TweakPC

Zurück   Computer Hardware Forum - TweakPC > Hardware > Netzwerk

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Bewertung: Bewertung: 1 Stimmen, 1,00 durchschnittlich. Ansicht
Alt 01.07.2014, 00:34   #26 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von tomcatoggo
 

Registriert seit: 31.10.2005
Beiträge: 1.344

tomcatoggo ist ein sehr geschätzer Menschtomcatoggo ist ein sehr geschätzer Menschtomcatoggo ist ein sehr geschätzer Menschtomcatoggo ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: NAS im Eigenbau

So... hab die Gelegenheit jetzt einfach mal beim Schopf gepackt... Kumpel wollte auch seinen PC loswerden und hat ihn mir vermacht (hab ihm ne Zotac ID92 mit SSD empfohlen und installiert... alter Schwede... das Ding rennt ja geil : ). Hab auf den PC jetzt direkt mal OMV draufgepackt... läuft auch prima... aber bisher versteh ich eines noch nicht so ganz: kann ich die Platte auf der OMV installiert ist auch noch teilweise als Speicher freigeben? Oder geht das dann nur mit weiteren verbauten Platten?
tomcatoggo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 14:19   #27 (permalink)
Tweaker
 
Benutzerbild von [Hornet]
 

Registriert seit: 28.11.2004
Beiträge: 624

[Hornet] wird schon bald berühmt werden[Hornet] wird schon bald berühmt werden

Standard AW: NAS im Eigenbau

Zitat:
Zitat von tomcatoggo Beitrag anzeigen
So... hab die Gelegenheit jetzt einfach mal beim Schopf gepackt... Kumpel wollte auch seinen PC loswerden und hat ihn mir vermacht (hab ihm ne Zotac ID92 mit SSD empfohlen und installiert... alter Schwede... das Ding rennt ja geil : ). Hab auf den PC jetzt direkt mal OMV draufgepackt... läuft auch prima... aber bisher versteh ich eines noch nicht so ganz: kann ich die Platte auf der OMV installiert ist auch noch teilweise als Speicher freigeben? Oder geht das dann nur mit weiteren verbauten Platten?
nein. die HDD auf der OMV installiert wird kann nicht freigegeben werden. Das steht sogar irgendwo während der Installation als Hinweis.

zum Testen kannst du kurz per USB was dranhängen und mal freigeben.
[font=Arial]"Der Hase!", sagte Grinzold, "Er provoziert uns! Wir müssen ihn töten!" [/font]
[font=Arial](Quelle: "Rumo" von Walter Moers)[/font]
[Hornet] ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
tomcatoggo (02.07.2014)
Alt 02.07.2014, 15:22   #28 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von tomcatoggo
 

Registriert seit: 31.10.2005
Beiträge: 1.344

tomcatoggo ist ein sehr geschätzer Menschtomcatoggo ist ein sehr geschätzer Menschtomcatoggo ist ein sehr geschätzer Menschtomcatoggo ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: NAS im Eigenbau

Danke!

...das mit dem USB Stick hatte ich gestern auch schon als Idee... da hatte ich aber dann keine Zeit es auszuprobieren Aber gut, dass Du mir das direkt noch bestätigst

Soweit ich das verstanden habe, könnte man das gesamte System auf nen USB Stick packen, oder? Wobei das datensicherheitstechnisch wahrscheinlich nicht optimal sein dürfte.
tomcatoggo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2014, 09:35   #29 (permalink)
RUN
Tweaker
 
Benutzerbild von RUN
 

Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 782

RUN ist einfach richtig nettRUN ist einfach richtig nettRUN ist einfach richtig nettRUN ist einfach richtig nett

Standard AW: NAS im Eigenbau

hi,

zum thema zfs und ram ist dieser beitrag ganz interessant:
[H]ard|Forum - View Single Post - When will ZFS use RAM ?

wenn du zeit und bock auf basteln hast, dann würde ich auf ein linux/bsd deiner wahl zurückgreifen.....
dann kannst du z.b. auch auf dem recht starken rechner virtualisieren (mit lxc oder kvm).
sonst wie hier schon erwähnt whs2011, freenas oder omv.
RUN ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
[Hornet] (07.07.2014)
Alt 03.07.2014, 10:36   #30 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von tomcatoggo
 

Registriert seit: 31.10.2005
Beiträge: 1.344

tomcatoggo ist ein sehr geschätzer Menschtomcatoggo ist ein sehr geschätzer Menschtomcatoggo ist ein sehr geschätzer Menschtomcatoggo ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: NAS im Eigenbau

Ne... in diesem Fall hab ich keine Lust aufs basteln... nicht wegen meiner fehlenden Lust ^^ Sondern, weil ich "nur" eine relativ einfache Möglichkeit suche, meinem Vater im (sehr kleinen) Firmennetzwerk einen Netzwerkspeicher zur Verfügung zu stellen... und ich etwa 500 km weit weg wohne und deshalb nich gerade oft zu Hause bin

Dafür kann ich halt entweder ein NAS kaufen (wie ich es bei mir selbst schon im Einsatz habe, eins von QNAP)... oder eben all die vielen IDE Platten (3 Stück) und einiges an alter Hardware zu einem entsprechenden Server machen. Da da vor allem auch Musikdateien und Bilder und ein paar Dokumente (also v.a. private Dinge) liegen sollen, auf die alle Rechner zugreifen können sollen, ist die Datensicherheit nicht mal so entscheidend. Eher, dass es halt einfach gut und stabil läuft.
tomcatoggo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2014, 13:41   #31 (permalink)
Tweaker
 
Benutzerbild von [Hornet]
 

Registriert seit: 28.11.2004
Beiträge: 624

[Hornet] wird schon bald berühmt werden[Hornet] wird schon bald berühmt werden

Standard AW: NAS im Eigenbau

Zitat:
Zitat von RUN Beitrag anzeigen
hi,

zum thema zfs und ram ist dieser beitrag ganz interessant:
[H]ard|Forum - View Single Post - When will ZFS use RAM ?
danke für diesen Link. Darin wird schön erklärt wie RAM hungrig ZFS unterm strich sein kann. Auch wenn der Threadersteller öfter mal GB und TB verwechselt

die MEinungen zu OMV auf einen USB Stick gehen stark auseinander. Der Entwickler rät davon ganz klar ab. Es gibt aber viele positive Berichte, dass es klaglos läuft, aber auch genauso viel Stimmen die gerade auf billig USB Sticks Probleme haben.

OMV schreibt halt viele logs und das kann den USB Stick schnell killen ...
[Hornet] ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2014, 16:46   #32 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von tomcatoggo
 

Registriert seit: 31.10.2005
Beiträge: 1.344

tomcatoggo ist ein sehr geschätzer Menschtomcatoggo ist ein sehr geschätzer Menschtomcatoggo ist ein sehr geschätzer Menschtomcatoggo ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: NAS im Eigenbau

Ich hab das jetzt mal probiert... also nen USB Stick dran, den ich freigebe... funktioniert soweit ja einwandfrei! Find das ganze System eigentlich klasse! Schnell genug wäre es auch für das, was ich vorhab.

Eigentlich stellt sich jetzt nur die Frage: siegt mein Bastelreiz über die Vernunft? Weil prinzipiell hab ich alles da, um ein "altes" System mit einigen HDs vollzumachen und dann da OMV draufzupacken. Aber es gibt halt schon für relativ schlankes Geld so ein QNAP NAS wie ich es hab... das vermutlich insgesamt einfacher... und stabiler (?) läuft.

Ne Frage noch: Angenommen da fällt mal das Netzteil aus... man kann die Platten und den Inhalt doch vermutlich auch so noch in lesen und bearbeiten (mit Linux dann halt), oder?
tomcatoggo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 20:55   #33 (permalink)
Tweaker
 
Benutzerbild von [Hornet]
 

Registriert seit: 28.11.2004
Beiträge: 624

[Hornet] wird schon bald berühmt werden[Hornet] wird schon bald berühmt werden

Standard AW: NAS im Eigenbau

ich möchte omv wegen den plugins und den ganzen erweiterungen nicht mehr missen. also bei mir siegte der Bastlergeist

Ext4/3/2 kann man unter windows auslesen. da gibt es diverse tools aber auch treiber. ich nutzte Paragons EXTFs .. gibt aber auch varianten für den midnightcommander usw.

schau mal nach nem hp n40l / n54l kosten nicht mehr wie n qnap aber sind wesentlich flexibler mit OMV

so und jetz fussball
[Hornet] ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2014, 08:25   #34 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von tomcatoggo
 

Registriert seit: 31.10.2005
Beiträge: 1.344

tomcatoggo ist ein sehr geschätzer Menschtomcatoggo ist ein sehr geschätzer Menschtomcatoggo ist ein sehr geschätzer Menschtomcatoggo ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: NAS im Eigenbau

ich komm hier nochmal drauf zurück... würdest Du denn OMV mit nem "alten" PC (aber mit prinzipiell qualitativ hochwertigen Komponenten) empfehlen... stürzt der denn mal ab? (softwareseitig)
tomcatoggo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2014, 07:56   #35 (permalink)
Tweaker
 
Benutzerbild von [Hornet]
 

Registriert seit: 28.11.2004
Beiträge: 624

[Hornet] wird schon bald berühmt werden[Hornet] wird schon bald berühmt werden

Standard AW: NAS im Eigenbau

Zitat:
Zitat von tomcatoggo Beitrag anzeigen
ich komm hier nochmal drauf zurück... würdest Du denn OMV mit nem "alten" PC (aber mit prinzipiell qualitativ hochwertigen Komponenten) empfehlen... stürzt der denn mal ab? (softwareseitig)
also abstürzen wird da nichts. im Untergrund werkelt ein Debian mit der entsprechenden Stabilität und Hardwareunterstützung. solang man keine exotische Hardware nutzt wird es funktionieren.

bei älterer Hardware bleibt nur immer die Frage wie lang sie unter Umständen noch überleben wird, da die Ausfall Wahrscheinlichkeit mit steigendem Alter wächst und eben ob es vom Stromverbrauch und der Leistung her Sinn macht.

gruß,
Hornet
[Hornet] ist offline   Mit Zitat antworten
Für diesen Beitrag bedankt sich:
tomcatoggo (29.07.2014)
Alt 29.07.2014, 10:16   #36 (permalink)
Extrem Performer
 
Benutzerbild von tomcatoggo
 

Registriert seit: 31.10.2005
Beiträge: 1.344

tomcatoggo ist ein sehr geschätzer Menschtomcatoggo ist ein sehr geschätzer Menschtomcatoggo ist ein sehr geschätzer Menschtomcatoggo ist ein sehr geschätzer Mensch

Standard AW: NAS im Eigenbau

Cool... danke für die Info. Dann probier ich das mal aus... wenn Abstürze kein großes Problem sind, dann klappt das schon... ich kümmer mich da einfach vernünftig um Backups.
tomcatoggo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2014, 10:31   #37 (permalink)
Gast91
Gast
 

Beiträge: n/a

Standard AW: NAS im Eigenbau

Hallo Zusammen,

habe leider gerade meine Zugangsdaten nicht dabei. Bin der Micha91...

Nun ist ja doch schon einige Tage her, wo ich diesen Tread eröffnet habe... Auch auf die Gefahr hin, dass ich nun einigen von Euch vor den Kopf stoße... Ich habe mich nach langem hin und her für eine Synology DS1813+ entschieden und diese in der letzten Woche abgeholt. Da nun mittlerweile der Nachfolger DS1815+ in den Regalen steht und die ...13+ somit ausläuft, habe ich diese sehr günstig "ergattert". Sie steht nun mit 8 Festplatten (WD green 3 TB) bei mir im Arbeitszimmer und ich bin wirklich begeistert.

Natürlich war es sehr zeitaufwendig die gesamten Daten (Backup`s, Foto`s, Musik usw.) auf die DS zu kopieren, vor allem da vieles noch auf USB-Festplatten lag (...USB 2.0). Da ich noch 2 Green-Festplatten im Rechner hatte, habe ich mir 6 Stk. zum NAS dazu gekauft. Die beiden Platten habe ich im Anschluss noch ins NAS dazu gegeben. Die Erweiterung des Volumes dauert nun allerdings schon seit Samstag abend an (Raid 5).

Mit den ganzen Möglichkeiten (u.a. eigene Cloud) werde ich mich noch beschäftigen müssen. Erstmal bin ich froh, endlich wieder genügend Speicher zur Verfügung zu haben und das alles bis jetzt so gut geklappt hat.

Sobald ich mich hier ein wenig "eingefuchst" habe und alles richtig überblicke, werde ich mal meine Erfahrungen mit der Synology DS hier niederschreiben (...natürlich in einem anderen Post...).

Bis jetzt bekommt die DS von mir auf jeden Fall schon mal 8 Punkte (...von 10...). "Nur" 8 Punkte, da sich das hauseigene AntiVirus nicht aktualsiert. Es kommt immer die Meldung "...no Internet Access...", obwohl sich alles Andere (DSM-Software usw.) ohne Probleme updaten lässt... Ich bin zuversichtlich, dass die Bewertung aber noch nach oben gehen wird


Viele Grüsse

Michael
  Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2014, 12:34   #38 (permalink)
Stickstoff Junkie
 
Benutzerbild von Legion of the Damned
 

Registriert seit: 27.05.2008
Beiträge: 11.382

Legion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer AnblickLegion of the Damned ist ein wunderbarer Anblick

Standard AW: NAS im Eigenbau

Glückwunsch zum Kauf.

Die Replikation wird sicherlich noch eine Weile dauern. Bei einem P800 Controller von drei auf vier 2 TB Platten war der Rebuild nach ca. 1 Woche fertig.

Dein Problem mit der integrierten Antiviren Software klingt im ersten Moment nach eine geblockten Port. Evtl. gibts darüber ein manual.

Gruß Legion
Legion of the Damned ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
eigenbau, nas


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erster Pc in Eigenbau sperki Komplett-PCs, Konfigurationen 18 21.08.2010 16:58
Kompressorkühlung im Eigenbau Muckelpuck Cooling - Kühler, Lüfter etc. 24 19.11.2004 14:26
Großrechner im Eigenbau Sebastian2 Sonstige Hardware 0 24.04.2003 10:59
PC im Eigenbau Gast AMD: CPUs und Mainboards 6 19.03.2003 12:59
Marke Eigenbau Gast AMD: CPUs und Mainboards 22 22.11.2002 13:25


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:49 Uhr.




Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
SEO by vBSEO 3.5.2 ©2010, Crawlability, Inc.
Impressum, Datenschutz Copyright © 1999-2015 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved