TweakPC


Bundesnetzagentur gestattet Vectoring-Ausbau der Deutschen Telekom

Montag, 11. Apr. 2016 11:26 - [ar] - Quelle: crn.de

Die Bundesnetzagentur hat den umstrittenen Ausbau der Vectoring-Technologie der Deutschen Telekom zugestimmt.

Die Verwendung der Vectoring-Technologie kann in Deutschland nur noch durch die EU gestoppt werden. Die Bundesnetzagentur hat offiziell dem Ausbau der Vecotring-Technologie von der Deutschen Telekom zugestimmt.

Ein neu überarbeiteter Entwurf des Vectoring-Breitbandausbaus der Bundesnetzagentur sieht konkrete Sanktionen vor, wenn die Telekom die Ausbauversprechen nicht einhalten kann. Darüber hinaus muss die Telekom sich verpflichten bis Ende 2018 die Nahbereiche mit der Technologie zu erschließen.

Mit der Vectoring-Technologie soll es möglich sein mit den bereits vorhandenen Kupferleitungen die theoretische Internetgeschwindigkeit auf bis zu 100 MBit/s Download und 40 MBit/s Upload zu erhöhen.

Die Bundesnetzagentur sieht nach intensiver Analyse der Vectoring-Technologie keine stichhaltigen Gründe, warum diese den Wettbewerb verhindern würden oder andere Technologien ausgebremst würden.

Die Konkurrenten sehen in dem Ausbau der Vectoring-Technologie allerdings eine Remonopolisierung der Deutschen Telekom sowie die Behinderung des Galsfaser-Ausbaus, da die finanziellen Mittel der Deutschen Telekom nun nur in die Erneuerung der bestehenden Infrastruktur gesteckt wird und nicht neue Glasfaser-Kabel verlegt werden.

Bild
(Bild: Die Vectoring-Pläne der Anschlüsse der Deutschen Telekom)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved