TweakPC


Apple geht gegen Lootboxen bei iOS-Spielen vor

Freitag, 09. Mär. 2018 14:15 - [ar] - Quelle: heise.de

Mit strengeren Regeln bezüglich Anti-Glücksspiel-Vorgaben geht Apple gegen Looteboxen in iOS-Spielen vor.

Apple hat bereits Ende 2017 neue Vorgaben bezüglich der Glücksspielelemente bei iOS-Spielen eingeführt. Während bislang die meisten Spiele von diesen Auflagen unberührt blieben, hat Apple nun einigen populären Entwicklern die Aktualisierung ihrer Spiele verweigert, solange diese nicht den erweiterten Anforderungen entsprechen. Zu dem Spielen gehören untern anderem 'Fire Emblem Hero' von Nintendo und 'Final Fantasy Brave Exvius' von Square Enix.

Die überarbeiteten Regeln für Glücksspielelemente in iOS-Spielen sehen vor, dass die Entwickler schon vor dem Verkauf der Lootboxen die Chancen für den Erhalt einzelner Inhalte anzeigen. Mit dieser Mechanik soll der Glücksspiel-Faktor deutlicher hervorgehoben werden. Bislang begnügen sich viele Entwickler damit, die Inhalte in Kategorien einzuteilen und diese mit Prozent-Werten zu versehen.

Mit einer Provision von 30 Prozent pro In-App-Kauf dürfte es Apple aber nicht daran gelegen sein den Entwicklern zu viele Steine in den Weg zu legen, da das Unternehmen stark an den Lootboxen für iOS-Spiele mitverdient.

Bild
(Bild: 'Final Fantasy Brave Exvius')

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved