TweakPC


Cooler Master MasterCase H500P im Test (3/7)

Innenleben

Der Innenraum des MasterCase H500P ruft geradezu nach Ordnung. Schon beim ersten Anblick wird klar, dass hier später kaum noch ein Kabel zu sehen sein wird. Wie viele neue Gehäuse verzichtet das H500P auf Laufwerkskäfige und den 5-1/4-Zoll-Schächte in der Front, so dass ein großer Innenraum bereit steht. Wie wir aber sehen werden ist für 3,5-Zoll-Laufwerke ein Käfig versteckt.

Der Bereich für das Mainboard weißt eine extrem große Öffnung für die Kühlermontage auf, die auch auf E-ATX Mainboards vorbereitet ist. Daneben sehen wir gleich drei große gummierte Kabeldurchführungen. Oben befinden sich zwei Durchführungen für EPS und Lüfterkabel.

Viel Platz nach oben aber etwas weniger nach unten sorgen für hohe Kompatibilität mit Radiatoren, wie allerdings die Kabelführung unten aussehen wird, das wird uns die Montage dann zeigen.

Im unteren Bereich besitzt das H500 P eine zweigeteilte Netzteilabdeckung, die über die gesamte untere Breite reicht und einen kompletten Kanal für das Netzteil erzeugt. Diese Abdeckung dient gleichzeitig auch als Platz für zwei 2,5-Zoll-Einschübe, die einfach mit einer Rändelschraube auf die Netzteilabdeckung verschraubt sind.

In der Front zeigt sich eine interessante Konstruktion mit einer angehobenen Abdeckung, hinter die ebenfalls sehr gut Kabel verlegt werden können Die Abdeckung kann auch gut dazu genutzt werden gegebenenfalls Komponenten einer Wasserkühlung anzubringen. Ein Radiator lässt sich in der Front natürlich auch leicht montieren.  Bis zu 360 mm sind hier möglich, denn die beiden 20 cm Lüfter bringen ja bereits 400 mm zusammen auf die Waage.

Der fordere Bereich der Netzteilabdeckung kann durch lösen von drei Schrauben einfach aus dem Gehäuse genommen werden. Er verbirgt hinter sich einen verschiebbarer Laufwerkskäfig mit Schubladen für zwei 3,5 oder auch 2,5 Zoll Laufwerke. Wer die Abdeckung nur nach hinten verschieben will, der kann das auch tun um so trotz Abdeckung vorne einen Radiator montieren zu können

Auf der anderen Seite kann der zweite Teil der Netzteilabdeckung ebenfalls entfernt werden. Darunter sieht man gut den Montageplatz für das Netzteil, das auf insgesamt 6 Gumipuffern gelagert wird und nach hinten reichlich Platz für die Kabelführung bekommt.

 



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved