TweakPC


nRansomware fordert Nacktfotos statt Geld

Freitag, 22. Sep. 2017 14:24 - [tj] - Quelle: motherboard.vice.com

Mit Ransomware PCs zu verschlüsseln und Lösegeld zu fordern war gestern. Jetzt werden Nacktfotos gefordert.

In der Regel fordern Hacker, die mittels einer Ransomware den PC des Opfers verschlüsseln, eine bestimmte Menge Bitcoins, um den PC wieder zu entschlüsseln. Die Macher von nRansomware fordern dagegen Nacktfotos der Besitzer. Und davon mindestens zehn Stück. Erstmals dokumentiert wurde ein Angriff mit nRansomware am 21. September 2017 von MalwareHunter. Laut der Bildschirmmeldung wollen die Angreifer die Nacktfotos nach Erhalt verkaufen. Im Hintergrund spielt die Software laut dem Team von MalwareHunter eine Musikdatei mit dem Dateinamen "your-mom-gay.mp3" ab.

Eine Untersuchung der vermeintlichen Malware deutet jedoch darauf hin, dass keine Dateien verschlüsselt werden, womit bei nRansomware vieles auf einen Scherz hindeutet. Das Magazin Motherboard scheiterte zudem bei dem Versuch, eine virtuelle Maschine mit nRansomware zu infizieren.

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved