TweakPC


AMD wird Referenz-Grafikkarten künftig von Boardpartnern fertigen lassen

Donnerstag, 07. Dez. 2017 13:14 - [ar] - Quelle: tomshardware.de/

AMD will sich künftig auf die Produktion der GPUs beschränken und selbst gar keine Grafikkarten mehr fertigen.

Die Referenz-Modelle der Radeon RX Vega 56 und Radeon RX Vega 64 wird künftig Biostar für AMD übernehmen. AMD will sich auf die Produktion der Grafikchips konzentrieren und die Herstellung der eigentlichen Grafikkarten inklusive PCB und Speicher den Boardpartnern überlassen. Das Referenzdesign der Grafikkarten soll dabei aber nicht verschwinden, sondern nach Absprache mit AMD gefertigt werden. Biostar wird als erster Hersteller für AMD die eigenen Referenz-Karten fertigen. Noch unklar ist, ob sich diese Änderung nur auf aktuelle Vega-Grafikkarten bezieht, oder ob AMD generell keine eigenen Grafikkarten mehr anbieten wird.

Für den Endkunden könnte sich diese Änderung sogar positiv auf den Preis auswirken. Die neue Radeon RX Vega 56 von Biostar soll im Referenz-Design für 550 US-Dollar angeboten werden, für de Radeon RX Vega 64 werden mit Luftkühlung 689 US-Dollar und mit Wasserkühlung 799 US-Dollar aufgerufen.

Bild
(Bild: Die AMD-Referenz-Karten mit Vega-GPU von Biostar)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved