TweakPC


OCZ ZX 1250 im Test - 1250 Watt 80Plus Gold Netzteil

  

Wattmonster mit 80Plus Gold - OCZ ZX 1250

80 Plus Gold - 104 Ampere auf 12V - Der Netzteilbolide von OCZ

Gerade erst haben wir uns das derzeit kleinste 80Plus Gold Netzteil angeschaut und schon geht es vom einen zum nächsten Extrem. Nämlich einem der aktuell größten 80Plus Gold Netzteile. Die Rede ist vom aktuellen Netzteil-Topmodell von OCZ, dem OCZ ZX 1250.

Die ZX Serie ist der Nachfolger der Z Serie und bei OCZ in die Kategorie "Maximum Performance" einsortiert. Die Serie besteht aktuell aus drei Modellen mit 850, 1000 und 1250 Watt, die alle 80Plus Gold zertifiziert sind. Das ZX 1250 stellt somit im Moment das leistungsstärkste Netzteil von OCZ dar. Der Bolide kann auf der 12V Seite insgesamt 104 Ampere leisten und das als Single-Rail-Netzteil auf einer einzelnen Schiene.

 

Das OCZ ZX 1250 ist komplett modular, das heißt alle Kabel sind abnehmbar. Als Lüfter kommt bei diesem Wattmonster ein 140 mm Modell zum Einsatz, das für einen leisten Betrieb sorgen soll. Mit etwas über 17 cm  Länge ist das ZX 1250 in seiner Klasse gar nicht einmal so groß.

Das ZX 1250 ist natürlich ein Netzteil für extreme Einsatzgebiete, die ein entsprechend groß dimensioniertes Netzteil benötigen. Für den normalen oder auch gut ausgestatteten Gaming PC braucht man heute kein derart leistungsstarkes Netzteil mehr. Wir reden hier von PCs mit Dual, Tripple  oder Quad VGA Konfigurationen oder extremen Overclocking Systemen, die unter Last deutlich über 50% der Maximallast benötigen, also hier deutlich mehr als 600 Watt. Netzteile über 1000 Watt sind also keinesfalls überflüssige Stromverschwender, sondern es kommt einfach auf den Anwendungsbereich an.

Wie immer haben wir das Netzteil im Labor an elektronischen Lasten an seine Grenzen getrieben. Schauen wir uns also an, was OCZ mit seiner neuen ZX Serie zu leisten vermag.

Inhaltsverzeichnis:
  


ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved