TweakPC


NZXT H440 Special Edition im Test (5/6)

Erfahrungen / Praxis

Lüfter und Messwerte

Bei den Lüftern ist das NZXT H440 bereits sehr ordentlich bestückt. Hinter der Front sitzen drei 120 mm große Lüfter, welche die Festplatten mit kühler Luft versorgen. Hinten werkelt ein weiterer Kollege, diesmal im 140 mm Format. Damit sich die Geräuschkulisse in Grenzen hält, verwendet NZXT an Front, Deckel und den beiden Seitenteilen zudem eine vergleichsweise dicke Dämmmatte, welche recht schwer ist um auch effektiv gegen Körperschall gerüstet zu sein.

NZXT H440 Special Edition - Strom Verteiler

Auf der Rückseite des Mainboard-Trays befindet sich zudem ein Stromverteiler. Dieser wird mit einem 4-Pin Molex-Stecker vom Netzteil mit Strom versorgt und bietet Platz für bis zu zehn Lüfter. Beim Anschluss sollte man aber etwas vorsichtig zu Werke gehen, da die Anschlüsse direkt auf der kleinen Leiterplatte angebracht wurden. Auf die Drehzahlüberwachung muss dabei aber verzichtet werden.

Da NZXT auf eine Lüftersteuerung verzichtet, kommt wieder unsere Lamptron FC5V3 zum Einsatz. Hierbei regeln wir die Lüfter so genau wie möglich auf 5 und 7 Volt ein, um den Serienlüftern ihr Potential zu entlocken.

Messwerte Drehzahl:

Position Anzahl Lüfter 5 V 7 V 12 V (Serie)
Front 3 120 mm 710 U/Min 920 U/Min 1320 U/Min
Rear 1 140 mm 530 U/Min 710 U/Min 960 U/Min

Die Drehzahlen ermittelten wir mit dem Laser-Drehzahlmesser. Wie man recht gut sieht, sind die Drehzahlen bei vollen 12 Volt doch recht hoch. Bei 7 oder gar 5 Volt geht es dann spürbar runter. Selbst mit angelegten 5 Volt liefen die Lüfter dabei einwandfrei und flüsterleise. Aber dazu gleich mehr.

NZXT H440 Special Edition - Lüfter

Messwerte Lautstärke:

Lüftersteuerung Front Deckel Seite links Seite rechts Rückseite Akustischer Eindruck
Raum 34,5db(A) Grundpegel bei Stille
5 V 34,6 dB(A) 34,6 dB(A) 34,6 dB(A) 34,5 dB(A) 34,6 dB(A) Unhörbar
7 V 35,2 dB(A) 35,3 dB(A) 35,5 dB(A) 35,1 dB(A) 35,1 dB(A) Wahrnehmbar
12 V (Serie) 36,9 dB(A) 37,5 dB(A) 37,7 dB(A) 37,4 dB(A) 37,7 dB(A) Leise - Hörbar
(Unhörbar - Wahrnehmbar - Leise - Hörbar - Laut - Sehr Laut)

Die Messwerte machen eins deutlich. NZXT verschenkt einiges an Potential. Wenn man dem H440 eine vernüftige Lüftersteuerung verpassen würde, hätte man das ideale Gefährt für Ultra-Silent Fans vor sich stehen! Vor allem bei 5 Volt sind die Werte mehr als nur Beeindruckend. Hinzu kommt, dass das Gehäuse leider für eine normale Lüftersteuerung im 5,25 Zoll Format mangels passender Slots ungeeignet ist, sodass man sich da anderweitig behelfen müsste. Eine einfache interne Lüftersteuerung und sei es nur eine Umschaltung zwischen 5, 7 und 12V würde dem H440 einen wirklich echten Mehrwert bieten.

Zurück: Einbau & Features | Weiter: Fazit
Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved