TweakPC


SilverStone Strider Platinum Netzteil im Test (7/7)

Beurteilung und Fazit

Das Angebot an guten und effizienten Netzteilen ist mittlerweile Recht hoch. Aber fast alle verfügbaren Modelle in der besonders effizienten Platinum-Klasse besitzen eine Tiefe von 160 mm oder mehr und sind damit gut 2 cm länger als das SilverStone Strider Platinum. Zwar erscheinen 2 cm auf den ersten Blick nicht viel, aber in den kompakten Gehäusen für Mini-ITX-Systeme können genau diese den Unterschied zwischen passt und passt nicht ausmachen.

SilverStone hat sich diesen Umstand zu Nutze gemacht und mit dem Strider Platinum eine kleine Marktlücke gefunden und besetzt. Zusammen mit den vielen guten kompakten Cube-Gehäusen die SilverStone anbietet ergibt sich so aus Gehäusen + Strider Platinum ein starkes effizientes Gespann, das sehr gut für den Aufbau von Gaming-PCs genutzt werden kann.

Die Effizienz des Strider Platinum zeigt sich mit 93.6 % in der Spitze hoch, aber noch besser gefällt die hohe Effizienz von über 91 % ab 15 % Last, was hier 97,5 Watt entspricht. Neben der Effizienz fallen auch die übrigen Messwerte gut aus. Lediglich bei der Holdup-Time steht das Netzteil etwas schlechter dar.

SilverStone liefert mit dem Strider Platinum ein solides Netzteil, dass sich vor allem aufgrund seiner kompakten Maße von anderen Modellen absetzen kann. Von der Leistung her braucht sich dieses "kleine" Modelle nicht vor anderen größeren verstecken. Mit der geringeren Größe geht mal also quasi keine Kompromisse ein, gewinnt aber an Platz und damit Komfort in kleinen Gehäusen. Das macht es natürlich einfach dieses Netzteil für genau solche Einsatzgebiete zu empfehlen.

Kompakte kleine leistungsstarke Gaming-PCs mit einer oder maximal zwei Grafikkarten, genau da fühlt sich das neue Strider Platinum richtig wohl.

Vorteile

  • Sehr hohe Effizienz bei kompakten Maßen
  • Nur 14 cm tief
  • Kleinstes 80 Plus Platinum Netzteil
  • Flexible Flachbandkabel
  • Langes EPS Kabel
  • Sehr leise bei geringen bis mittleren Lasten
  • Lautlos im Bereich unter 100 Watt Last
  • Schutzschaltungen

Nachteile

  • Holdup-Time unter 16 ms

31.12.15 / rj

Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved