TweakPC


Xbox One Scorpio: Mehr Grafikleistung als die Radeon RX 480

Dienstag, 14. Jun. 2016 07:37 - [tj] - Quelle: arstechnica.com

Microsoft hat das Projekt Scorpio offiziell angekündigt. Die nächste Xbox soll mehr Grafikleistung als die Radeon RX 480 aufweisen und damit auch für VR geeignet sein.

Nun ist die Katze also auch ganz offiziell aus dem Sack. Im Rahmen der Electronic Entertainment Expo (E3) hat Microsoft nicht nur die Slim-Version der Xbox One bestätigt - von der bereits vorab ein erstes Foto zu sehen war - sondern auch das Projekt Scorpio, bei dem es sich um eine deutlich leistungsfähigere Xbox-Version handelt, die passend zum Weihnachtsgeschäft 2017 in den Handel kommen und mit der PlayStation 4 Neo konkurrieren soll.

Nach den Angaben von Microsoft soll die Scorpio-Konsole über acht CPU-Kerne verfügen. Unklar - aber durchaus wahrscheinlich - ist, ob dabei wieder ein Chip von AMD zum Einsatz kommt. Klotzen soll die Scorpio bei der Grafikleistung, die Microsoft mit 6,0 TFlops beziffert hat. Damit würde die nächste Xbox mehr Grafikleistung aufweisen als die Radeon RX 480 oder die GeForce GTX 980, die jeweils etwa 5,0 TFlops liefern. Die GeForce GTX 1070 kommt auf etwa 6,5 TFlops, die GeForce GTX 1080 auf 8,8 TFlops.

Beeindruckend ist die genannte Grafikleistung vor allem im Vergleich zur Xbox One, die sich mit gerade einmal 1,2 TFlops zufrieden geben muss. Auch die kommende PlayStation 4 Neo würde Microsoft damit vermutlich überflügeln.

Bild

In ähnlichen Maßen soll die Scorpio-Konsole auch in Punkto Speicherbandbreite zulegen. Von aktuell 68,3 GB/s - bzw. 102 GB/s beim Embedded Memory - soll diese bei der Scorpio-Konsole auf stolze 320 GB/s anwachsen. Ein weiterer Vergleich: Die Radeon RX 480 kommt auf 256 GB/s.

In der Summe soll die Scorpio-Konsole so in der Lage sein, Spiele in Ultra-HD mit 60 FPS wiederzugeben.

Die Kompatibilität zur Xbox One soll dbei gewahrt bleiben. Demnach soll sämtliche Peripherie-Hardware für die Xbox One und die Xbox S auch mit der Scorpio-Konsole zusammenarbeiten. Die Spiele dürften als UWP-Apps sowohl auf der Scorpio-Konsole, als auch auf der Xbox One und einem Windows-10-PC laufen. Jeweils natürlich mit unterschiedlicher Grafikqualität.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare
Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2018 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved