TweakPC


Nvidia: Pascal-GPUs weiterhin teuer oder nicht lieferbar

Freitag, 29. Jul. 2016 08:48 - [ar]

Wer aktuell eine aktuelle Grafikkarte von Nvidia erwerben möchte, muss entweder tiefer in die Tashe greifen oder sich in Geduld üben.

Die Leistung der GeForce GTX 1080 ist vor allem für den angekündigten Preis von rund 665 Euro eine wirkliche interessante Grafikkarte. Das Problem ist allerdings, dass aktuell nur eine einzige GeForce GTX 1080 für weniger als 680 Euro zu haben ist. Oftmals liegt der Preis für das aktuelle Flaggschiff von Nvidia sogar bei über 700 Euro.

Ein ähnliches Bild zeigt auch die GeForce GTX 1060, welche seit etwas mehr als einer Woche erhältlich ist. Nur ein Modell ist aktuell für den angekündigten Preis von 269 Euro verfügbar, die meisten Modelle kosten mehr als 300 Euro.

Die GeForce GTX 1070 hingegen zeigt eine etwas bessere Liefersituation. Bereits über 14 Custom-Modelle sind verfügbar und lieferbar. Der Preis der Grafikkarten fängt bei rund 440 Euro an, die offizielle Preisangabe von Nvidia war allerdings für die GeForce GTX 1070 liegt mit 420 Euro allerdings auch immer noch darunter.

Die Nachfrage nach den Modellen scheint also das Angebot deutlich zu übersteigen, denn nur so sind die zum teil deutlich über den UVPs liegenden Preise zu erklären. Auf der anderen Seite scheinen viele Boardpartner lieber auf etwas teurere "Luxusmodelle" der Karten zu setzen, so dass der Einsteigerpreis den Nvidia als Basis für die UVP gilt nur auf einen Teil der verfügbaren Modelle zutrifft.


(Bild: Nvidia GeForce GTX 1080)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved