TweakPC


Test: AMD FX-8370E - 8 Kerne bei 95 Watt (3/5)

Übertakten den FX-8370E: Wo "E" auf "Black Edition" trifft

Freilich, FX-8370E ist ein in sich sehr antagonistischer Prozessor; einerseits für das Sparen von Energie gemacht und andererseits dennoch völlig unlocked. Das erlaubt spielend einfaches Übertakten und daher haben wir einen schnellen Versuch unternommen. Wir haben es uns aus Zeitgründen einfach gemacht, indem wir die Kernspannung eine Stufe oberhalb maximalen Turbo-Taktes (= 1,4250 Volt) zugrunde legten und per Multiplikator probierten, wie weit FX-8370E sich damit ohne aktivierten Turbo treiben lässt.

FX-8370E Overclocking Übertakten

Das Ergebnis sind stabile 4,5 GHz auf allen acht Kernen, die der übertaktete FX ohne Probleme durch sämtliche Benchmarks leistete - 4,6 GHz mochte die CPU dann ohne weitere Spannungserhöhung nicht mehr. Dies lies sich mit Luftkühlung noch problemlos bewerkstelligen, die thermische Reserve betrug beim Stress-Test mit Prime95 noch 17°C und gewährt so auch Spielraum für wärmere Tage und damit einhergehende höhere Umgebungstemperaturen.

Gemessen an den spezifizierten Taktraten ist das natürlich keine sonderlich große Leistung, entspricht das Delta zwischen maximalem Turbo-Takt und unserem Ergebnis doch nur eher mageren 200 MHz. An dieser Stelle kommt natürlich zum Tragen, was wir einleitend ansprachen: Es ist für die "Vishera"-CPUs von AMD kein Problem, hohe Taktraten auf wenigen Kernen zu erreichen, auf allen acht Kernen hingegen limitiert bei Luftkühlung als erstes die Temperatur.

Über das Thema Energieverbrauch müssen bei solch einer Übertaktung dann selbstverständlich auch nicht viele Worte verloren werden: Er ist verdammt hoch, FX-8370E unterscheidet sich dabei natürlich überhaupt nicht von sämtlichen anderen FX-Prozessoren.



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved