox
möglichen "Supercookies" auf sich hat.
mondrian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2007, 21:17   #25 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von Fabian
 

Registriert seit: 02.02.2002
Beiträge: 3.678

Fabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer AnblickFabian ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: Microsoft sammelt Daten - ja und?

Ehmm die Supercookies sind kein Firefox-Problem, sondern betreffen Cookie-artige Funktionen von Plugins - beispielsweise von Flash. Ich hoffe hier rüsten alle Browser-Hersteller schnell nach und ermöglichen das Löschen der dort gespeicherten Daten.
Fabian ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
daten, microsoft, sammelt


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[News] Microsoft: Niederlassung in China leaked Microsoft 9 Logo? TweakPC Newsbot News 0 02.09.2014 15:48
TFT Gut? Daten! Muffdog Monitore 3 19.01.2009 08:46
[News] Media Player sammelt Daten TweakPC Newsbot News Archiv 0 09.09.2008 14:31
Microsoft liefert Windows Vista und 2007 Microsoft Office System aus Joerg News 1 01.12.2006 07:21
Daten weg? Windoof RAM Arbeitsspeicher 10 11.04.2005 07:51


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:51 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved