TweakPC


Cooler Master V1000 im Test - 80 Plus Gold 1000 Watt Highend Modular-Netzteil (4/6)

Spannungsqualität

Spannungsverhalten unter verschiedenen Lasten

Kommen wir zum Spannungsverhalten des V100. Die Diagramme zeigen jeweils in der Mitte (gestrichelte Linie) die geforderte Spannung, die gepunkteten Linien kennzeichnen die Ober- und Untergrenze mit der maximal erlaubten Toleranz nach ATX Spezifikation. Die Belastung von 20, 50, 100% stellt die Gesamtbelastung des Netzteils dar, nicht die Belastung der einzelnen Schiene.

Die 12 Volt Leitungen liegt nahezu optimal um den 12 V Punkt und fällt mit steigender Belastung nur minimal ab. Auch bei der 5 V Spannung zeigt sich ein sehr konstantes Bild, das leicht über 5 V startet und bei Last auf genau 5 V absinkt. Die 3,3 V Spannung startet wie üblich auch etwas höher und bleibt auch bei hohen Lasten recht konstant.

 

 

 

 

Ripple & Noise Messung

Restwelligkeit und Rauschen des Netzteils

Ein optimales PC-Netzteil würde genau konstant 12V an den 12V Ausgängen liefern. Bei PC-Schaltnetzteilen, die bekanntlich Gleichstrom aus Wechselstrom generieren, ist diese Situation aber nicht gegeben. Die Gleichspannungen enthalten hier immer überlagerte minimale Schwankungen. In ein Diagramm aufgetragen ist die Ausgangsspannung somit keine gerade (optimale Situation) sondern eine Welle (Ripple) mit zusätzlichen Ausschlägen/Störungen (Noise). Diese Wellen und Störungen kann man mit einem Oszilloskop sichtbar machen. In den ATX Spezifikationen ist dazu genau festgelegt, wie die Restwelligkeit zu messen ist und welche Toleranzen zu erfüllen sind. So darf die Restwelligkeit auf der 12V Leitung maximal 120 mV und auf der 3,3 und 5 V Leitung maximal 50 mV betragen.

Die Restwelligkeit des V1000 liegt bei maximal etwa 47 mV auf der 12 V Leitung, 43 mV auf der 5 V Leitung und 32 mV auf der 3,3 V Leitung. Wir messen die Restwelligkeit mit hochempfindlichen Systemen von Hand, so dass hier etwas höhere Werte entstehen, als bei automatischen Messungen. Wichtig sind dabei nicht nur die absoluten Werte sondern auch der Kurvenverlauf der Spannung.

Beim V1000 ist hier zudem schön zu sehen, dass bei fallender Belastung überwiegend der Noise-Level abnimmt, der Ripple aber etwa gleich bleibt und bei etwa 30 mV auf der 12 V Schiene stehen bleibt.

Messung bei 100%

Messung bei 50%

Messung bei 20%



ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved