TweakPC



Grafikkarten: Preise normalisieren sich wegen schwächelnder Kryptowährungen

Dienstag, 22. Jun. 2021 10:45 - [ar] - Quelle: digitimes.com/

Für das zweite Halbjahr erwarten Asus, MSI, Gigabyte und PowerColor deutlich weniger Grafikkarten verkaufen zu können.

Grafikkarten: Preise normalisieren sich wegen schwächelnder Kryptowährungen

Die bekannten Grafikkartenhersteller erwarten im zweiten Halbjahr 2021 deutlich weniger Grafikkarten verkaufen zu können, weil die Nachfrage durch die schwächelnden Kurse der Kryptowährungen langsam zurückgehen.

Der Grafikkartenmarkt ist aktuell vor allem durch sehr hohe Preise und schlechter Verfügbarkeit geprägt. Viele Miner kaufen bereits die Grafikkarten auf, bevor diese überhaupt in den offiziellen Handel gelangen, weshalb viele Gamer nur zu horrenden Preisen überhaupt an neuere Grafikkarten kommen. Die Hersteller von den Grafikkarten erfreute die hohe Nachfrage natürlich, allerdings dürfte diese in den kommenden Wochen deutlich zurückgehen, da die Preise der bekannten Kryptowährungen wie Ethereum deutlich gefallen sind.

Gamer dürfen sich dementsprechend auf wohl bessere Verfügbarkeit bei den Grafikkarten einstellen und auch die Preise für die GPUs dürften nach Monaten wieder etwas fallen.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2021 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.