TweakPC


Nintendo: Kein DX11 für Wii U - AMD HD 4000-Grafik

Donnerstag, 16. Jun. 2011 11:47 - [tj] - Quelle: Toms Hardware US

Schneller als die Grafikeinheiten der Xbox 360 und PS3 aber kein DX11.

Auch bei der Wii U, Nintendos Wii-Nachfolger, der 2012 auf den Markt kommen soll, setzt das japanische Unternehmen auf eine moderate Leistungssteigerung und verzichtet auf aktuelle State-of-the-Art-Grafik.

Wie etwa TomsHardware US berichtet, erhält die Wii U einen AMD RV770-Chip, wie er auch in AMDs HD 4000-Serie zum Einsatz kam. Technisch bietet dieser DirectX 10.1 und das Shader Model 4.0. Gegenüber den Grafikeinheiten aus Xbox 360 und PlayStation 3, die lediglich DX9 und das Shader Model 3.0 beherrschen ist zwar ein gehöriger Leistungsvorsprung zu erwarten, doch gegenüber dem PC wird die Wii U bereits beim Release veraltet sein.

Die Meinungen der Entwickler gehen entsprechend weit auseinander. Während id Software eher kritisch eingestellt ist, war Crytek voll des Lobes und kündigte eine Portierung der CryEngine3 für die Wii U an.
Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Top Testberichte

Forum News


ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved