TweakPC


Bitcoins: Bald so hoher Energieverbrauch wie Dänemark?

Freitag, 01. Apr. 2016 10:09 - [tj]

Die Berechnung von Bitcoins verschlingt immer mehr Energie. Benötigt die Kryptowährung bald mehr Strom als ein Land wie Dänemark?

Der Bitcoin-Algorithmus erfordert immer komplexere Berechnungen, für die immer leistungsstärkere Systeme benötigt werden. Diese schlucken entsprechend immer mehr Strom. Wohin das führen könnte, hat der Umweltforscher Sebastiaan Deetman in einem Artikel bei Vice.com behandelt. In seiner negativen Prognose kommt er dabei zu dem Ergebnis, dass das Bitcoin-System, um weiter zu bestehen, schon im Jahr 2020 mehr Strom verschlingen könnte, als ein kleiner Industriestaat wie Dänemark. Im besten Fall seiner Prognose läge der Energieverbrauch "nur" auf dem Niveau eines kleinen Kraftwerks.

Ausgangspunkt seiner Analyse ist die Beobachtung, dass die Berechnung eines einzelnen Bitcoins mittlerweile mehr Energie benötigt, als der tägliche Verbrauch eines US-Haushalts. Das Netzwerk der Miner, die zugleich den Erhalt des Systems sicherstellen, liegt laut seinen Schätzungen derzeit bei 350 Megawatt, was dem Verbrauch von 280.000 US-Haushalten entspräche.

Bild
(Bild: Bitcoins)

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved