TweakPC


Corsair Force GT im Test - SATA III 6 Gb/s SSD mit Sync NAND Flash

  

Die knallrote Force GT

Corsairs SATA III 6 GB/s SSD mit SandForce Controller und Sync NAND Flash

Vor kurzem haben wir uns erst zwei neue SSD mit dem SandForce SF-2200 Controller angesehen, die Vertex 3 und  Agility 3 von OCZ. Beide sind allerdings mit 240 GB - was den Preis angeht - nicht gerade Einsteigermodelle. Zudem steigt die Performance dieser SSDs mit der Kapazität, was bei uns direkt nach dem Test die Frage aufwarf, wie denn die 120 GB SSDs in Sachen Performance abschneiden. Wie angekündigt wollen wir genau diesem Aspekt hier nun nachgehen.

Dazu werden wir uns das neue High Speed SSD Modell aus dem Hause Corsair ansehen, die besonders auffällige knallrote Force GT SSD. Die Corsair Force GT und die Corsair Force 3 bilden zusammen die Nachfolgemodelle der Corsair Force 2 Serie und sind ebenfalls mit einem Controller von SandForce ausgestattet, hier eben aus der neuen SF-2200 Familie. Es handelt sich dabei um den ersten SATA III Controller von SandForce, der im Vergleich zu den SATA II Modellen (Force 2 Serie) einen erheblich höheren Maximaldurchsatz bietet. Die Force GT ist das neue Spitzenmodell dieser Serie, das mit schnellem Sync NAND Flash ausgestattet ist. Wie auch beim Dominator GT Speicher, hat Corsair die "Luxusklasse" der Force GT auffällig mit roter Farbe untermauert.

Neben den SSDs mit gleichem Controller von anderen Herstellern wie besagter OCZ Vertex 3 sind weitere Konkurrenten zur Corsair Force GT in der Intel SSD 510 Series aber auch in der Crucial C300 sowie dem Nachfolger C400 zu sehen. Diese SSD sind alle mit dem neuen SATA III Standard ausgestattet und liefern beim maximalen Durchsatz eine extrem hohe Performance. Wie wir jetzt aber schon mehrfach gesehen haben ist diese noch kein Garant für hohe Performance, wenn der verbaute Flash Speicher auf der SSD bei Random Zugriffen langsam wird. Zu sehen zum Beispiel an SSDs, die mit asynchronem NAND Flash ausgestattet sind. Genau hier sollte die Corsair Force GT mit ihrem synchronen Flash Speicher aber punkten können.

Corsair hat uns für den Test das 120 GB Modell der SSD zur Verfügung gestellt, damit wir die Performance der 120 GB Modelle untersuchen können. In letzter Zeit war auffällig, dass die Hersteller besonders gerne die großen 240 GB oder gar 500 GB Modelle ihrer SSDs für Tests zur Verfügung stellen, obwohl man zuvor immer nur die kleineren Modelle bekommen hat. Da die großen Modelle aber in der Regel eine bessere Performance aufweisen, verfälscht sich dadurch etwas der Gesamteindruck über eine SSD Serie. Daher an dieser Stelle nochmals ein ausdrückliches Danke an Corair, für die Bereitstellung der "kleineren" Modelle ihrer Force Serie. Wir werden in Kürze hier auch noch einen weiteren Test der normalen Corsair Force 3 SSD mit Asnyc NAND RAM nachliefern. Jetzt aber erst mal auf in die Technik und Benchmarks zu Corsairs rotem Flitzer.

 

Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:
  


ueber TweakPC: Impressum Copyright 1999-2014 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved