TweakPC


Zweifelhaftes Angebot: Erstes Beema-Notebook im Handel erhältlich?

Montag, 02. Jun. 2014 16:52 - [jm] - Quelle:Amazon / AMD

Bereits seit einigen Tagen ist bei Amazon ein Lenovo IdeaPad Flex 2 14D im Angebot, das mit der brandneuen A6-6310 Beema-APU ausgestattet sein soll.

Bei dem dem Angebot des Lenovo FLEX 2-14D von Amazon ist allerdings Vorsicht geboten. Als bislang einziger Händer listet der Versandriese das Modell, das außer der Beema-APU auch ein ein SSHD mit 500 GB Kapazität und 4 GB Arbeitsspeicher (Geschwindigkeit nicht angegeben) aufbietet. Das 14 Zoll LED-Display mit 1366x786 Pixeln Auflösung dient als Touch-Screen, der Akku kommt mit eher mageren 4 Zellen (32 Wh) daher. Mit Windows 8 statt Windows 8.1 erwartet Kaufinteressenten wohl zunächst ein Update, bevor sie das Gerät in Betrieb nehmen sollten.

Bild
(Lenovo IdeaPad Flex 2 14D)

Die Produktbeschreibung ist jedoch auch sehr zweifelhafter Natur: Angeblich soll der Beema-APU laut Angebotsüberschrift eine diskrete Radeon R5 M230 GPU zur Seite stehen, in der Produktbeschreibung ist davon jedoch keine Rede mehr. Hier wird gar eine deutlich in die Jahre gekommene Zacate APU E-350 mit integrierter Radeon HD 6310 angepriesen. Stutzig macht zudem, dass A6-6310 im Lenovo IdeaPad Flex 2 14D laut Amazon mit nur 1,8 GHz zu Werke gehen soll - der Basistakt der APU beträgt laut AMD jedoch 2,0 GHz (Turbo: 2,4 GHz). AMDs eigene Webseite hingegen weist das Notebook ebenfalls mit E-350 aus.

Bild
(Lenovo IdeaPad Flex 2 14D im "Flex"-Modus)

Ein vertrauenserweckendes Angebot sieht fraglos anders aus, wer für doch recht stolze 479 Euro Sicherheit bei den Spezifikationen erwartet, sollte also keinen Impulskauf tätigen. Immerhin könnte das Angebot von Amazon ein Hinweis darauf sein, dass bald mehrere Notebooks mit AMDs taufrischen mobilen APUs im Handel erhältlich sein werden.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved