TweakPC


Gigabyte GeForce GTX 560 Ti 448 Cores WindForce im Test

  

GeForce GTX 560 Ti 448 - Die "Luxus-Mittelklasse"

Gigabyte dreht mit drei Lüftern auf

Ende 2011 gehört die GeForce GTX 560 Ti immer noch zu den beliebteste leistungsstarken GeForce Karten und deckt mit einem Preis von 180 bis 240 Euro auch eine recht hohe Preisspanne im für anspruchsvollere Gamer besonders relevanten Bereich ab. Technische Details zur GeForce GTX 560 Ti und dem Referenzdesign finden sich in unserem Test zur NVIDIA GTX 560 Ti.

Insbesondere Gigabyte hat mit der Gigabyte GeForce GTX 560 Ti aus der WindForce Serie ein Exemplar dieser Karte im Programm, das sich seit Monaten in den Top-Ten im Preisvergleich der Grafikkarten-Charts hält und über langen Zeitraum sogar das beliebteste Modell überhaupt war. In unserem Test der Karte konnten wir ihr nicht nur einen attraktiven Preis am unteren Ende der Skala sondern auch einen wirklich guten Kühler und gute Performance-Werte bescheinigen.

Um so mehr freut es uns, dass wir die Gelegenheit hatten nun abermals ein Modell aus der Gigabyte WindForce Serie unter die Lupe zu nehmen. Quasi als Weihnachts-Special präsentiert NVIDIA mit seinen Partnern eine limitierte Sonderauflage der GeForce GTX 560 Ti. Diese Limitierte Version basiert nicht wie die "normale" GTX 560 Ti auf dem GF114 Chip, sondern auf dem  GF110, dem gleichen Chip der sich auf der GeForce GTX 570/580 befindet. Allerdings sind hier nur 448 der 512 CUDA Cores frei geschaltet. Der Speicher beträgt 1.2 GB GDDR5 bei einem 320-Bit breiten Speicherbus. Die GeForce GTX 470 verfügte über ähnliche "Rohdaten". Von der GTX 560 Ti 448 gibt es kein Referenzdesign von NVIDIA so das jeder Boardpartner seine eigenen Interpretation der neuen Karte herausgibt.

Nun werden sicher viel unsere Leser fragen, wieso NVIDIA für dieses Sondermodell genau den gleichen Namen vorgibt wie für das übliche Modell der GTX 560 Ti. Wir können hier nur das weitergeben, was von NVIDIA angeführt wird. Der Grund liegt genau darin, dass es sich eben nicht um ein normales Modell im GeForce Lineup handelt und man seitens NVIDIA keinen neuen Namen für diese Karte einführen wollte.

Die GeForce GTX 560 Ti mit 448 Cores wird nur begrenzte Zeit verfügbar sein und nur von einigen NVIDIA Partnern angeboten.Dazu ist die GeForce GTX 560 448 Cores nur in den USA, Kanada, Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Russland und den skandinavischen Ländern verfügbar.

 Die Karte liegt von der Leistung her zwischen der GeForce GTX 560 Ti und der GeForce GTX 570. NVIDIA gibt an, dass die GeForce GTX 560 Ti mit 448 Cores etwa 10-15% schneller als eine 560 Ti ist und eine GTX 570  etwa 5% schnell als eine GTX 560 Ti mit 448 Cores. Natürlich werden wir das überprüfen und uns anschauen ob diese Karte eine lohende Sache im kommenden Weichnachtsgeschäft ist.

Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:
  


ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved