TweakPC


Googles Project Vault: Verschlüsselungs-Rechner in Micro-SD-Kartenformat

Montag, 01. Jun. 2015 14:11 - [ar] - Quelle: technobuffalo.com/

Unter dem Projekt Vault entwickelt Google einen Mini-Rechner, welcher für Verschlüsselungen genutzt werden kann und dabei nur die Größe einer Micro-SD-Karte besitzt.

Das Projekt Vault soll die Sicherheit von privaten Daten auf Micro-SD-Karten erhöhen und allgemein bessere Verschlüsselungen für Daten bieten. Auf dem ersten Prototyp bringt Google einen OpenRISC1200-Prozessor und einen NFC-Chip unter. Das Betriebssystem auf welches der Chip zurückgreift wurde von Google selbst entwickelt und hört auf den Namen Real Time Operating System oder kurz RTOS.

Auf der ersten Vault-Micro-SD-Karte selbst stehen nur vier Gigabyte Speicherplatz zur Verfügung, später sollen die Speicherkarten auch mehr Platz bieten. Allerdings soll der Chip auch in der Lange sein Daten und Dateien zu verschlüsseln, die nicht auf der SD-Karte liegen, sondern zum Beispiel auf dem internen Speicher eines Smartphones. Darüber soll auch eine Echtzeitverschlüsselung von Nachrichten über Vault möglich sein.

Das Projekt Vault soll aber nicht nur mit Android kompatibel sein, sondern auch auf heimischen Rechnern mit Windows, Mac OS X oder Linux zusammenarbeiten können.

Bild
(Bild: Micro-SD-Rechner Projekt Vault von Google)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved