TweakPC


Brexit: Apple erhöht die Preise in Großbritannien drastisch

Mittwoch, 18. Jan. 2017 11:39 - [ar] - Quelle: crn.de

Wegen des anhaltenden, schlechten Kurs des britischen Pfunds hat Apple nun die Preise der eigenen Produkte in Großbritannien deutlich erhöht.

Microsoft hat bereits Anfang Dezember 2016 die Preise für die Cloud-Dienste in Großbritannien erhöht. Bedingt durch die unsichere Lage in Großbritannien durch den bevorstehenden Brexit, liegt die auf der Insel verwendete Währung bereits seit Monaten auf einem sehr niedrigen Niveau. Nun hat auch Apple reagiert und die Preise für die eigenen Produkte in Großbritannien angepasst.

Mit einer satten Preiserhöhung von 25 Prozent sind die Apple-Produkte in Großbritannien versehen worden. Dabei beschränkt sich die Preiserhöhung nicht nur auf die Hardware-Produkte von Apple, sondern auch Apps aus dem App-Store sind nun deutlich teurer geworden.

Neben den Produkten von Apple dürfte für die Briten auch alle anderen ITK-Produkte in den kommenden Monaten oder sogar Jahren deutlich teurer werden. Ein ähnlicher Schritt dürfte in den kommenden Wochen auch für andere Digitale-Güter wie Musik und Bücher erfolgen.


(Bild: Apple MacBook Pro)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved