TweakPC


Cooler Master V1000 im Test - 80 Plus Gold 1000 Watt Highend Modular-Netzteil (3/6)

Effizienz

Effizienzmessungen in unterschiedlichen Lastsituationen

Kommen wir zur Effizienz des Cooler Master V1000, bei dem wir bei den Ankündigungen von Cooler Master einiges erwarten. Laut Marketingmaterial soll das Netzteil nämlich bereits bei 10% Leistung über 90 % Effizienz bieten, was bisher nur sehr wenige 1000 Watt Netzteile schaffen.

Wie üblich haben wir die Last bei 100%, 50%, 20%, 10% und 5% betrachtet, was hier 1000, 500, 200, 100 und 59 Watt entspricht. Wir messen die Effizienz des Netzteils grundsätzlich mit dem Fokus auf die in Deutschland üblichen 230V und nicht wie beim 80 Plus Report mit 115V. Die 115 Watt Messwerte notieren wir nur zur Überprüfung am Rande mit. Gemessen wird aufwendig an hochpräzisen Chroma-Teststationen.

Das Cooler Master V1000 erreicht Effizienzwerte von über 93%, was absolute Spitzenklasse ist. Wie man sieht schafft das Netzteil den Goldlevel dabei ohne Probleme, fällt aber bei 115 V zum Ende bei maximaler Belastung im Vergleich zur übrigen Leistung etwas ab. Für Nutzer in Deutschland ist das irrelevant, da hier die 230 V Kurve zählt.

Besonders gut weiß die Effizienzkurve im unteren Bereich zu gefallen, denn das V100 steigt in der Effizienz bei niedriger Belastung extrem schnell an. Bei 5% Last liegt die Effizienz bereits bei 82 % und bei 10 % Last sehen wir tatsächlich mehrfach kontrolliert eine Effizienz von 90,4 %, ein hervorragender Wert. Das Silent Pro Hybrid und auch Silent Pro Gold zeigten noch ein komplett anderes Verhalten und eine deutlich schwächer ansteigende Kurve bei niedriger Belastung.

Bei unserer gewichteten Durchschnittswertung, bei der wir 3x20%, 2x50% und 1x100% einbeziehen, erreicht das Netzteil stolze 92,4%. Der bisher beste von uns gemessene Wert aller Netzteile betrug 92.8 %.

Neben den 20/50/100% Messungen führen wir zudem immer zur besseren Vergleichbarkeit aller Netzteile Messungen bei konstanten Lasten durch, die bei 80, 350 und 550 Watt liegen.

 

Gerade bei den Messungen mit festen Lasten zeigt sich noch einmal wie schön das V1000 im unteren Bereich skaliert. Schon bei 80 Watt sehen wir eine Effizienz von 87.4 %. Man kann also gut sagen, dass das V1000 bei Belastungen ab etwa 90 Watt ständig im Bereich von über 90% Effizienz arbeitet und auch unter 90 Watt eine sehr hohe Effizienz aufweist. Wer allerdings ständig bei nur 30-50 Watt operiert, sollte allerdings nicht zu einem 1000 Watt Netzteil greifen, da hier 750 Watt Netzteile noch einmal effizienter arbeiten können.

Die Standby-Spannung Des V1000 kann ebenfalls überzeigen und liegt ohne Last bei gerade einmal 0,1 Watt. Bei 0,2 A auf der 5 V Standby Leitung also 1 Watt Verbrauch bei etwa 1.45 Watt.



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved