TweakPC


ASUS und Gigabyte: Joint-Venture geplatzt

Freitag, 23. Mär. 2007 14:01 - [jp]

ASUS und Gigabyte wollten in einem Joint-Venture unter dem Namen "Gigabyte United" zusammenarbeiten. Dies scheint nun doch nicht der Fall zu sein.

Gigabyte United sollte von ASUS gefertigte Hardware unter dem Namen Gigabyte anbieten. Gestern haben sich beide Firmen wieder getrennt. Offenbar waren Kunden und Zulieferer durch die Zusammenarbeit verunsichert.

Eine geplante Investition über rund 120 Millionen US-Dollar in Gigabyte United hatte ASUS nicht geleistet. Gigabyte hingegen hat die Bereiche Kühlung, Handys und Notebooks bereits in das Joint-Venture transferiert. Gigabyte United könnte nun als Tochterunternehmen von Gigabyte weitergeführt werden, eventuell unter einem anderen Namen.

Wie HKEPC berichtet, hatte sich Gigabyte dazu entschlossen, seine Marke alleine weiterzuführen. ASUS würde die Entscheidung akzeptieren, sieht aber immer noch die Möglichkeit einer Zusammenarbeit in der Zukunft.

Wer in Zukunft die Produkte für Gigabyte fertigt, ist noch unklar. Denkbar wäre aber, dass dies Foxconn wieder übernimmt. Die chinesische Firma hatte auch vorher für Gigabyte hergestellt.
Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved