TweakPC


Telekom und Nokia erreichen 11 GBit/s mit Kupferkabeltechnik

Donnerstag, 04. Feb. 2016 13:08 - [ar] - Quelle: blog.telekom.com

Die Telekom und Nokia arbeiten an einer Möglichkeit die Datenverbindung bei bereits vorhandenen Kupferkabelsträngen zu erhöhen.

Mit der Glasfaserkabeltechnik können die Kupferkabel eigentlich bereits sehr gut ersetzt werden. Allerdings ist die Verlegung von Glasfaserkabeln an jedes Haus sehr kostspielig. Nokia und die Telekom suchen deshalb eine Möglichkeit die bereits vorhandenen Datenkabel besser auszulasten um den Anwendern schnelle Internetanbindungen bieten zu können, ohne dass ein teures Glasfaserkabel bis zum Haus verlegt werden muss.

Erstmals ist es den beiden Anbieter gelungen die sogenannte XG-Fast-Technik mit einer Datenübertragungsgeschwindigkeit von bis zu 11 Gbit/s über ein Standard-Kupferkabel zu leiten. Im Labor konnte die Geschwindigkeit über eine Strecke von 30 bis 50 Meter aufrecht gehalten werden.

Die angepeilte 1-Gbit/s-Geschwindigkeit soll über eine Entfernung von 70 Metern durch die XG-Fast-Technik möglich sein. Sollte sich die Technik von Nokia als praktikabel erweisen, könnte die Telekom bei dem Breitbandausbau zumindest für die Anbindung der letzten 70 Metern auf die teure Glasfaserkabeltechnik verzichten.

Bild
(Bild: Das Kabellabor von der Telekom im Darmstadt)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved