TweakPC


Intel kündigt wohl versehentlich Apollo-Lake-Prozessoren an

Dienstag, 07. Jun. 2016 20:36 - [ar] - Quelle: heise.de

Intel hat vier neue Celerons und zwei neue Pentium-Prozessoren angekündigt. Alle Prozessoren könnten bereits mit Goldmont-Kernen ausgestattet sein.

Mit der neusten Produkt Change Notification PCN 114662-00 hat Intel wohl die ersten Prozessoren der neuen Apollo-Lake-Generation mit Goldmont-Kernen vorgestellt. Drei der Prozessoren gehören der N-Serie für günstige Netbooks und Notebooks an. Die übrigen drei Modelle bieten als Mitglied der J-Serie etwas mehr Leistung und könnten vor allem in Mini-PCs zum Einsatz kommen.

Die Prozessoren gehören eigentlich der Atom-Serie an und sind damit deutlich schwächer als die Celeron- oder Pentium-Modelle der Skylake-Generation. Die ersten Benchmarks von Prozessoren mit Goldmont-Kernen sind bereits in der Datenbank von Geekbench3 gelandet. Im Vergleich zu den Braswell-Chips fällt die Performance der Goldmont-Kerne deutlich stärker aus, auch wenn die Modelle vor allem stromsparend agieren sollen.

Ob die Plattform der neuen Apollo-Lake-Generation auch den HDMI-2.0-Standard unterstützen wird und damit auch für 4K-Inhalte zu gebrauchen ist, kann bislang noch nicht beantwortet werden.

Bild
(Bild: Intel Produkt Change Notification PCN 114662-00)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved