TweakPC


Sony übernimmt OnLive und stellt Dienst direkt ein

Dienstag, 07. Apr. 2015 12:45 - [ar] - Quelle: heise.de

Sony hat den in den USA bekannten Anbieter für Cloud-Gaming gekauft, allerdings wird der Dienst nicht weitergeführt.

OnLive bietet ein umfangreiches Cloud-Gaming-Angebot an, welches per monatliche Gebühr den Anwendern zur Verfügung gestellt wird. Neben rund 250 Gaming-Titeln konnten über OnLive auch die eigenen, über Steam erworbenen Spiele per Cloud-Gaming berechnet und dann auf dem heimmischen PC abgespielt werden. Wie bei Cloud-Gaming üblich, ist nur eine schnelle Internet-Verbindung für den reibungslosen Ablauf nötig, ein eigener Gaming-PC ist nicht nötig, lediglich ein Client für die Eingaben der Steuerungsgeräte.

Bislang konnte OnLive allerdings kaum Gewinne erzielen, zuerst wurde die Hardware, welche nötig ist um die Spiele zu berechnen, falsch kalkuliert, danach konnte die Firma nur durch neue Investoren vor der Insolvenz gerettet werden.

Für Sony hingegen scheint vorallem das Know-How der Firma von Interesse zu sein. Bereits 2012 erwarb Sony mit Gaikai einen Konkurrenten von OnLive. Mit PlayStation Now bietet Sony einen eigenen Dienst auf Basis von Cloud-Streaming an, welcher eventuell noch ausgebaut wird.

Kunden von OnLive werden nicht entschädigt. Auch die speziell von OnLive verkaufte Hardware eines Streaming-Clienten wird nach dem 30. April nicht mehr nutzbar sein.

Bild
(Bild: OnLive stellt nach Übernahme von Sony den Betrieb ein)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved