TweakPC



AMD Radeon HD 6850 und HD 6870 Test (3/21)

AMD Radeon HD 6870 - Die Karte im Detail

Altbekanntes neu verpackt

Schauen wir uns zunächst einmal die größere der beiden neuen Karten an, die Radeon HD 6870. Sie wird zum Launch von allen Partnern im Referenzdesign angeboten, welches wir auch von AMD getestet haben. Eigendesigns der Partner werden von der Radeon HD 6870 erst in einer späteren, zweiten Stufe auf den Markt kommen. Hier ist dann mit anderen eigenen Kühllösungen zu rechnen, wie wir es auch schon bei der Radeon HD 5870 gesehen haben. Auch diese wurde in der zweiten Generation von den Partnern deutlichen Änderungen unterzogen.

Das Referenzdesign der Radeon HD 6870 erinnert vom Aufbau her stark an das vorherige Radeon HD 5850 Modell. Aber natürlich gibt es wie immer ein paar kleine Änderungen.

Zunächst einmal hat sich AMD beim optischen Design der Karte wirklich Mühe gegeben. Die neu Radeon HD 6870 ist nicht so verspielt wie die Radeon HD 5850 wirkt schlichter, aber irgendwie mit schwarzem PCB und schwarz mattiertem Gehäuse mit wenigen roten Elementen edler als der Vorgänger. Die Karte ist mit etwa 24,5 cm so lang wie eine Radeon HD 5850. Der Einbau in die meisten Gehäuse dürfte damit kein Problem sein.

In der Radeon HD 6870 finden wir den gleichen Lüfter, den wir auch schon in den vergangenen Radeon Generationen gesehen haben und der uns bisher nie so richtig begeistern konnte. Allerdings gibt es eine recht interessante Änderung am Kühldesign die nicht unbedingt sofort auffällt. AMD hat das Loch in der Abdeckung soweit verkleinert, dass es die Lüferschaufeln komplett abdeckt, bisher lagen diese immer frei.

Ansonsten bleibt AMD beim altbekanten und bewährten System. Der Radiallüfter wirft die eingesammelte Luft über eine intern verbaute Plasikblende komplett nach vorne über den Kühler und dann hinaus zum Slotblech und eine kleine Öffnung an der Oberseite der Karte. Zu sehen neben den langen roten Streifen an der Oberkante der Karte. Intern ist in der Radeon HD 6870 ein Kühler mit drei Heatpipes, Kupferbodenplatte und Alu Lamellen verbaut. Der massive Kühler sorgt für ein Gewicht von 894 Gramm.


Die gegenüberliegen Seite der Karte ist fast komplett geschlossen. Allerdings findet sich zwischen PCB und Cover an den PCIe Stromanschlüssen und unten noch ein kleiner Spalt über den eine Belüftung erfolgen kann.

Die Radeon HD 6870 verfügt über zwei PCIe 6 Pin Anschlüsse, die nach oben herausragen und so eine einfache Verkabelung der Karte sowie den Einbau in kleinere Gehäuse begünstigen.

Bei den Anschlüssen wurde der Radeon HD 6870 ebenfalls ein "Upgrade" verpasst und ein standard Displayport Anschluss durch zwei Mini Displayportanschlüsse ersetzt. Es gibt hier aber noch wesentliche weitere Änderungen was die Anschlusskombinationen angeht. Mehr dazu später im Abschnitt "Anschlüsse und Monitorkombinationen".

Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:
ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2022 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.