TweakPC


Bitcoin-Börse BTC-e offline - Milliardenschwere Geldwäsche?

Donnerstag, 27. Jul. 2017 12:10 - [tj] - Quelle: reuters.com

Eine der größten Bitcoin-Börsen der Welt ist vom Netz gegangen. Milliardenschwere Geldwäsche der Hintergrund?

Seit dem 25. Juli 2017 ist die Bitcoin-Börse BTC-e.com offline. Nachdem es von Seiten der Betreiber zunächst hieß, dass eine "unvorhergesehene Wartung" der Grund sei, zeichnet sich nun ein völlig anderes Bild ab. Laut einem Bericht von Reuters wurde im Zusammenhang mit BTC-e.com ein 38 Jahre alter Russe namens Alexander Vinnik festgenommen, bei dem es sich um einen der führenden Köpfe hinter der Plattform handeln soll. Die Festnahme erfolgte demnach von der griechischen Polizei. Allerdings soll es sich um einen US-Haftbefehl handeln.

Weiter ist dem Reuters-Bericht zu entnehmen, dass Vinnik Geldwäsche in einem Umfang von mindestens vier Milliarden US-Dollar vorgeworfen wird.

Kryptowährungen stehen seit geraumer Zeit unter dem Generalverdacht, vor allem für kriminelle Aktivitäten genutzt zu werden. So haben sich Kryptowährungen etwa zum Hauptzahlmittel im Darknet gemausert.

Bild

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved