TweakPC


Samsung: Erste Displays mit 11K-Auflösung in Planung

Montag, 13. Jul. 2015 10:26 - [ar] - Quelle: etnews.com

Die Pixeldichte von Smartphones und Tablets soll schon bald auf bis zu 2.250 PPI ansteigen.

Samsung arbeitet derzeit an einem 11K-Display für Mobilgeräte. Innerhalb der nächsten fünf Jahre wird die Entwicklung dieser Technik mit 26,5 Millionen US-Dollar von Samsung unterstützt. Der erste Prototyp soll bereits 2018 rechtzeitig zu den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang präsentiert werden können. Derzeit liegt das Maximum von Mobilgeräten bei 2.560 x 1.440 Bildpunkten und einer Pixeldichte von rund 550 PPI.

Der Nutzen von einer 11K-Auflösung bei Mobilgeräten wird erst bei der Verwendung von 3D-Effekten deutlich. Durch die höhere Auflösung wird für den Anwender nicht nur ein deutlich besseres Bild generiert. Auch eine optische Täuschung eines 3D-Bildes kann mit der Technik besser simuliert werden.

Auch wenn die 11K-Auflösung derzeit noch etwas übertrieben wirkt, könnte sich die Technik in den nächsten Jahren als Vorreiter für neue Einsatzmöglichkeiten etablieren.


(Bild: Samsung Galaxy S6 mit einer Pixeldichte von 576 PPI)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved