TweakPC



Alpenföhn Black Ridge im Test (4/5)

Die Testmessungen

Für den Kühlertest kommt ein AMD-System mit einer Ryzen-APU zum Einsatz.

Das Testsystem:

  • AMD R5 2400G
  • ASUS Crosshair VI Extreme X370
  • 8G DDR4
  • Seasonic Fanless 460W
  • Windows 10 64 Bit

Die Temperaturmessungen finden in einem offenen Tischaufbau statt. Die Kühler werden mit der Serienbelüftung getestet, diese wird bei maximaler sowie einer Lüfterdrehzahl von 7-V Drehzahl betrieben. Außerdem wird bei jedem Test dieselbe Wärmeleitpaste in Form von Alpenföhn Glatteis verwendet. Die Raumtemperatur beträgt zwischen 20-23°.

Nach jeweils 30 Minuten werden die Temperaturen im Modus IDLE bzw. PRIME abgelesen und der Test noch einmal wiederholt um möglichst aussagekräftige Ergebnisse zu erhalten. Im IDLE wird auf dem Desktop etwas gesurft und mit Skype gearbeitet, unter Vollast kommt Prime95 zum Einsatz. Alle Temperaturen sind abzüglich der zum Testzeitpunkt herrschenden Raumtemperatur angegeben.

Für die Lautstärkemessung kommt ein PeakTech 8005 zum Einsatz, dieses wird in einem Abstand von 60 cm frontal zum Kühler aufgestellt. Als Ausgangsbasis für die Laustärkewerte dient die Raumlautstärke von 23-25 dB(A). Natürlich wird die Lautstärke auch noch nach dem Gehör beurteilt.

Kühlleistung

Wir haben für die Kühlmessung natürlich einige kleine Kühler zusätzlich zum Black Ridge auf dem APU-System durchgetestet. Die Kühlleistung des Black Ridge bewegt sich dann für seinen kleinen Lüfter und für seine Größe auf einem sehr guten Niveau. Er unterbietet, im positiven Sinne sogar den den AMDWraith Spire Boxed-Kühler. Verpasst man dem Black Ridge dann einen zweiten Lüfter auf der Oberseite, legt die Kühlleistung noch einmal zu. Anzumerken ist hierbei, im Test haben alle Lüfter auf dem Kühler die Luft nach oben hin wegbefördert.

Alpenfhn Ben Nevis
Alpenfhn Black Ridge + WB3
Alpenfhn Black Ridge
Noctua NH-L9a-AM4
AMD Wraith Stealth
R5 2400G R5 2400G DDR4 3000 10 64bit
Alpenfhn Silvretta
59 [88%]
59 [88%]
61 [91%]
64 [96%]
66 [99%]
67 [100%]
Temperatur - Max 12V -
0

Grad

Alpenfhn Black Ridge + WB3
Alpenfhn Ben Nevis
Noctua NH-L9a-AM4
Alpenfhn Black Ridge
Alpenfhn Silvretta
AMD Wraith Stealth
R5 2400G R5 2400G DDR4 3000 10 64bit
30 [88%]
31 [91%]
32 [94%]
32 [94%]
34 [100%]
34 [100%]
Temperatur - Min 12V -
0

Grad

Alpenfhn Ben Nevis
Alpenfhn Black Ridge + WB3
Alpenfhn Black Ridge
Alpenfhn Silvretta
AMD Wraith Stealth
R5 2400G R5 2400G DDR4 3000 10 64bit
Noctua NH-L9a-AM4
64 [89%]
65 [90%]
68 [94%]
71 [99%]
71 [99%]
72 [100%]
Temperatur - Max 7V -
0

Grad

Alpenfhn Black Ridge + WB3
Noctua NH-L9a-AM4
Alpenfhn Ben Nevis
AMD Wraith Stealth
R5 2400G R5 2400G DDR4 3000 10 64bit
Alpenfhn Black Ridge
Alpenfhn Silvretta
31 [86%]
33 [92%]
33 [92%]
35 [97%]
35 [97%]
36 [100%]
Temperatur - Min 7V -
0

Grad

Wärmeverteilung

Die Wärmeverteilung im Kühler selbst kann man gut an Aufnahmen mit der Wärmebildkamera erkennen. Je mehr auf den Aufnahmen die Farbe Richtung gelb wechselt um so wärmer sind die entsprechenden Stellen, je mehr die Farbe Richtung dunkelblau geht um so kälter fallen die Stellen aus.

Im Kühler lassen sich gut die quer laufenden Heatpipes ausmachen, die deutlich wärmer als die angebauten Fins ausfallen. Auch gut zu erkennen ist, dass die Temperaturen des Kühlers oberhalb der Nabe des Lüfters wärmer werden, weil dort keine Luft durch den Kühler geblasen wird.

Lautstärke

Besonders bei kompakten Abmessungen steht die Lautstärke im Fokus, meistens ist sie das Zünglein an der Waage, ob der neue Kühler einziehen darf. Bei maximaler Drehzahl, sprich bei einer Lüfterspannung von 12 Volt ist der Black Ridge hörbar. Die Lautstärke ist hier hörbar gleich mit dem des NH-L9a AM4.

Wird die Lüfterspannung reduziert auf 7 Volt, ist der Kühler nicht mehr wahrzunehmen und verrichtet seinen Arbeit still und Leise.

Alpenfhn Ben Nevis
Noctua NH-L9a-AM4
Alpenfhn Black Ridge
Alpenfhn Black Ridge + WB3
Alpenfhn Silvretta
AMD Wraith Stealth
R5 2400G R5 2400G DDR4 3000 10 64bit
39 [85%]
41,5 [89%]
42 [91%]
43 [93%]
45 [98%]
46 [100%]
Laustrke - Max -
0

dB(A)

Zurück: Zubehör und Montage | Weiter: Fazit
Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2020 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.