TweakPC


Cooler Master Cosmos C700P im Test - Variabler RGB-Designer-Tower

Cooler Masters Cosmos in der dritten Generation

Es ist eine ganze Weile her, dass Cooler Master ein neues Gehäuse der Luxusklasse vorgestellt hat. Zuletzt hat man sich eher auf günstige Ensteigermodelle wie die neue MasterBox 5 für gerade einmal 60 Euro oder und die viele Modelle umfassende MasterCase Serie mit FreeForm-Modular-Konzept gewidmet, das sich dank vieler anpassbarer Bauteile als äußerst flexibel und vielseitig erwiesen hat. Die MasterCase Serie umfasst mittlerweile

Aber wer die Geschichte von Cooler Master kennt, der weiß das der Hersteller von Zeit zu Zeit immer für eine Überraschung gut ist und mehrere Serien im Programm hat, die schon einen gewissen legendären Status besitzen, wie zum Beispiel das Cooler Master Stacker 830 von 2007 oder das Cosmos 1000 aus dem gleichen Jahr. Letzteres bekam 2012 noch mal ein Update mit dem Cooler Master Cosmos 2 dem bis dato wohl aufwendigsten und schönsten Cooler Master Case. Genau 5 Jahre später im Jahr 2017 nimmt sich Cooler Master das Cosmos erneut vor und will gutes noch besser machen.

Das Cosmos C700P , so der Name des neuen Modells, ist nun die dritte Generation der Serie - das Cosmos SE als günstige Variante des Cosmos 2 zählen wir mal zur zweiten Generation. Es kommt zu einem Zeitpunkt, an dem sich im Vergleich zur Vorgänger vieles geändert hat. RGB-Beleuchtung und der Einsatz von Echtglas prägen aktuell die neusten Gehäuse in der Luxusklasse. Aber das Cosmos wäre kein Cosmos, wenn nicht all das auf seine besondere Art und Weise verbinden würde.

Das neue Cosmos C700P ist wieder ein Big-Tower-Schlachtschiff, in bester Cosmos Tradition, das mit den typischen langen Tragegriffen und dem typischen sportlichen Design ausgestattet ist. Doch diese sind beim neuen Modell nicht das einzige Highlight, denn das Cosmos C700P trumpft nun auch noch mit einer extravaganten gebogenen Seitenscheibe aus Echtglass und einer auffälligen umlaufenden RGB-Beleuchtung an eingelassenen Lichtstreifen auf dem Top und unter dem Boden auf. Ja richtig gelesen, das Cosmos C700P besitzt eine RGB-Unterbodenbeleuchtung und könnte damit den Autos in Need For Speed Konkurrenz machen.

Neben dem einzigartigen Design besitzt das Cooler Master Cosmos C700P auch alle weiteren Features, die man von einem neuen Tower in der Luxusklasse erwartet. Dazu zählen USB 3.1 und USB 3.0 Frontpanel, eine Lüftersteuerung und ein per Tastatur oder über das Mainboard steuerbarer RGB-Controller. Aber auch im Innenraum bringt das neue Cosmos einige Neuerungen mit sich und erlaubt sogar den Umbau des Mainboards von rechts auf links oder im Kamin-Aufbau, in dem die Grafikkarten senkrecht nach oben stehen.

Mit seinen 22 Kg ist das Cosmos C700P erneut absolut kein Leichtgewicht und aufgrund der Große eher für ausladende PC-Projekte wie Hochleistungs-Gaming-PCs oder auch Workstations gedacht. Die gigantischen Ausßmaße des Cosmos II, das über 70 cm hoch war und damit nicht mehr unter manche Schreibtische passte, erreicht das neue C700P nicht. Hier sind bei 65 cm zum Glück Schluss.

Präsentationsvideo

Lieferumfang und Zubehör

Bevor wir uns das Gehäuse genauer anschauen werden wir zunächst einen Blick auf die technischen Daten und den Lieferumfang. Dieser fällt recht spartanisch aus, denn neben dem schwergewichtigen Gehäuse gibt es eigentlich nur noch eine kleine Box mit Schrauben  und ein paar Kabelbindern. Das Handbuch zum Cosmos C700P ist ein kleines Büchlein, dass ebenfalls recht kurz gehalten ist. Gerade aufgrund der vielen Möglichkeiten, dass neue Cosmos umzubauen hätte hier eine etwas ausführlichere Anleitung sicher nicht geschadet.

Neben den bereits enthaltenen Bauteilen bietet Cooler Master für das Cosmos auch separat erhältliches Zubehör an. Dazu gehören zum Beispiel weitere Laufwerksschächte oder eine spezielle Blende für den Umbau des Mainboards auf die Kaminbauweise und ein weiterer Lüfterhalter der zusätzlich unten im Gehäuse verbaut werden kann. Die Bauteile sind über den Cooler Master Online Store unter CMStore.eu zu beziehen.

Technische Daten

  • Materials: Outlook Aluminum, Steel, Plastic, Body Steel, Side Panel Tempered Glass, Steel
  • Dimensions (LxWxH): 639 x 306 x 651mm
  • Weight: 22 kg
  • Motherboard Support: Mini-ITX, Micro-ATX, ATX, E-ATX (Support 12" x 11")
  • Expansion Slots: 8
  • Drive Bays
    •  5.25": 1
      2.5"/3.5" HDD: 2
      2.5" SSD: 2
  • Drive Bays support
    •  5.25": 2
      2.5"/3.5" HDD: 8 or 9 (with ODD bay removed)
      2.5" SSD: 2
  • I/O Port USB 3.1 Gen 2: Type C x 1, USB 3.0 x 4,
  • Fan Speed & RGB control buttons,
  • Audio In / Out (supports HD Audio)
  • Pre-installed Fans
    • Front 140mm fan x 2, 1200RPM
    • Rear 140mm fan x 1, 1200RPM
  • Fan Support
    • Top 120/140mm fan x 3
    • Bottom* 120/140mm fan x 2 (* Required additional cooling bracket)
    • Front 120/140mm fan x 3
    • Rear 120/140mm fan x 1
  • Liquid Cooling Support
    • Top 120mm, 140mm, 240mm, 280mm, 360mm (requires removal of ODD cage)
    • Bottom* 120mm, 140mm, 240mm
    • Front 120mm, 140mm 240mm, 280mm, 360mm, 420mm (requires removal of ODD cage)
    • Rear 120mm, 140mm
  • Clearances
    •  CPU Cooler: 198mm
    • GPU: 490mm (without 3.5" HDD cage), 320mm (with 3.5" HDD cage)
  • Power Supply Support: Bottom Mount, ATX PS2
    Lighting Support: RGB Control Board x 1 (Cycle, Static, M/B modes) to embedded lightings One RGB connection available
Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved