TweakPC


AMD Mainboard Roundup Sockel AM2+ 770, 790X, 790FX Chipsatz

Einleitung

AMD AM2/AM2+ Mainboards mit 770, 790X, 790FX Chipset im Vergleich

Über ein Jahr ist es nun her, dass AMD die 690 Chipsatz Serie, präsentierte. Danach war es lange still in Sachen Mainboards bei AMD. Neustrukturierungen beim Zusammenschluss mit ATI haben vermutlich gerade auf dem Chipsatz Sektor bei AMD seinerzeit einiges durcheinander gewirbelt.

Inzwischen hat sich bei AMD aber sehr viel getan, neue Prozessoren und Grafikkarten wurden eingeführt und um dem Erzrivalen Intel wirklich Paroli in Form eines Gesamtpaketes aus einer Hand bieten zu können, folgte zum Abschluss auch der passende Chipsatz. AMD griff hier auch gleich in die Vollen und präsentierte zu Beginn des Jahres gleich drei Chipsatz-Varianten der 700er Familie, den 770 (RX780), den 790X (RD 780) und - last but not least - den 790FX (RD790).

"Build your Dream" heißt es auf der AMD Webseite zur 700er Chipset Familie. Wer sich also seinen "AMD-Traum-PC" zusammenschrauben möchte, kann in Zukunft komplett auf AMD setzen ohne beim Mainboards auf die Konkurenz setzen zu müssen. In diesem Review werden die 700er AMD chips also auch beweisen müssen, ob sie halten, was versprochen wird.

Tatsächlich können sich die technischen Werte, mit denen AMD wirbt, durchaus sehen lassen. So soll ein 7xx Chipsatz maximal nur 10 Watt Leistung aufnehmen, dazu werden PCIe 2.0 sowie DDR2 1066 RAM und Hyper Transport 3.0 unterstützt und es ist immerhin der erste Chipsatz, der in 65nm Strukturbreite in Serie gefertigt wird. Noch dazu werden für die etwas anspruchsvolleren User umfangreiche Übertaktungsmöglichkeiten wie AutoXpress und Overdrive sowohl im BIOS und bei letzterem auf Softwareebene geboten.

Bei all den Features, mit denen AMD seine neue Chipsatzfamilie bewirbt, stehen natürlich zwei Neuerungen im Vordergrund: dass natürlich auch die neuen Phenom Prozessoren und Crossfire X auf dieser Plattform beheimatet sind. Mittlerweile hat AMD ja auch die neue Bug-bereinigte Version des Phenom Prozessors eingeführt, für den diese Chipsets natürlich eine optimale Plattform bieten sollen.

Auch Crossfire X, das lange Zeit nur nur theoretisch existierte - AMD war bis zur CeBIT 08 nicht in der Lage, entsprechende Treiber mit Unterstützung für vier Grafikkarten anzubieten, obwohl sich Karten dafür schon seit längerem auf dem Markt tummelten - ist nun einsatzbereit und die passenden Treiber sind verfügbar. Besser spät als nie kann man hier also nur sagen.

Wie sieht es also bei den Chipsätzen aus? Kann AMD seine Versprechen halten und eine solide und performante Basis für die hauseigenen Next Generation Komponenten bieten?

Zumindest bei der verwendeten Southbridge gelang das zu Beginn nicht, da die SB700 nicht zeitig fertig war kommen in unserem Roundup auch ausschließlich Boards mit der schon etwas betagten SB600 zum Einsatz. Davon abgesehen wird sich an Mainboards mit den Chipsätzen der „7-Series“ aber nichts mehr ändern, weil die Southbridge bei AMD über vier PCIe Lanes angebunden ist und somit ohne weiteres austauschbar auf Mainboards in künftigen Revisionen. Mittlerweile sind Boards zum Teil also auch mit SB700 Southbridge verfügbar.

Wie AMD gehen auch wir das ganze stufenweise an und beginnen im Folgenden mit den Einsteiger-Mainboards mit AMD 770 Chipsatz und steigern uns über den 790X Chipsatz bis hin in den von AMD „Enthusiast“ getauften Bereich, in dem sich mit den auf dem 790FX basierenden Boards das Beste (?) befindet, was AMD und wir in diesem Roundup bieten können.

Links zum Thema:

Amd Mainboard Roundup bei HardTecs4u
Amd Mainboards im Vergleich
12 AMD 690G Mainboards im Vergleich
AMD 790FX Mainboards im Vergleich

Weiter: Testsystem
Inhaltsverzeichnis:


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2016 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved