TweakPC


Pimax 8K: VR-Headset mit zweimal Ultra-HD-Auflösung erfolgreich bei Kickstarter

Freitag, 22. Sep. 2017 13:43 - [tj]

Pimax startet einen zweiten Angriff auf Oculus und HTC. Dieses mal sollen zwei 4K-Displays den Ausschlag geben.

Nach dem die VR-Brille Pimax 4K mit zweimal 1.920 x 2.160 Pixel  wegen diverser Unzulänglichkeiten hierzulande kaum Bekanntheit erringen konnte, möchte das chinesische Unternehmen Pimax die Konkurrenz in Form der Oculus Rift und der HTC Vive nun mit einer überarbeiteten Version ausstechen. Dabei hat Pimax die Probleme mit den hohen Latenzen und der damit verbundenen Trägheit nach eigener Auskunft überwunden und setzt beim Display zudem noch einmal einen drauf.

Mit 3.840 x 2.160 Pixeln gibt es für jedes Auge die volle 4K-Auflösung. Zusammengenommen ergibt sich eine Auflösung von 7.680 x 2.160 Pixeln, womit insgesamt 16,6 Millionen Pixel dargestellt werden. Die Bildwiederholrate soll zwischen 75 und 90 Hertz liegen. Im Gegensatz zu den Modellen von Oculus und HTC setzt Pimax zudem auf ein breites Sichtfeld im 32:9-Format.

Bei Kickstarter war die Finanzierung innerhalb kürzester Zeit erfolgreich. Das Finanzierungsziel lag bei 200.000 US-Dollar. Mittlerweile kamen bereits über 850.000 US-Dollar zusammen. Das Projekt läuft noch 42 Tage.

Bild

Verwandte Testberichte, News, Kommentare

Forum News


ueber TweakPC: Impressum, Datenschutz Copyright 1999-2017 TweakPC, Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved