TweakPC


Call of Duty: WW2 erhält Multiplayer-Treffpunkte wie in The Division

Freitag, 11. Aug. 2017 11:44 - [tj]

Die sogenannten Hauptquartiere in 'Call of Duty: WW2' erinnern stark an die Safe-Houses aus 'The Division'.

Auch wenn man in 'The Division' mit maximal vier weiteren Spielern die PvE-Welt erkunden konnte, so traf man in den Safe-Houses dennoch zahlreiche andere Spieler, die sich neue Waffen kauften oder ihr Inventar ordneten.

Dieses Konzept haben die Sledgehammer Games und Activision in ähnlicher Form für 'Call of Duty: WW2' übernommen. Dort heißen die Spieler-Treffpunkte Hauptquartiere (Social Space) und bieten bis zu 48 Spielern Platz.

Im Inneren der Hauptquartiere können Spieler beispielsweise Beutekisten (Lootboxes) öffnen. Andere Spieler in der Umgebung können Social-Points sammeln, wenn sie dabei zugucken. Auch soll es einen Schießstand geben, auf dem man seine Waffen testen kann. In der Grube (The Pit) können Spieler zudem in 1-vs-1-Gefechten gegeneinander antreten und ihr Können im Einzelkampf beweisen.

Die weiteren Features der Hauptquartiere umfassen unter anderem Bestenlisten, die Möglichkeit Streams anderer Spieler anzusehen und die Möglichkeit eines Voice-Chats. Letzterer soll jedoch nur bis zu einer bestimmten Entfernung vernommen werden.

Bild

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved