TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > Festplatten und Datenspeicher

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.02.2007, 20:20   #1 (permalink)
Neuling
 

Registriert seit: 04.02.2007
Beiträge: 3

causal befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Frage USB Festplatte Lebensdauer

Hallo,

ich hab mir einen neuen Router gekauft und hab festgestellt, dass der einen USB Port hat, an den man z.B. eine Festplatte anschließen könnte.

Ich würde jetzt gerne an den USB Port eine externe 2,5" Festplatte ranhängen und die dann als Netzlaufwerk für die anderen Netzwerkrechner (z.B. für Backups) nutzen.

Ich hab jetzt nur ein Problem also ich möchte das die Festplatte nicht soviel Strom verbraucht deswegen will ich ja eine 2,5" mit USB Stromversorgung nehmen allerdings kann man die ja schlecht ausschalten wenn sie beim Router liegt.

Deswegen wollte ich wissen, wie lange ich denn so eine USB Fetsplatte nonstop betreiben kann?

Von USB Sticks weiss ich, dass man die nicht sehr lange nonstop betreiben kann.

Allerdings sind das ja unterschiedliche Technologien und mir sind in meinem Beruf schon Rechner untergekommen die in verstaubten Telefonzentralen mitunter Jahre liefen ohne ein Problem zu haben.

Vielen Dank für euere Antworten

causal
causal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2007, 21:02   #2 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 24.01.2007
Beiträge: 18

z00m befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: USB Festplatte Lebensdauer

kommt auf die platte an. aber 10000 betriebstunden sollten gehen
z00m ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2007, 21:43   #3 (permalink)
Neuling
 

Registriert seit: 04.02.2007
Beiträge: 3

causal befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: USB Festplatte Lebensdauer

Gibt es eigentlich auch 3,5" USB Festplatten die ohne externes Netzteil auskommen?
causal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2007, 00:20   #4 (permalink)
Hardware Killer
 

Registriert seit: 19.11.2005
Beiträge: 961

FeoS wird schon bald berühmt werden

Standard AW: USB Festplatte Lebensdauer

Nein, die Stromversorgung die der USB Port bereit stellt reicht dafür nicht aus.

Ich würde aber generell zur 3,5Zoll Variante greifen. Die Festplatten halten etwas länger und die schon eben angesprochene Stromversorgung bei den Routern ist nicht gerade gut.

Dass kann heißen die 2,5" Festplatte gar nicht erst anläuft oder es kann zu gelegentlichen Ausfällen kommen.. diese könnten mit Datenverlust etc. verbunden sein...


Zitat:
Zitat von z00m
kommt auf die platte an. aber 10000 betriebstunden sollten gehen
Du weisst dass dies gerade mal 1,5 Jahre währen (im Dauerbetrieb) Dass ist ein bisschen weit unten angesetzt
FeoS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2007, 05:31   #5 (permalink)
Fingerabzähler
 

Registriert seit: 24.01.2007
Beiträge: 18

z00m befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: USB Festplatte Lebensdauer

Dann schau mal von manchen ide hdds in die datenblätter.Mir sind schon des öfteren früher ide hdds nach 1,5-2 Jahren im dauerbetrieb abgeschmiert!Die meisten sind dafür auch nicht ausgelegt,dann sollte man eher schon zu ner Serverplatte greifen!
z00m ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2007, 08:04   #6 (permalink)
Overclocker
 
Benutzerbild von porkman3
 

Registriert seit: 08.12.2006
Beiträge: 228

porkman3 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt

Standard AW: USB Festplatte Lebensdauer

naja ich hab bei seagte nachgelesen die erzählen da was von 50.000 std. ausgelegt, also die barracuda serie und außerdem 5jahre garantie

also ne 2,5" platte würde ich definitiv nicht dran hängen, da sieh nur die spannungsversorgung über den usb port zu lässt,zu mindest ein großteil der csaes. also ich router mit usb port, aber in der manuel steht ausdrücklich, das keine massenspeicherlaufwerke angeschlossen werden sollen, schade aber naja, dient als reiner printer port
werf mal nen blick rein, wenns kein noname router is wird da nen bissl mehr drin, als das gerät bestizt einen usb anschluss ^^
mfg P3
porkman3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2007, 08:42   #7 (permalink)
Tweaker
 

Registriert seit: 12.03.2005
Beiträge: 744

Bronks wird schon bald berühmt werdenBronks wird schon bald berühmt werden

Standard AW: USB Festplatte Lebensdauer

Zitat:
Zitat von FeoS
... Ich würde aber generell zur 3,5Zoll Variante greifen. Die Festplatten halten etwas länger und die schon eben angesprochene Stromversorgung bei den Routern ist nicht gerade gut ...
2,5" Festplatten sind wohl das robusteste, was man an Festplatten kaufen kann. Keine 3,5" Desktopfestplatte kann jemals die Stöße aushalten, wie eine 2,5"er und die Köpfe halten das zigfache an Plattenkontakten aus. Eine MTBF von > 300.000 Stunden sagt da auch etwas aus. Keine Festplatte ist besser dafür ausgelegt schlagartige Stromausfälle besser zu verarbeiten, als eine Notebookfestplatte ...

Eine Serverfestplatte ist dagegen auf Leistung getrimmt, was die Nebenwirkung hat, daß viel Material an den Köpfen gespart wurde, um das ganze zu schnelleren Bewegungen zu überreden. Solche Festplatten sind deshalb für den Dauerbetrieb ausgelegt, weil sie es nicht mögen, wenn man täglich ein- und ausschaltet.
Bronks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2007, 19:16   #8 (permalink)
Neuling
 

Registriert seit: 04.02.2007
Beiträge: 3

causal befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Standard AW: USB Festplatte Lebensdauer

Der Router ist auf jedenfall festplattentauglich es handelt sich um die Fritzbox 7170.

Allerdings wird die Sache mit dem USB Anschluss erst durch dieses neue Firmware Update möglich: http://www.avm.de/de/Service/Service...d_usb_host.php.

Hm... was mach ich jetzt bloß? Also ich glaube auch das 2,5" Festplatten sehr robust sind, besonders die USB Versionen sind ja ähnlich wie ein USB Stick für den täglichen Transport und Gebrauch gedacht die Frage ist eben nur der Dauerbetrieb... was nutzt schon ein Backuplaufwerk das nach 1 1/2 Jahren den Geist aufgibt...

Ich denke wahrscheinlich wäre ein 3,5" Laufwerk mit externer Stromversorgung wohl noch die beste Lösung wenn ich ne Zeitschaltuhr oder einen Funkschalter dazwischen stecke...

Vielleicht wird die Firmware ja auch noch in diese Richtung weiterentwickelt...
causal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2007, 20:13   #9 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.580

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: USB Festplatte Lebensdauer

@bronks - wo haste denn die 300.000 MTBF Zeit her? Ich habe gleich mal bei Seagate und WD auf die Seiten geschaut - und da wurde die MTBF Zeit vor lachen nirgends erwähnt!

Weiterhin hat die MTBF Zeit beim besten Willen nichts mit der Shock Resistenz von Festplatten zu tun!

Man sollte also vorher schauen - ob die HDD in Frage kommt. Von WD gibt es einen spezielle Serie welche für den Dauerbetrieb freigegeben wurde. Diese findest Du wenn Du bei WD auf Enterprise Serie klickst. Diese haben dann eine Garantiezeit von 5 Jahren und eine MTBF Zeit von 1 - 1,2 Mio Stunden.

Ansonsten geben Hersteller zwar bis zu 5 Jahre Garantie - aber nur für 8h pro Tag Nutzung.

Weiterhin solltest Du auch aufpassen - WD gibt z.B.: auf seine normalen Desktop Platten 3 Jahre Garantie - aber wenn die als externe HDD gekauft werden - sind es nur noch 2 Jahre (in Europa) sonst sogar nur 1 Jahr!!! So kommt man fast besser wenn man eine interne HDD kauft - und diese dann selbst in einen externes Gehäuse rein bastelt.
Power is nothing without Control!
Hauptsystem
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2007, 20:56   #10 (permalink)
IT-Pro aus Leidenschaft
 
Benutzerbild von Joshua
 

Registriert seit: 28.10.2002
Beiträge: 1.455

Joshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekannt

Standard AW: USB Festplatte Lebensdauer

Zitat:
Zitat von Bronks
2,5" Festplatten sind wohl das robusteste[...]
[...]Eine Serverfestplatte ist dagegen auf Leistung getrimmt[...]
[...]weil sie es nicht mögen, wenn man täglich ein- und ausschaltet.
Ähhm, ohne dir zu nahe treten zu wollen, wo hast die Weisheiten her ?

Notebookplatten sind _keinesfalls_ für den Dauerbetrieb ausgelegt, das kann nur schiefgehen. Und die angeblich Robustheit von Notebookplatten hat nichts mit der Platte selbst zu tun, sondern mit den Anti-Shock-Systemen, die die Notebook-Hersteller ihren Geräten verpassen.
2.5"-Platten drehen generell deutlich langsamer als ihre grösseren Brüder und erhitzen sich beim Betrieb weitaus mehr, was die Lebenszeit im Dauerbetrieb auf deutlich unter 10.000 Stunden reduziert.

3.5"-Platten hingegen sind aufgrund ihrer Grösse und der dadurch nicht ganz so filigranen Mechanik rein physisch deutlich robuster als 2.5"-Platten und ebenfalls aufgrund ihrer Grösse nicht ganz so hitzeanfällig.
Der Unterschied bei der Leistung hängt hier einzig von der Drehzahl ab und da wird bei schneller drehenden Platten nicht gespart, sondern geklotzt. 15.000 Umdrehungen bringen nunmal mehr Lese-/Schreibperformance als 7.200, das ist schon rein rechnerisch ganz einfach nachzuvollziehen.

"Serverplatten" heissen die Dinger nur, weil sie mit 15.000 Touren den erträglichen Geräuschpegel in jedem Desktop-PC sprengen würden, selbst 10.000er Platten verursachen schon Geräuschwerte, das dein Telefonpartner dich fragt, ob grad ein ICE durchs Büro fährt.

Die Technik im Gehäuse unterscheidet sich meist kaum von den "Desktopplatten", lediglich die Anschlüsse variieren, d.h. "Serverplatten" kommen bestenfalls mit nem SCA-Anschluss daher, währende "Desktopplatten" mit P- oder S-ATA bestückt sind.

Und die Leistungssteigerung der Platten, wie sie auf einem typischen Server auszumachen sind, entstehen durch den Einsatz von RAID-Systemen mit brauchbaren Controllern, völlig unabhängig davon, welcher Plattentyp verwendet wird. Eine einzelne "Serverplatte" macht noch keinen schnellen Server.

Cheers,
Joshua
select * from USERS where IQ > 60
0 rows returned.
Joshua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2007, 21:47   #11 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.580

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: USB Festplatte Lebensdauer

Naja - nicht ganz so verallgemeinern.

Von Seagate gibt es jetzt auch 2,5" SCSI Server Platten und die drehen dann auch mit 10.000 sowie auch 15.000 U/Min (je nach Modell).

Siehe hier: http://www.seagate.com/www/en-us/pro...ervers/savvio/
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2007, 21:51   #12 (permalink)
IT-Pro aus Leidenschaft
 
Benutzerbild von Joshua
 

Registriert seit: 28.10.2002
Beiträge: 1.455

Joshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekannt

Standard AW: USB Festplatte Lebensdauer

@Exit:
Holla die Waldfee - die Platten kannte ich bis dato noch nicht.
Nette Sache, ändert aber nix an der Hitzeproblematik. Wobei, im 1U-Bereich im Rechenzentrum, für den diese Platten wohl gedacht sind, drehen sowieso mind. 12 Lüfter mit 10.000 Touren, da is dann ausreichend kühl. Und ne Klimaanlage hats da auch meist... ,-)

Wär aber irgendwie nix für mich, würde mich da nicht rantrauen.

Cheers,
Joshua
Joshua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2007, 09:28   #13 (permalink)
Tweaker
 

Registriert seit: 12.03.2005
Beiträge: 744

Bronks wird schon bald berühmt werdenBronks wird schon bald berühmt werden

Standard AW: USB Festplatte Lebensdauer

Edit von Bronks: Habe den Text etwas angepaßt um das freundliche und sachliche niveau dieses Threads beizubehalten.

@Joshua und Exit:
Unpassender Kommentar entfernt.

Ich habe bisher nur Temperaturprobleme und Ausfälle überhaupt mit 3.5"ern gehabt. Momentan habe ich hier 4 2.5" Festplatten, die seit Jahren problemlos laufen. Eine davon steckt in einem USB-Gehäuse und das ganze ist in einem 1 cm hohen Spalt zwischen einer Glasplatte und einem Teppich eingeklemmt. Das Teil wird nach 16 Stunden nicheinmal handwarm.

Noch ein bissl was entfernt
Siehe hier:
http://www.alternate.de/html/product...wTechData=true
MTBF: 600.000 Std.
Und: geeignet für 24 Stunden dauerbetrieb

Wieder etwas entfernt

Weiter: http://www.hitachigst.com/portal/sit...703e3aac4f0a0/

Im Datasheet steht, daß die Platte 600.000 Load/Unloadcycles aushält. Die Mechanik einer 3.5"er bricht schon nach einem zehntel zusammen.

Shockresitstent sind die Notebookplatten zusätzlich. Vergleicht man alle Daten mit 3.5"ern wird man schnell herausfinden, daß diese meistens zusätzlich eine niedrigere MTBF haben, mehr Strom schlucken und dadurch heiß werden.

Geändert von Bronks (07.02.2007 um 20:08 Uhr)
Bronks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2007, 11:27   #14 (permalink)
IT-Pro aus Leidenschaft
 
Benutzerbild von Joshua
 

Registriert seit: 28.10.2002
Beiträge: 1.455

Joshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekannt

Standard AW: USB Festplatte Lebensdauer

@Bronks:
Peinlich ? Keineswegs.
Ein Link zu Alternate als Referenz für irgendwas wäre mir da schon peinlicher.... :-\

Mal im Ernst, Werbung und Wahrheit - deine 2.5-er Platte ist mit Sicherheit keine, die mit 7.200rpm dreht, sonst wäre sie dir schon längst weggeflogen. Der Umbau von 4200 auf 5400rpm bei meinem Notebook macht sich _deutlich_ durch erhöhte Temperatur des Gehäuses bemerkbar.

Aber ich halte mich jetzt vornehm zurück.... :-\

Cheers,
Joshua
Joshua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2007, 11:40   #15 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von BomberD
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 7.477

BomberD ist ein wunderbarer AnblickBomberD ist ein wunderbarer AnblickBomberD ist ein wunderbarer AnblickBomberD ist ein wunderbarer AnblickBomberD ist ein wunderbarer AnblickBomberD ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: USB Festplatte Lebensdauer

Ich kann zu dem Thema nur folgendes berichten. Ich habe über Jahre hinweg meine rechner 24/d 7d/w laufen lassen.

Mir ist noch nicht einen einzige Festplatte während des Betriebs ausgefallen. Sondern immer nur nach dem aus- und wiedereinschalten. Die Beschleunigungsmomente beim Hochdrehen sind meiner Meinung nach das schlimmste für die Platte.

Ich hab dafür keinerlei Beweise sondern muss mich da leider auf meine Erfahrungen verlassen.
BomberD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2007, 11:52   #16 (permalink)
Tweaker
 

Registriert seit: 12.03.2005
Beiträge: 744

Bronks wird schon bald berühmt werdenBronks wird schon bald berühmt werden

Standard AW: USB Festplatte Lebensdauer

@Joshua:
Ich werde mich sicher nicht besonders lange damit aufhalten, um im Internet Informationen zu sammeln, aber die von Dir o.g. 10000 Stunden sind wohl Deiner Fantasie etwas aus dem Rahmen gehüpft.

In Notebook A fahre ich eine 5400er gerade mit 30° bei einer Laufzeit seit 4 Stunden.

Wenn ich Notebook B einschalte dann habe ich mit einer 4200er innerhalb von 30 Minuten über 45°.

Die Unterschiede in der Temperaturerzeugung sind unbedeutend, außer man besitzt ein Notebook, welches die Wärme pefekt isoliert.

Und wie dankenswerter weise BomberD gerade schrieb: Die Festplatten verreckten ihm durch Start/Stop, wovon eine Notebookfestplatte mit absolut weitestem Abstand am meißten aushält.
Bronks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2007, 13:25   #17 (permalink)
IT-Pro aus Leidenschaft
 
Benutzerbild von Joshua
 

Registriert seit: 28.10.2002
Beiträge: 1.455

Joshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekannt

Standard AW: USB Festplatte Lebensdauer

Zitat:
Zitat von Bronks
[...]10000 Stunden sind wohl Deiner Fantasie etwas aus dem Rahmen gehüpft.[...]
Keinesfalls - das beruht auf Erfahrungswerten.

Zitat:
[...]In Notebook A fahre ich eine 5400er gerade mit 30° bei einer Laufzeit seit 4 Stunden.
Wenn ich Notebook B einschalte dann habe ich mit einer 4200er innerhalb von 30 Minuten über 45°.[...]
Jeder, wirklich jeder Notebook-Besitzer, bei dem ich bisher die alte Platte (meist aus Kapazitätsgründen) gegen eine neue, grössere, schnellere getauscht habe, berichtet über eine deutlich spürbare Erhöhung der Gehäusetemperatur an der Stelle, an der die Platte im Gehäuse sitzt. Da das meist unter der Tastatur oder neben dem Touchpad ist, ist das mit Sicherheit auch keine Einbildung.

Das in zwei _verschiendenen_ Notebooks die Temperaturwerte ebenfalls _verschieden_ sind, ändert nichts an der Temperaturproblematik - neue, ab Werk mit 5.400rpm-Platten ausgelieferte Notebooks verfügen über entsprechende Lüfter, die die Patten besser kühlen als das beim Nachrüsten der Fall ist.

Zitat:
[...]Und wie dankenswerter weise BomberD gerade schrieb: Die Festplatten verreckten ihm durch Start/Stop, wovon eine Notebookfestplatte mit absolut weitestem Abstand am meißten aushält.
Eigenartig - ich betreue ~ 200 Clients, die alle jeden Abend aus- und morgens wieder eingeschaltet werden. Bei diesen Maschinen gehen weit weniger und seltener Platten kaputt wie das bei meinen Servern der Fall ist, die 24/7 durchlaufen.

Ich betreibe daheim zwei 3.5er-Platten in zwei völlig versch. USB-Gehäusen und schalte die Platten regelmässig an und wieder aus, wenn ich sie nicht mehr brauche. Beide Platten dürften jetzt gute 5 Jahre auf dem Buckel haben und keine der beiden macht irgendwelche Mucken.

Cheers,
Joshua
Joshua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2007, 15:19   #18 (permalink)
Blödmarktkundenberater
 
Benutzerbild von Exit
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 10.580

Exit hat eine strahlende Zukunft
Exit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende ZukunftExit hat eine strahlende Zukunft

Standard AW: USB Festplatte Lebensdauer

@Bronks - nicht gleich ausfallend werden - ich habe nichts negatives Dir gegenüber erwähnt - und habe nur nachgefragt wo Du das her hast. Bitte mäßige Dich in Deinem Ton - was auch ansatzweise für Dich Joshua gilt.

Zum Thema
So nachdem ich mir das mal angeschaut habe - und mir dann bei Hitachi selbst die Dokumentationen zu Gemüte geführt habe, bin ich auf folgendes gestoßen!

1. JA es gibt von Hitachi eine Serie an 2,5" HDDs welche auch für den 24/7 Betrieb (also 24h an 7 Tagen) zugelassen ist. Das ist aber nur eine bestimmte Serie, die restlichen haben das nicht!

2. Die MTBF Zeit habe ich bei Hitachi auch nicht gefunden - die Vermutung liegt nahe, dass ein übereifriger Alternate Mitarbeiter da die Start/Stop Zyklen alias "Load/Unload cyles" mit der MTBF (Mean Time before Failure) verwechselt hat - denn die Start Stop Zyklen liegen genau bei 600.000 für die Notebook HDDs.

3. 3,5" Desktop HDDs von Hitachi haben nur einen Wert von 50.000 Start/Stop Zyklen.

4. Die Start Stop Zyklen sind für eine Platte welche Tag und Nacht laufen soll fast irrelevant - weshalb auch Hochleistungs Server Platten noch deutlich unter Desktop Platten liegen.

5. Ja das Temperaturverhalten ist bei Notebookplatten meist besser - schon aus dem Grund weil sie ja langsamer sind. Wenn man die Desktop HDD aber auf ähnliche Leistungswerte drosseln würde - sollte diese aufgrund Ihrer Grösse unter Umständen sogar drunter liegen.

6. Die MTBF Zeit von speziell auf den 24/7h Einsatz abgestimmten Platten liegt meist deutlich über den angesprochenen 600.000h. Wie ich vorher angab - spricht WD bei Ihrer Enterprise Serie von 1 - 1,2 Mio h! (Siehe hier)

7. Thema Shock Resistenz - ist eigentlich irrelevant - die Platte wird doch eigentlich nicht bewegt - zumindest nicht wenn diese an dem erwähnten Router hängen soll, und ja Notebook HDDs haben dabei definitiv bessere Karten - weil sie ja in diese Richtung optimiert wurden.

8. Mehr fällt mir erstmal nicht dazu ein.


Fazit
Ob Du nun 2,5" oder 3,5" nimmst - ist egal, wenn Du folgende Regeln beachtest!

Die Platte sollte explizit für den 24/7 alias Dauerbetrieb vom Hersteller freigegeben sein!

Wenn Du gedenkst eine 2,5" HDD zu nehmen - dann lass Dir vorher bestätigen das der USB Port des Routers auch genug Saft liefert - nicht das es gerade so reicht - und Du dabei auf Dauer den Router schrottest - oder vielleicht auch dabei Daten verlierst.
Die sicherste Alternative ist mit Sicherheit ein eigenes Netzteil für die Platte.

Wenn Du eine 2,5" Platte nehmen möchtest - dann ist die von Bronks empfohlene Platte sicher eine gute Wahl. Ob es noch von weiteren Herstellern 2,5" Platten gibt, welche für den Dauereinsatz freigegeben sind, weiß ich jetzt natürlich nicht, aber grundsätzlich sind diese recht selten.

Achte auf eine hohe MTBF und auch Garantiezeit des Herstellers.
Exit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2007, 22:19   #19 (permalink)
IT-Pro aus Leidenschaft
 
Benutzerbild von Joshua
 

Registriert seit: 28.10.2002
Beiträge: 1.455

Joshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekanntJoshua ist jedem bekannt

Standard AW: USB Festplatte Lebensdauer

Zitat:
Zitat von Exit
[...]dann lass Dir vorher bestätigen das der USB Port des Routers auch genug Saft liefert[...]
Hmm, das Betreiben von Platten am USB-Anschluss _ohne_ eigenes Netzteil funktioniert meist nur in der Theorie - zwar benötigen die Platten zum Betrieb weniger als die 2,5W, die der USB-Port hergibt, beim Anstecken gibt es aber zwangsläufig eine Spannungsspitze, die diesen Wert deutlich übersteigt. Und damit kann man sich auch mal nen USB-Port und im schlimmsten Fall die Platte (bzw. deren Elektronik) zerschiessen.

Ich selbst verwende ne externe 2,5"-Platte, deren USB-Kabel mit zwei Anschlüssen daher kommt, die man möglichst gleichzeitig in die Ports stecken sollte - das entspricht zwar genausowenig der Spezifikation für USB, funktioniert aber in den meisten Fällen. Dennoch besteht auch hier die Gefahr, sich einen USB-Port zu grillen.

Lange Rede, kurzer Sinn:
Ein externes Netzteil ist hier der sicherste Weg.

Cheers,
Joshua
Joshua ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2007, 08:02   #20 (permalink)
Tweaker
 

Registriert seit: 12.03.2005
Beiträge: 744

Bronks wird schon bald berühmt werdenBronks wird schon bald berühmt werden

Standard AW: USB Festplatte Lebensdauer

Zitat:
Zitat von Joshua
Hmm, das Betreiben von Platten am USB-Anschluss _ohne_ eigenes Netzteil funktioniert meist nur in der Theorie - zwar benötigen die Platten zum Betrieb weniger als die 2,5W, die der USB-Port hergibt, beim Anstecken gibt es aber zwangsläufig eine Spannungsspitze, die diesen Wert deutlich übersteigt ...
Das kann ich leider nicht bestätigen und schon garnicht so stehen lassen. Ich gebe für 2,5" USB-Festplatten nur deshalb deutlich mehr Geld pro GB aus, weil ich mir das Netzteil und weitere fummelige Kabel spare.

Bei alter Hardware kann es Probleme geben, aber moderne Geräte sind für sowas ausgelegt. Wegen Spannungspitzen beschwert sich wenigstens WindowsXP und diese Meldungen habe ich bisher nur mit ein paar USB-Sticks gesehen.
Bronks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2007, 08:31   #21 (permalink)
Hardware Freak
 
Benutzerbild von BomberD
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 7.477

BomberD ist ein wunderbarer AnblickBomberD ist ein wunderbarer AnblickBomberD ist ein wunderbarer AnblickBomberD ist ein wunderbarer AnblickBomberD ist ein wunderbarer AnblickBomberD ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: USB Festplatte Lebensdauer

Huhu,

das mit den zwei USB Anschlüssen kenn ich.
Allerdings sollen die so wie ich das verstnaden hab an zwei Verschiedene USB Controller angeschlossen werden. die also getrennt voneinander Strom beziehen. Beim Mainboard sind die meisten Ports einfach nur erweitert. Das heist das Board hat z.b. zwei Controller, aber 8 USB Ports. Wenn du nun beide USB Stecher in zwei Ports des selben Controllers steckst hast du ncith viel Gewonnen ausser das der Leitungsquerschnitt größer wird^^ Mehr Strom bekommt die Platte dann auch nicht.

Ich liebe Spannungsspitzen.^^ Wenn ich zufällig bei meinem USB stick beim Einstecken vorher an den Stecker am Stick komme geht der Rechner aus. Das ist mit schon bei vielen Rechnern so gegangen. Ich bin scheinbar imme rrecht 'geladen' wenn ich vor PC's Sitze *g*
BomberD ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
festplatte, lebensdauer, usb


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[News] Ubisoft: Lebensdauer der aktuellen Konsolen zu lang TweakPC Newsbot News 4 23.07.2012 20:31
Lebensdauer der CPU bei Übertaktung Wutzibuzi Overclocking - Übertakten 9 22.05.2007 16:38
Lebensdauer Bios-Batterie UnoOC CPUs und Mainboards allgemein 3 28.07.2006 22:33
Lebensdauer und Laufzeit Eheim 1046 io.sys Wasserkühlung 6 14.07.2006 07:54


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:44 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved