TweakPC



Test des G.Skill Sniper DDR3-1866 CL9-10-9-28 RAM-Kits

G.Skill Sniper 1866 MHz - 8 GB RAM zum Schnäpchenpreis

Als G.Skill 2011 die neue Modulserie Sniper vorgestellt hat, haben wir uns bereits eines der leistungsstärkeren Modelle der Serie angesehen. Die Module besitzen einen besonders auffälligen Headspreader in Form eines Gewehrs und sind zudem in einer matten Gun-Metal-Farbe ausgeführt, die den RAMs zusätzlich einen interessanten Look verleihen. Das 1600 MHz Kit mit CL7 hat uns damals schon recht gut gefallen und angesichts einer Sonderaktion von G.Skill wollen wir uns hier noch einmal ein weiteres Kitt aus der Sniper-Serie ansehen.

 

Die Sniper Serie umfasst viele verschiedene Modelle von 1333 bis nun schon 2133 MHz und ist von 8 bis 24 GB verfügbar. Eine Serie in diesem Lineup sticht aber ganz besonders aufgrund ihres Preis-Leistungsverhältniss heraus.

Es ist das G.Skill Sniper 1866 CL 9 Kit mit 2x4 also 8 GB. Dieses Modulkitt trifft mit 1866 MHz den Punkt an dem die meisten Plattformen kaum noch mehr Performance liefern und ist zudem mit CL9 zwar nicht das schnellste Kit, hat aber auch nicht die schlchtesten Timings.

Das besondere an diesem Set ist der Preis. Im Juli diesen Jahres lag er noch bei etwa 52 Euro und war damals bereits ein Schnapper und so manch einer dachte das es nun wirklich nicht mehr günstiger wird. Wir wurden wieder einmal eines besseren belehrt, denn G.Skill bietet das Modulpaar über ausgewählte Händler nun in einer Sonderaktion für 39,90 Euro an!

 

Wir haben uns aus diesem Angebot gleich einmal zwei Kits besorgt und auf unsere Testplattform bestehend aus einem Intel Core i7 3770K und einem GIGABYTE Z77 UD5H Mainboard geworfen. Bekommt man hier für kleines Geld wirklich viel geboten?

Inhaltsverzeichnis:

Übersicht der Benchmarks in diesem Artikel:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2019 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved. Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliates.